Eon übernimmt Innogy

Informationen oder Neuigkeiten außerhalb von PV zum energiepolitischen Tagesgeschehen und der Energiewende

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Eon übernimmt Innogy

Beitragvon binepeter » 11.03.2018, 08:56

Ad-hoc Mitteilung heute nacht
http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 56966.html

"Eon würde sich auf die Sparten Vertrieb und Netze konzentrieren. Das Unternehmen würde vor allem Innogys lukratives Verteilnetz übernehmen, das derzeit fast drei Viertel der Gewinne beiträgt, und mehr als 20 Millionen Kunden hat. Die dritte Sparte, die Stromproduktion mit erneuerbaren Energien, würde Eon aber weitgehend aufgeben.

Das Geschäft der erneuerbaren Energien von Eon und Innogy würde von RWE übernommen. Der Stromproduzent, der sich nach der Aufspaltung auf die konventionelle Stromerzeugung und den Großhandel konzentriert hatte, würde sich also wieder in der Wind- und Solarenergie engagieren."

Schönen Sonntag
Peter
binepeter
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 170
Registriert: 28.04.2016, 09:35
PV-Anlage [kWp]: 683,8
Speicher [kWh]: 12,8
Info: Betreiber

Re: Eon übernimmt Innogy

Beitragvon Loebstraus » 11.03.2018, 09:37

Krass, das hätte ich nicht erwartet.
29,805kWh
48x 240W Panasonic HIT
35x 345W Luxor
18x 345W Axitec
SE25K
4x Eurotherm CPC 24Röhren ~20,48m², 2x500l Pufferspeicher 1x300l Warmwasser
Loebstraus
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 125
Registriert: 04.04.2016, 21:19
Wohnort: Wusterwitz
PV-Anlage [kWp]: 29,805
Info: Betreiber

Re: Eon übernimmt Innogy

Beitragvon binepeter » 11.03.2018, 09:39

Ich war gerade auch ganz überrascht.
Nun werden mehr und mehr Details veröffentlicht:

"RWE erhält von Eon den weitgehenden Teil der erneuerbaren Energien plus das gesamt Geschäft der erneuerbaren Energie von Innogy - Eon übernimmt die Netze....."

http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 57020.html
binepeter
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 170
Registriert: 28.04.2016, 09:35
PV-Anlage [kWp]: 683,8
Speicher [kWh]: 12,8
Info: Betreiber

Re: Eon übernimmt Innogy

Beitragvon Loebstraus » 11.03.2018, 09:45

Jetzt fehlt nur noch die Fusion von Uniper und RWE.
29,805kWh
48x 240W Panasonic HIT
35x 345W Luxor
18x 345W Axitec
SE25K
4x Eurotherm CPC 24Röhren ~20,48m², 2x500l Pufferspeicher 1x300l Warmwasser
Loebstraus
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 125
Registriert: 04.04.2016, 21:19
Wohnort: Wusterwitz
PV-Anlage [kWp]: 29,805
Info: Betreiber

Re: Eon übernimmt Innogy

Beitragvon bimon » 11.03.2018, 11:02

Erst wird bei beiden Konventionell von Erneuerbarem getrennt und jetzt wieder im Großen(too big to fail) bei RWE gebündelt?
bimon
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2500
Registriert: 25.09.2009, 23:04
Info: Betreiber

Re: Eon übernimmt Innogy

Beitragvon Bento » 11.03.2018, 11:32

Dann heißt bei uns Westnetz demnächst EON oder behält die Tochter ihren Namen und bekommt nur eine neue Mutter?
Viele Grüße
Bento

Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
(Arnaud Desjardins)
Benutzeravatar
Bento
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7241
Registriert: 08.10.2006, 16:09
Wohnort: Münsterland
Info: Betreiber

RWE und EON geht es "schlecht"...

Beitragvon Kallenpeter » 11.03.2018, 12:19

Es passiert etwas....
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/s ... -1.3900773

Eon will Inoggy übernehmen, im gegenzug verleibt sich RWE aber die Erneuerbare Stromproduktion von Eon und Innogy wieder ein, außerdem soll RWE Anteile an ein paar AKWs bekommen, an denen Eon bisher nur Minderheitseigentümer war. Eon wird dann vor allem Netzbetreiber und RWE Stromproduzent. RWE bekommt außerdem eine 16% Beteiligung an Eon. Innogy würde dann zerschlagen werden, nach nur wenigen Jahren.

Wenn es dazu führt das RWE zukünftig etwas vorwärtsgerichteter ist und die Braunkohle nicht mehr das größte Standbein ist, finde ich es gut.
Kallenpeter
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2118
Registriert: 12.05.2012, 01:31
Info: Betreiber

Re: RWE und EON geht es "schlecht"...

Beitragvon alterego » 11.03.2018, 14:03

Warum will EON sich Stromerzeuger kaufen, wenn sie sich aus der Stromerzeugung zurückziehen wollen? Irgendwas verstehe ich da gerade nicht.
Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.
alterego
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8043
Registriert: 14.02.2014, 10:27
Wohnort: D 90xxx
Info: Betreiber

Re: RWE und EON geht es "schlecht"...

Beitragvon Kallenpeter » 11.03.2018, 14:16

alterego hat geschrieben:Warum will EON sich Stromerzeuger kaufen, wenn sie sich aus der Stromerzeugung zurückziehen wollen? Irgendwas verstehe ich da gerade nicht.


Machen sie doch nicht. Im Prinzip wird Innogy zerschlagen. Die Netze gehen an Eon und die Stromerzeugung an RWE. Zusätzlich geht noch die Stromerzeugung von Eon an RWE.
Kallenpeter
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2118
Registriert: 12.05.2012, 01:31
Info: Betreiber

Re: RWE und EON geht es "schlecht"...

Beitragvon alterego » 11.03.2018, 15:39

Kallenpeter hat geschrieben: Im Prinzip wird Innogy zerschlagen.

In der Meldung steht was von Übernahme aller Anteile von RWE... Warum zerschlägt RWE nicht selbst und verkauft/tauscht dann?
Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.
alterego
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8043
Registriert: 14.02.2014, 10:27
Wohnort: D 90xxx
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Energiepolitik | Energiewende



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast