Einspeisevorrang?

Informationen oder Neuigkeiten außerhalb von PV zum energiepolitischen Tagesgeschehen und der Energiewende

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Einspeisevorrang?

Beitragvon elsterblicksolar » 05.08.2018, 09:50

Hallo!
In der letzten Woche ist mir aufgefallen, dass die Windstromeinspeisung zur Mittagszeit reduziert wird.
Erst wenn keine PV-Einspeisung mehr zur Verfügung steht, wird die Windstromdrosselung wieder aufgehoben.
Oder ist das ein natürlicher Prozess, dass nachts mehr Wind weht?
Dateianhänge
wind_solar_dt.JPG
SMARD Daten
elsterblicksolar
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 5
Registriert: 28.05.2017, 15:07
PV-Anlage [kWp]: 4
Info: Betreiber

Re: Einspeisevorrang?

Beitragvon Retrerni » 05.08.2018, 18:34

Das wird wohl 2 Gründe haben, zum Einen ist die PV insbes. in Süddeutschland besser vertreten und zum Anderen lassen sich die großen Windparks besser abregeln als die vielen kleinen Heimanlagen (von denen ja nicht alle einen RSE haben).

Ciao

Retrerni
Benutzeravatar
Retrerni
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 18203
Registriert: 09.11.2007, 23:56

Re: Einspeisevorrang?

Beitragvon jodl » 05.08.2018, 20:27

schon klar, aber eigentlich sollten ja weder PV noch Windkraft abgeregelt werden weil die ja Vorrang haben nach dem Gesetz.
Abgeregelt werden müsste dann das was keinen gesetzlichen Vorrang hat, Kohle und Atomkraft z. B.
Und das sieht man doch an der Grafik daß das eben gerade nicht gemacht wird.
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9454
Registriert: 02.07.2007, 16:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: Einspeisevorrang?

Beitragvon Retrerni » 05.08.2018, 21:30

Aber die können nicht unter x% (bei Kohle meist 50%) nicht abgeregelt werden, und aus machen "geht nicht" (zumindest nicht, wenn man in wenigen Stunden wieder gebraucht wird). Daher wird mit dem Argument (Systemrelevant) halt PV und Wind abgeregelt...

Ciao

Retrerni
Benutzeravatar
Retrerni
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 18203
Registriert: 09.11.2007, 23:56

Re: Einspeisevorrang?

Beitragvon hfrik » 08.08.2018, 21:05

Also bei uns geht es mit Wind abends los durch die Wolkenbildung, morgens ist er dann wieder weg, es wird wieder klar. Kann also auch rein natürlich sein. bei unter 20 GW Wind gibts keinerlei Abregelungsbedarf.
Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
Thomas Alva Edison
Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)
hfrik
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6643
Registriert: 14.01.2011, 18:02
PV-Anlage [kWp]: 2,6
Info: Betreiber

Re: Einspeisevorrang?

Beitragvon wschmeiser » 08.08.2018, 21:29

Retrerni hat geschrieben:Aber die können nicht unter x% (bei Kohle meist 50%) nicht abgeregelt werden, und aus machen "geht nicht" (zumindest nicht, wenn man in wenigen Stunden wieder gebraucht wird). Daher wird mit dem Argument (Systemrelevant) halt PV und Wind abgeregelt...


Das glaub ich jetzt nicht wirklich, denn den Ofen weiter laufen zu lassen heißt ja nicht notwendigerweise auch den Generator unter Last weiterlaufen zu lassen. Und das gilt meiner Meinung für alle Dampfkraftwerke.

Sonst wäre ja auch keine (Not-)abschaltung möglich. Sicherlich wird man das nicht abrupt wie bei einer Notabschaltung machen, aber innerhalb von ein paar Minuten runter und wieder generatormäig hoch zu fahren, sollte doch kein Problem sein.

Wo sind die Spezialisten?
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3669
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

Re: Einspeisevorrang?

Beitragvon hfrik » 08.08.2018, 21:47

wschmeiser hat geschrieben:
Retrerni hat geschrieben:Aber die können nicht unter x% (bei Kohle meist 50%) nicht abgeregelt werden, und aus machen "geht nicht" (zumindest nicht, wenn man in wenigen Stunden wieder gebraucht wird). Daher wird mit dem Argument (Systemrelevant) halt PV und Wind abgeregelt...


Das glaub ich jetzt nicht wirklich, denn den Ofen weiter laufen zu lassen heißt ja nicht notwendigerweise auch den Generator unter Last weiterlaufen zu lassen. Und das gilt meiner Meinung für alle Dampfkraftwerke.

Sonst wäre ja auch keine (Not-)abschaltung möglich. Sicherlich wird man das nicht abrupt wie bei einer Notabschaltung machen, aber innerhalb von ein paar Minuten runter und wieder generatormäig hoch zu fahren, sollte doch kein Problem sein.

Wo sind die Spezialisten?

Also auch Braunkohle ist heute oft so weit aufgerüstet dass die bis auf 20% runter können. Oder Kessel aus aber vom Nachbarblock auf 525° "Warm" halten lassen. Wanns dann wieder los geht weis man ja über die Wettervorhersage schon viele Stunden im Voraus, dakann dann der Kessel so beschickt werden dass die Leistung genau dann kommt wenn der Wind nachlässt.
Das ist ja auch das Problem der Gasblöcke, dass die Kohle inkl. Braunkohle flexibel genug ist um der EE-Erzeugung problemlos zu folgen, und dass es deswegen technisch nocht notwenig ist die Gasblöcke anzuwerfen. Weswegen die halt Kostenbeding in der Regel kalt bleiben. Ob einem das passt ist eine andere Frage.
Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
Thomas Alva Edison
Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)
hfrik
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6643
Registriert: 14.01.2011, 18:02
PV-Anlage [kWp]: 2,6
Info: Betreiber

Re: Einspeisevorrang?

Beitragvon alterego » 10.08.2018, 18:16

Das dürfte rein natürlich sein. Bei den aktuell stabilen Hochdrucklagen gibt es kaum Wind (sonst wären sie nicht so stabil).
Gibt es (lokale) (Wärme-)Gewitter, ist die Sonne weg und der Wind kommt auf. So ein Wärmegewitter entsteht eben typisch am Nachmittag/Abend, das paßt schon recht gut zu den Grafiken.
Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.
alterego
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8030
Registriert: 14.02.2014, 10:27
Wohnort: D 90xxx
Info: Betreiber


Zurück zu Energiepolitik | Energiewende



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: fuggarex und 1 Gast