Deutschland 2013 mit Rekord-Stromexport [34,3 TWh]

Informationen oder Neuigkeiten außerhalb von PV zum energiepolitischen Tagesgeschehen und der Energiewende

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Deutschland 2013 mit Rekord-Stromexport

Beitragvon hadl » 03.04.2013, 07:38

open source energy hat geschrieben:Gestern Nacht noch beim Zappen bei RTL hängen geblieben,

http://rtl-now.rtl.de/rtl-nachtjournal/ ... 1&season=0

Hier wird auch ganz klar gesagt, die Deutschen Zahlen teuren Ökostrom und genau DIESEN verschenken wir dann ins Ausland. Tatsächlich aber hat Ökostrom VORRANG und damit wird der Kohlestrom verschenkt.

Das Märchen vom Verschenken ist nach den neuesten Erkenntnissen jetzt auch entlarvt.
Nach dem das „Geschenkpaket“ - in Form von Exportüberschuss - nun auf gepackt ist, und dabei 1,4 Milliarden gefunden worden sind, wird es für die Kritiker künftig schwer fallen von Verschenken zu reden..

Lügen haben halt immer noch kurze Beine.

Gruß Hadl
hadl
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5613
Registriert: 05.05.2008, 18:13

Re: Deutschland 2013 mit Rekord-Stromexport

Beitragvon buergersolar » 03.04.2013, 08:06

Andi_HB hat geschrieben:die Energiewende bedeutet sicher für viele erstmal das alle deutschen AKW abgeschaltet werden. Von Kohlekraftwerken war da noch gar nicht die Rede.

"Energiewende" bedeutet für mich "Umstieg auf 100% EE". Alles andere ist eine Verunglimpfung des Wortes Energiewende.
Eine Wende ist nämlich nicht, wenn man den Kurs nur um ein paar Grad ändert. Das würde ich dann eher Kurskorrektur nennen.

Und da weder AKW, noch KohleKW zu den EE zählen, müssen beide dran glauben. Dass die Energiekonzerne davor die Augen verschließen, wird hier ganz schön beschrieben: http://www.taz.de/Debatte-Energiewende/!113828/

Sonnige Grüße
30€ für dich, 30€ für mich, 30€ für den BUND

Private PV-Anlage (ca. 04/2019):
in Planung, mit Batteriespeicher (KfW40plus-Haus)
Bürgersolaranlage (seit 04/2009):
25,2 kWp | 144 x Sharp NT175E1, 3 x SMA SMC8000TL, 1 x SMA WebBox mit GSM-Modem | SunnyPortal
Benutzeravatar
buergersolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5429
Registriert: 18.03.2009, 18:36
PV-Anlage [kWp]: 25,2
Info: Betreiber

Re: Deutschland 2013 mit Rekord-Stromexport

Beitragvon buergersolar » 03.04.2013, 08:16

open source energy hat geschrieben:Gestern Nacht noch beim Zappen bei RTL hängen geblieben,

http://rtl-now.rtl.de/rtl-nachtjournal/ ... 1&season=0

Hier wird auch ganz klar gesagt, die Deutschen Zahlen teuren Ökostrom und genau DIESEN verschenken wir dann ins Ausland. Tatsächlich aber hat Ökostrom VORRANG und damit wird der Kohlestrom verschenkt.

Das grenzt schon an Volksverhetzung. Es wird damit Stimmung gemacht gegen die Betreiber von EE-Anlagen.
Wikipedia hat geschrieben:Den Tatbestand einer Volksverhetzung definiert § 130 Absatz 1 des Strafgesetzbuchs:

Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,
[...]
2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,
wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

Die Hervorhebungen und die Ausklammerung sind von mir.

Geeignet, den öffentlichen Frieden zu stören: Wenn die Leute, für die die RTL News die einzige Nachrichtenquelle sind, Steine auf PV-Anlagen werfen, ists so weit. Und es muss ja nicht dazu kommen. Dass es dazu geeignet ist, reicht aus.
Eine vorbezeichnete Gruppe, das sind die Erzeuger von EE-Strom.
Böswillig verächtlich: Es wird behauptet, sie würden einen volkswirtschaftlichen Schaden erzeugen, der in Wirklichkeit ein Gewinn ist.

Sonnige Grüße
30€ für dich, 30€ für mich, 30€ für den BUND

Private PV-Anlage (ca. 04/2019):
in Planung, mit Batteriespeicher (KfW40plus-Haus)
Bürgersolaranlage (seit 04/2009):
25,2 kWp | 144 x Sharp NT175E1, 3 x SMA SMC8000TL, 1 x SMA WebBox mit GSM-Modem | SunnyPortal
Benutzeravatar
buergersolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5429
Registriert: 18.03.2009, 18:36
PV-Anlage [kWp]: 25,2
Info: Betreiber

Re: Deutschland 2013 mit Rekord-Stromexport

Beitragvon Wade » 03.04.2013, 10:44

das Mediale Dauerfeuer scheint nicht aufzuhören (wobei der Artikel schon von Januar ist)

http://www.nzz.ch/aktuell/wirtschaft/wi ... 1.17937315

Kann jemand den Anteil des Stroms beziffern der zu negativen Preisen exportiert wird? Letzt bei Maybritt Illner hat die eine ja was von 3 Promille (oder 0,3?) oder so gesagt. Kommt das in etwa hin?
Benutzeravatar
Wade
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2010
Registriert: 25.02.2012, 12:55
Wohnort: 97***
PV-Anlage [kWp]: 500
Info: Betreiber

Re: Deutschland 2013 mit Rekord-Stromexport

Beitragvon sundevil » 03.04.2013, 10:51

buergersolar hat geschrieben:Es wird behauptet, sie würden einen volkswirtschaftlichen Schaden erzeugen, der in Wirklichkeit ein Gewinn ist.

Den volkswirtschaftlichen Schaden erzeugen Altmaier & Co mit ihren angstmachenden Fehlinformationen :roll:
8,7 KWp SO und W , TLX pro

Elektromobile: Renault ZOE Q210 und Pedelec
sundevil
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9463
Registriert: 05.05.2012, 12:47
Wohnort: Berlin
PV-Anlage [kWp]: 27,45
Info: Betreiber

Re: Deutschland 2013 mit Rekord-Stromexport

Beitragvon eggis » 03.04.2013, 11:05

Wade hat geschrieben:Letzt bei Maybritt Illner hat die eine ja was von 3 Promille (oder 0,3?) oder so gesagt. Kommt das in etwa hin?

Die "eine" war Claudia Kemfert. ;) Als Mitarbeiterin des DIW sollte sie genaue Kenntnis darüber haben. Altmaier hat dieser Zahl auch nicht widersprochen.
Wade hat geschrieben:das Mediale Dauerfeuer scheint nicht aufzuhören (wobei der Artikel schon von Januar ist)

Die Schweizer habe das Problem, dass sie ihre Pumpspeicherkraftwerke in Langfristverträgen an deutsche AKWs gekoppelt haben. Diese liefern Nachts den Strom für 2,5ct/kWh und die Betreiber hatten eigentlich vor diese gespeicherte Energie tagsüber von 6-20 Uhr für 7-8ct wieder nach Deutschland zu verkaufen. Durch den Solarstrom liegen die Preise für Spitzenlaststrom aber nur noch um die 4ct
Als die deutsche Politik im Frühjahr 2011 den beschleunigten Atomausstieg beschloss, wurde von vielen Beobachtern vorausgesagt, dass Deutschland von einem Stromexporteur zu einem Stromimporteur werden würde und künftig vor allem Atomstrom aus dem Ausland beziehen müsste..

Ich vermute mal ganz stark, dass sich einige Kraftwerksbetreiber im Ausland die diesen "Beobachtern" geglaubt haben, gefreut haben und evtl. zu diesem Zeitpunkt falsche wirtschaftliche Entscheidungen trafen (z.B. Abnahmeverträge für Nachtstrom zu höheren Preise verlängerten).
Mit sonnigen Grüßen
-eggis-

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Gandhi)

SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
Meine Anlage!!! hier klicken
Benutzeravatar
eggis
Moderator
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 21310
Registriert: 09.10.2007, 21:30
Wohnort: bei Lübeck
PV-Anlage [kWp]: 6,9
Info: Betreiber

Re: Deutschland 2013 mit Rekord-Stromexport

Beitragvon hpt » 03.04.2013, 12:00

Hier noch folgende Info (hatte es in den 'Delle in der Grundlast'-Thread geschrieben, passt aber eher hier hin):

In 2012 haben die deutschen Netzbetreiber für den exportierten Strom je kWh immer noch mehr bekommen als sie für den importierten Strom je kWh bezahlen mussten:

Exportierter Strom je kWh: 5,56 cent
Importierter Strom je kWh: 5,25 cent

Quelle: https://www.destatis.de/DE/PresseServic ... cationFile

Ich frage mich allerdings, wie lange das so bleibt. Mit zunehmendem PV- und Windenergieangebot wird das wohl früher oder später umgekehrt sein, d.h. Import teuerer als Export.
Stromerzeugungsanteile D: 25% Braunkohle 75% andere.
CO2-Anteile Stromerzgg. D: 50% Braunkohle 50% andere.
Deutschland Weltmeister! Bei der Braunkohleförderung.

Potentiale Speichertechnologien D: PSW < 0,1 TWh || V2G < 1 TWh || Power to Gas > 100 TWh
hpt
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 932
Registriert: 20.03.2009, 21:22
Wohnort: Rhein-Neckar-Region
Info: Interessent

Re: Deutschland 2013 mit Rekord-Stromexport

Beitragvon fuchsi4 » 03.04.2013, 12:52

Habe die Meldung auch kürzlich gelesen, dass die Exporte weitaus größer sein als die Importe.

War etwas verwundert, da ich (als Laie) aufgrund der Energiewende / Atomausstieg eigentlich das Gegenteil vermutet hätte...
fuchsi4
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 1
Registriert: 03.04.2013, 12:48
Info: Betreiber

Re: Deutschland 2013 mit Rekord-Stromexport

Beitragvon hadl » 03.04.2013, 13:51

fuchsi4 hat geschrieben:Habe die Meldung auch kürzlich gelesen, dass die Exporte weitaus größer sein als die Importe.

War etwas verwundert, da ich (als Laie) aufgrund der Energiewende / Atomausstieg eigentlich das Gegenteil vermutet hätte...




Hallo fuchsi,
Diese Verunsicherung war ja auch so geplant, von denen die unbedingt an der Atomenergie festhalten wollten.
Schön das Du hier im Forum gelandet bist, wo Du Dir ein Bild von der Realität machen kannst

Gruß Hadl
hadl
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5613
Registriert: 05.05.2008, 18:13

Re: Deutschland 2013 mit Rekord-Stromexport

Beitragvon SInister_Grynn » 04.04.2013, 18:24

Benutzeravatar
SInister_Grynn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2728
Registriert: 08.01.2010, 12:22
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Energiepolitik | Energiewende



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste