Energiewende politisch geistesgestört! Hans Werner Sinn

Informationen oder Neuigkeiten außerhalb von PV zum energiepolitischen Tagesgeschehen und der Energiewende

Moderator: Mod-Team

 

1.00 (2 Bewertungen)

Re: Energiewende politisch geistesgestört! Hans Werner Sinn

Beitragvon Litholas » 16.04.2018, 20:24

Hans Werner Sinn ist ein Kernkraft-Fanboy. Der liebt die Kernkraft um ihrer selbst willen. NATÜRLICH wettert der Gift und Galle gegen Windkraft und Solarstrom.

http://de.atomkraftwerkeplag.wikia.com/ ... ans-Werner

"Sinn propagiert zwar die Vorzüge der liberalen Marktwirtschaft, wenn es aber um Atomkraft geht, verschweigt er, dass diese seit Jahrzehnten mit Milliarden subventioniert wird. Die Risiken der Atomenergie werden in seinen Äußerungen ebenfalls nicht thematisiert. Er benutzt die gleichen Gemeinplätze wie andere Atomlobbyisten, zeigt sich aber wortgewandter.

Auffällig ist, dass sein Eintreten für die Atomkraft in früheren Jahren zeitlich mit den öffentlichen Kampagnen der Atomwirtschaft zur Bundestagswahl 2009 und zur Laufzeitverlängerung 2010 zusammenfällt."
Litholas
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1192
Registriert: 25.05.2013, 18:06
Info: Interessent

Re: Energiewende politisch geistesgestört! Hans Werner Sinn

Beitragvon Litholas » 16.04.2018, 20:53

wschmeiser hat geschrieben:
...

... Wer eine Strategie verfolgt, die Europa weiterhin langfristig von Energieimporten abhängig hält, ist ein Topp Feind der EU und Todfeind der Jobs in der EU ...


Hier bin ich zwar grundsätzlich Deiner Meinung, aber man muss es sich halt auch leisten können. AKWs abschalten, Braunkohle stilllegen ...... Mindestlohn, immer höhere Sozialleistungen, früherer Rentenbeginn usw. dazu noch eine grundsätzliche Verteufelung der wertschöpfenden Industrie ..... irgendwann wird halt auch die Rechnung präsentiert werden und dann? ....


Umgekehrt wird ein Schuh draus: Wir können es uns nicht leisten, AKW und Braunkohlekraftwerke weiter zu betreiben. Gerade durch den EE-Ausbau steigt der Wert Deutschlands als Wohn- und Urlaubsort wegen sauberer Luft, Wasser und Nahrung, und als Industriestandort wegen gesunden Arbeitskräften und einer auf Jahrzehnte zukunftssicheren Energieversorgung. Alleine diese Wertsteigerung dürfte die EEG-Umlagenkosten weit übersteigen.

Die Sozialleistungen werden seit Jahrzehnten immer weiter zurückgekürzt, das Rentenalter heraufgesetzt... Du lässt ja echt kaum eine Fake-News aus. Deine Suggestion von den enormen Kosten der Flüchtlinge lasse ich mal weg, Deine Hetze ist schon einmal zu viel.
Litholas
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1192
Registriert: 25.05.2013, 18:06
Info: Interessent

Re: Energiewende politisch geistesgestört! Hans Werner Sinn

Beitragvon Paule011 » 16.04.2018, 22:58

Und die Bauern hören auf zu arbeiten und machen die Höfe dicht, das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange und dann macht es mal eine ganz großen Schlag und viele werden sich wundern. :idea: :ironie: :juggle:
Meine Anlage mit 40 Modulen von Solarex MSX 120 = 4,8Kwp und 2x Sunny Boy 2000 WR läuft bereits seit 24.12.2002
Neu seit 11.2017 30xLG 330N1C 9,9Kwp + E3DC Blackline S10E12
Paule011
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 384
Registriert: 13.04.2008, 14:55

Re: Energiewende politisch geistesgestört! Hans Werner Sinn

Beitragvon kai » 18.04.2018, 07:32

Unsere Bundesregierung ist mir inzwischen in dem Punkt sympathisch.

https://www.pv-magazine.de/2018/04/17/a ... ftsmodell/

Zugleich legte er (Altmeier) die Schwerpunkte seiner Energiepolitik in dieser Legislaturperiode dar: „1. Beschleunigung des Netzausbaus und 2. Beendigung der polarisierenden Debatte über fossile Energie, indem jedem klar wird, dass Deutschland aus der Kohleverstromung aussteigt. Sicher nicht in ein bis zwei Jahren, aber mit einer klaren Perspektive.“ Die Zielsetzung der Kommission orientieren sich nach seiner Ansicht an den 2030-Zielen, nach denen 60 Prozent der Kohlendioxidemissionen aus Kohlekraft reduziert werden müssen. Dazu müsse die Stromerzeugung aus Kohle halbiert werden.

und Thema Jobwunder!

Nicht umsonst bezeichnet Adnan Amin, Generalsekretär der Internationalen Erneuerbaren Energien-Agentur IRENA die Bedeutung der Energiewende als Investitionsprogramm und Jobwunder. Seiner Einschätzung nach seien die Berufe wie Solarinstallateure und Windenergietechniker die am schnellsten wachsenden Jobprofile weltweit. Bis 2050 könnten weltweit elf Millionen neue Energie-Jobs entstehen, womit die Arbeitsplatzverluste in der fossilen Industrie völlig ausgeglichen werden können

Gut das Herr Sinn nichts zu melden hat !

Gruß Kai
9,43 kWp seit 2009 mit Eigenverbrauch - Sanyo HIT und SMA TL 5/4000-20 - SunWatch.
Renault Zoe ZEN und 22 kw crOhm Schnelladebox.
Projekte: Erweiterung Carport um 5,4kWp - Hausbatterie - Tesla Model 3 reserviert
Benutzeravatar
kai
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1352
Registriert: 04.04.2006, 08:06
Wohnort: Schleswig Holstein
PV-Anlage [kWp]: 9,43
Info: Betreiber

Re: Energiewende politisch geistesgestört! Hans Werner Sinn

Beitragvon Farmjanny » 18.04.2018, 12:09

Wenn ich Zeit dafür finde, schreibe ich auch ein Buch:
Wir verpulvern für fossile Energien jährlich über 90 Milliarden.
Grüße von der Küste - Farmjanny
29,94 kW Firstsolar mit 3x SMA 9000TL in 2009 SSO
30,00 kW Firstsolar mit 1x8000 u 2x9000 in 2011 WSW
10 kW Sunpower in 2013
30 kW Windkraft Lely Aircon in 2017 und 9 kW - 12 kWh Speicher von Fenecon
Farmjanny
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 768
Registriert: 06.08.2009, 21:30
Wohnort: bei Cuxhaven
PV-Anlage [kWp]: 69,94
Speicher [kWh]: 12
Info: Betreiber

Re: Energiewende politisch geistesgestört! Hans Werner Sinn

Beitragvon PV-Berlin » 19.04.2018, 12:10

Nicht umsonst bezeichnet Adnan Amin, Generalsekretär der Internationalen Erneuerbaren Energien-Agentur IRENA die Bedeutung der Energiewende als Investitionsprogramm und Jobwunder.


Das Jobwunder entsteht jetzt nicht dadurch, das Seeleute, Eisenbahner und Kraftfahrer (Öl, Gas und Kohle Logistik) durch oben benannten Jobs ausgetauscht werden, sondern durch zwei Dinge:

Die Wertschöpfung der neuen Berufe ist höher
Und vor allem, dass der Cashflow (Geldflußbetrachtung) zum großen Teil im Land passiert.

Die X Mill. PV Anlagen Betreiber, die ja die 30 Mrd. € p.A. bekommen, machen was mit dem Geld?
Korrekt: Sie versteuern das, zahlen Zinsen im Land und geben das Geld hier aus!
UND der Punkt kurbelt die Binnenwirtschaft an, der Bereich, man mag es kaum glauben, der ca. 70 % des BIP > 70% der Jobs generiert.

Genau das machen die großen Energiekonzerne eben nicht (Esso, Shell Rio Tinto & Co.)

Deshalb muss man sich auch nicht an 10.000 Jobs +/- aufhängen, sondern betrachten wo die entstehen:
Sie entstehen in zumeist Struktur schwachen Regionen mit wenig Industrieellen Arbeitsplätzen. Die bisherige Energieerzeugung und Logistik etc. konzentriert sich schon sehr stark in den Clustern.

Auch, wenn nicht ein Job mehr geschaffen würde, wäre es im Sinne der Volkswirtschaften, dass die Tendenz zur Stadt (Ballungsraum) etwas gebrochen wird.

Herr Sinnlos startet als VWL und schwadroniert als BWL . Beim Geld ist es wie mit mit der Energie, es ist nicht weg! Das wäre bei einer Klausur, die jemand angesetzt hat, den ich gut kenne, schon ausreichend, um diesem nahezulegen , dann doch lieber in Köln BWL zu studieren! 8)
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 15514
Registriert: 30.06.2010, 12:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Energiewende politisch geistesgestört! Hans Werner Sinn

Beitragvon Kallenpeter » 07.06.2018, 16:21

Auch das Deutsche Institut für Wirtschaft zerreißt Sinns Analysen, der Bericht spricht für sich selbst

U.a. sind die Annahmen für die benötigen Speicher ca. 100x ("zwei Größenordnungen") zu hoch angesetzt.

http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id= ... .591126.de
Kallenpeter
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2223
Registriert: 12.05.2012, 00:31
Info: Betreiber

Re: Energiewende politisch geistesgestört! Hans Werner Sinn

Beitragvon GEST » 07.06.2018, 18:58

Kallenpeter hat geschrieben:U.a. sind die Annahmen für die benötigen Speicher ca. 100x ("zwei Größenordnungen") zu hoch angesetzt.


Genau wegen sowas kann ich Leute die Sinn ernst nehmen auch nicht mehr ernst nehmen.
GEST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2064
Registriert: 13.08.2014, 14:46
Info: Betreiber

Re: Energiewende politisch geistesgestört! Hans Werner Sinn

Beitragvon Kallenpeter » 13.06.2018, 09:51

Als kleines Geschenk für den denkenden Teil der Bevölkerung habe ich mal den Wikipedia-Artikel von Sinn editiert und um folgendes ergänzt:

Auf verschiedenen Veranstaltungen hält Sinn regelmäßig kritische Vorträge zur Energiewende. Mit Hilfe eigener Berechnungen stellt Sinn darin die gesamte Energiewende in Frage[41]. Wissenschaftler die sich hauptberuflich mit der Thematik Energie auseinander setzen, kritisieren Sinns Ausführungen und unterstellen ihm "methodische Schwächen". Diese führen unter anderem dazu, dass seine Ergebnisse, bezüglich des notwendigen Ausbau von Stromspeichern, um bis zu zwei Größenordnungen von den Ergebnissen zahlreicher Fachstudien abweichen.[42]

https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Wern ... giepolitik
Kallenpeter
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2223
Registriert: 12.05.2012, 00:31
Info: Betreiber

Re: Energiewende politisch geistesgestört! Hans Werner Sinn

Beitragvon Eisbaer » 13.06.2018, 10:00

:danke: :danke: :danke:
Servus
Toni

L:174 D:31 T:5 Q:4
QoP:2 SoH:2 Sep:1 O:1 N:1 D:1
Großmeisterlusche
Benutzeravatar
Eisbaer
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5320
Registriert: 09.11.2005, 17:05
Wohnort: Lkr. Erding
PV-Anlage [kWp]: 535
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Energiepolitik | Energiewende



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste