Darf man Atom abschreiben?

Informationen oder Neuigkeiten außerhalb von PV zum energiepolitischen Tagesgeschehen und der Energiewende

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Darf man Atom abschreiben?

Beitragvon SmartPanel » 03.09.2018, 18:50

Gute zusammenfassende Online-Präsentation von Jeremy Legett von vorletzter Woche über den katastrophalen Stand der weltweiten Nuklearindustrie

39 Slides auf Englisch, sehenswert, auch die anderen Präsentationen zu ähnlichen Themen unter "Views" "Presentations"

(Lief bei mir nur mit Internet Explorer, nicht mit Firefox. Da konnte man nicht weiterklicken. Daher hier ggf. der Link zum Kopieren und Einfügen:
https://jeremyleggett.net/2018/08/22/wh ... nd-charts/
)
Benutzeravatar
SmartPanel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 707
Registriert: 17.02.2010, 00:06
Wohnort: D-82...
PV-Anlage [kWp]: 10
Info: Betreiber

Re: Darf man Atom abschreiben?

Beitragvon GEST » 03.09.2018, 20:06

@ SmartPanel

Danke. Sehr interessante Zusammenstellung.
Hat bei mir im Firefox korrekt funktioniert. Übereifriger Adblocker?


Hier noch ein neuer Ausfallmodus für die "24/7 zuverlässigen Grundlastkraftwerke", streikende Mitarbeiter:
French state-controlled utility EDF said on Monday that a strike at its 900 megawatts (MW) Cruas 2 nuclear reactor in the south east of the country reduced power production at the unit by around 50 percent.
https://af.reuters.com/article/commodit ... FL8N1VP38X
GEST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1930
Registriert: 13.08.2014, 15:46
Info: Betreiber

Re: Darf man Atom abschreiben?

Beitragvon GEST » 04.09.2018, 14:04

Der World Nuclear Industry Status Report 2018 von Mycle Schneider & Co. wurde heute veröffentlicht.

https://www.worldnuclearreport.org/

Das ist das unabhängige Gegenstück zur Propaganda der IAEA et. al.

Ich hatte noch keine Zeit, mich da reinzulesen. Hab nur mal die Tabellen und Diagramme durchgescrollt. Das ist schon verheerend genug (für die Nuklearindustrie).

Insbesondere den Teil über Frankreich werd ich mir genau durchlesen. Den Diagrammen und Tabellen nach sind die Reaktoren dort in noch schlechterem Zustand als ich dachte.
GEST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1930
Registriert: 13.08.2014, 15:46
Info: Betreiber

Re: Darf man Atom abschreiben?

Beitragvon bimon » 04.09.2018, 17:42

Konnte es auch noch nicht tiefergehend lesen. Deutsche Welle hat es zusammengefasst. Letztlich kaum Überraschungen, wenn man hier mitliest.
https://www.dw.com/de/teure-reaktoren-b ... a-45349729
bimon
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2522
Registriert: 25.09.2009, 23:04
Info: Betreiber

Re: Darf man Atom abschreiben?

Beitragvon GEST » 05.09.2018, 13:47

Hallo Dringi,

ich hätte da Arbeit für deinen Twitter-Account:

Screenshot_20180905_133705.png
https://twitter.com/Nuklearia/status/10 ... 7526497280

Denen fehlt wohl der Überblick, was ihr Oberlobbyist Shellenberger so von sich gibt:
https://www.forbes.com/sites/michaelshe ... not-a-bug/

Poland, Hungary, and Finland are the only three nations (of the 26) for which we could find no evidence of “weapons latency” as a motivation.
GEST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1930
Registriert: 13.08.2014, 15:46
Info: Betreiber

Re: Darf man Atom abschreiben?

Beitragvon PV-Berlin » 05.09.2018, 15:39

Es gibt kein Land mit Atomwaffen, welches vorher keine KKW errichtet hat.


Über diese überaus simple Tatsache ist nicht mal viel nachzudenken. Die USA sollten sich schon aus diesem Grunde bemühen, den Energiehunger solcher Staaten anders zu befriedigen. Im Gegensatz zu funktionierenden KKW Bauern, haben die USA gute bis Topp Adressen bei den EE. Klar, die USA Politik reicht außer bei dem speziellen Thema Deutschland & Russland nur von 12 bis Mittag, aber so ein Fehler zu korrigieren, wird mehr als 50.000 Söhne Amerikas kosten.

Und wer meint, Israel schaut zu, wenn die vollkommen duschgeknallten Sauds ( Im wahrsten Sinne des Wortes Ka... ) sich anschicken Uran anzureichern? Den Iran kann man noch umdrehen (es war mal ein tolles Land, mit tollen Frauen in Miniröcken, wo die Wirtschaft gebrummt hat und man richtiges Geld machen konnte (ohne das Land auszurauben, versteht sich) , Die Bevölkerung ist so weit, den Steinzeit Islam abzuschwören. Aber den Rest im Nahen Osten (Araber) ?

Warum Finnland, Ungarn und Polen KKW errichten? Alle drei Staaten leider aus mir unerfindlichen Gründen unter massiven Minderwertigkeitskomplexen . Selbst dann, wenn man ihnen 100 mal bestätigt hat, das die Deutschen auf Finnland mit Hochachtung schauen (Bildung etc.) glauben sie einem das nicht wirklich. Bei Ungarn ist es ja offensichtlich, was die wollen (Kaiserreich wieder errichten) und bei Polen? Die meinen von von D. und Russland erdrückt zu werden, obwohl weder Russland noch Deutschland etwas mit Polen anfangen könnten und reagiere entsprechend irrational (ADS) .

*Diese Zeilen könnten u.U. nicht ganz objektiv formuliert sein! :oops:
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 15081
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Darf man Atom abschreiben?

Beitragvon GEST » 06.09.2018, 09:08

Déjà-vu
The three-reactor Tomari nuclear plant, operated by Hokkaido Electric Power (9509.T) and in shutdown since the aftermath of the Fukushima disaster, lost power after a magnitude 6.7 quake hit the island in the early hours, the government said.

The station’s fuel rods are being cooled with emergency power supplied by diesel generators, Chief Cabinet Secretary Yoshihide Suga told reporters on Thursday.
https://www.reuters.com/article/us-japa ... SKCN1LM031

**********************************************************************************************************************************************
Und noch was aus Japan
Japan has acknowledged for the first time that a worker at the Fukushima nuclear power plant, destroyed by an earthquake and tsunami more than seven years ago, has died from radiation exposure.
[...]
He was diagnosed with cancer in February 2016, the official said.
http://www.abc.net.au/news/2018-09-06/f ... r/10208244

Innerhalb von 5 Jahren Krebs?
Klingt, als hätte er ne ziemlich hohe Dosis abbekommen.
Dann würde ich mal davon ausgehen, dass er nicht der einzige ist.

Ob die Verstrahlten mit ihrem "niemand in Fukushima ist an Strahlung gestorben" weiterfaseln?

Vermutlich wird es zukünftig heissen: "Niemand ist UNMITTELBAR an Strahlung gestorben"

**********************************************************************************************************************************************
Und ein "sudden outbreak of common sense" in den USA
For the first time in 13 years, Duke Energy Carolinas is not proposing any new nuclear construction in its 15-year road map for new power plants.


Aber
Instead, Charlotte-based Duke (NYSE:DUK) will focus on getting license extensions for its existing, 7,400-megawatt nuclear fleet. The company will start with the first of the Oconee Nuclear Station’s three, 880-megawatt units, the current license for which expires in 2033. Oconee is near Seneca, South Carolina.
https://www.bizjournals.com/charlotte/n ... r-out.html

Oh ja, den alten Krempel weiter zu betreiben wird ganz sicher günstiger, als auf EE umzustellen (Sarkasmus)
GEST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1930
Registriert: 13.08.2014, 15:46
Info: Betreiber

Re: Darf man Atom abschreiben?

Beitragvon GEST » 06.09.2018, 13:28

Vor vier Jahren gingen Fotos aus der britischen Wiederaufarbeitungsanlage Sellafield durch die Presse, die den Appetit verderben:
https://www.theguardian.com/environment ... onds-fears

Verrottete Lagerbecken für abgebrannte Brennstäbe an deren Boden sich eine Mischung aus Vogelkacke, Algen, Tierkadavern und zerbrochenen Brennstäben angesammelt hat.

Wired hat dazu ein kleines Update, weil jetzt Roboter entwickelt werden, die da aufräumen sollen
https://www.wired.co.uk/article/sellafi ... anup-waste

Cleaning up Sellafield's nuclear waste costs £1.9 billion a year.


Ja, ja, voll billig diese Atomkraft. Und so sauber!


Seinen Ursprung hat dieses Teildesaster des Gesamtdesasters Sellafield/Windscale im großen Bergarbeiterstreik von 1976 als die Kohlekraftwerke keinen Brennstoff mehr bekamen und die AKW am Limit gefahren wurden:
Some of the problems with B38 date back to the 1972 miners' strike: the reactors were pushed so hard that waste processing could not keep up, and "cladding and fuel were simply thrown into B38's cooling ponds and left to disintegrate."


Und dann hat der typische Schlendrian in der Atomindustrie dafür gesorgt, dass sich 40 Jahre lang niemand mehr drum gekümmert hat.

P.S.
Habt ihr euch mal gefragt, wie man unbemerkt Plutonium für ein Bombenprogramm abzweigen kann?
Der Wikipedia-Artikel zu Sellafield liefert Hinweise:
On 17 February 2005, the UK Atomic Energy Authority reported that 29.6 kilograms (65 lb) of plutonium was unaccounted for in auditing records at the Sellafield nuclear fuel reprocessing plant. The operating company, the British Nuclear Group, described this as a discrepancy in paper records and not as indicating any physical loss of material. They pointed out that the error amounted to about 0.5%, whereas International Atomic Energy Agency regulations permit a discrepancy up to 1% as the amount of plutonium recovered from the reprocessing process never precisely matches the pre-process estimates.


Und jetzt erinnern wir uns daran, dass Japan 47 Tonnen Plutonium im Bestand ausweist.
https://www.economist.com/the-economist ... -plutonium

Wieviel dann wohl noch durch irgendwelche Ritzen "gefallen" ist von dem niemand was weiß?
GEST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1930
Registriert: 13.08.2014, 15:46
Info: Betreiber

Re: Darf man Atom abschreiben?

Beitragvon KKB68 » 06.09.2018, 14:55

Moin.

Bei sowas muss ich immer an die Vorspannszene bei den Simpsons denken.. als Homer den strahlenden Brocken aus seinem Kragen pult... wäre nie darauf gekommen das es sich nicht so ganz um Fiktion handelt...
Btw., wer zahlt das Aufräumen in Selafield und wohin kommt derganze Dreck dann?
Grüße,

Klaus

9,18 kWp 34xPlus SW 270 Mono, Symio 7.0.3M O/W 39° plus
4,72 kWp 16xPlus SW 295 Mono, Symio Hybrid 4.0-3 s O 39°
20,18m²/135VR SunExtreme HD SteamBack an 1500L W 39°
Seit 05/16 Twizy, 2016er Zoe ZE20, eGO Life storniert
Benutzeravatar
KKB68
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 626
Registriert: 01.04.2016, 07:52
PV-Anlage [kWp]: 13,9
Info: Betreiber

Re: Darf man Atom abschreiben?

Beitragvon CaptainPicard » 06.09.2018, 20:36

GEST hat geschrieben:Vor vier Jahren gingen Fotos aus der britischen Wiederaufarbeitungsanlage Sellafield durch die Presse, die den Appetit verderben:
https://www.theguardian.com/environment ... onds-fears

Verrottete Lagerbecken für abgebrannte Brennstäbe an deren Boden sich eine Mischung aus Vogelkacke, Algen, Tierkadavern und zerbrochenen Brennstäben angesammelt hat.

Wobei man sich um die badende Möwe keine Sorgen machen braucht: https://what-if.xkcd.com/29/

Taucht man nicht zu tief kriegt man dort weniger Strahlung ab als durch die natürliche Hintergrundstrahlung. Meine ich jetzt nicht Pro-Atomkraft sondern nur als Fun Fact weil ich den Artikel dazu gesehen hab.
CaptainPicard
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 787
Registriert: 27.06.2017, 21:49
Wohnort: Niederösterreich
PV-Anlage [kWp]: 7,32
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Energiepolitik | Energiewende



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste