D. Trump und der Klimawandel

Informationen oder Neuigkeiten außerhalb von PV zum energiepolitischen Tagesgeschehen und der Energiewende

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: D. Trump und der Klimawandel

Beitragvon Janne » 15.05.2018, 06:54

PV-Berlin hat geschrieben:
Sich intensiv mit Dingen zu beschäftigen, erfordert ein hohes Maß an Optimismus. Zudem die Möglichkeit sich jeder Zeit, dem Müßiggang zu widmen, um nicht irre zu werden. *Entspannung


Ja, das Problem habe ich leider häufiger, wenn ich mir das wahrscheinliche Szenario zu genau gedanklich betrachte, dann habe ich oft das Kaninchen vor der Schlange Gefühl. Fatalismus in Reinstform...

Insofern sind die hart arbeitenden Mütter! und! Väter (die heutige Normalität zumindest in meinem Umfeld (Stadt, nicht Vor-) in Verleugnung doch kein Wunder. Was sagst Du denn Deinen Kindern? Und wie und in welcher Umwelt (+Migrationsbewegungen wg Ressourcenkonflikten) werden die mal leben? Und was müsstest Du denen mit auf den Weg geben, Ellenbogen fürs überleben oder Menschlichkeit und Veränderung zum Wohle aller? Also sofort das eigene Verhalten diametral ändern, während alle um dich rum munter weiter machen?

Und dann noch das grundlegende Problem, unsere Wirtschaft funktioniert doch nur mit Wachstum, wie kommen wir da zur Nachhaltigkeit?
Mein Sohn liest gerade Marx und hat darauf natürlich (Pubertät) die passende Antwort.
....

erstellt mit taschentelfon
10,81 Kwp---> 2*23 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 10.1 (eigener Anlagenteil)
http://www.tischlermeister-aachen.de/PV/
9,4 Kwp ------>2*20 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 8.3 (mit errichteter Anlagenteil)
Ausrichtung 56° Dachneigung 15°
Benutzeravatar
Janne
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1504
Registriert: 19.03.2010, 20:49
Wohnort: Aachen
PV-Anlage [kWp]: 10,81
Info: Betreiber

Re: D. Trump und der Klimawandel

Beitragvon PV-Berlin » 15.05.2018, 08:40

Mein Umfeld ist ganz sicher nicht repräsentativ. Mein Sohn muss mit einer Last leben, die der Mehrzahl der jungen Leute in D. für immer erspart bleiben wird. Meine Tochter sorgt dafür, dass die Ellenbogen nicht zu spitz werden!

Aber das kommt bestimmt wieder sehr arrogant rüber. Ich sehe schon, das ein Großteil der Menschen nie eine wirklich Wahl haben. Denn freie Entscheidungen, bedingen ein Mindestmaß an Freiheit.

Ich glaube (Wissen ist das nicht) , dass die Menschheit aus jeder Krise gestärkt hervorgeht. Ich hoffe die Menschen begreifen, das es keine Umweltkrise ist, sondern eine sozial-ökonomische Krise immer war. Also einer Entwicklung die man jeder Zeit, eine andere Richtung geben kann. Ganz ohne Erfindung, Zauber, Genies und "Führern".
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14292
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: D. Trump und der Klimawandel

Beitragvon e-zepp » 15.05.2018, 08:59

PV-Berlin hat geschrieben: Ich sehe schon, das ein Großteil der Menschen nie eine wirklich Wahl haben. Denn freie Entscheidungen, bedingen ein Mindestmaß an Freiheit.

Ich glaube (Wissen ist das nicht) , dass die Menschheit aus jeder Krise gestärkt hervorgeht. Ich hoffe die Menschen begreifen, das es keine Umweltkrise ist, sondern eine sozial-ökonomische Krise immer war. Also einer Entwicklung die man jeder Zeit, eine andere Richtung geben kann. Ganz ohne Erfindung, Zauber, Genies und "Führern".


Gute Worte ! :danke:
Manchmal würde ich Dich gern kennenlernen, aber eben nur manchmal :mrgreen:
lg,
e-zepp
e-zepp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5624
Registriert: 07.06.2012, 12:39
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Re: D. Trump und der Klimawandel

Beitragvon Janne » 15.05.2018, 11:39

Nur wer sollte diese andere Richtung geben bzw wer sollte das lostreten?



erstellt mit taschentelfon
10,81 Kwp---> 2*23 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 10.1 (eigener Anlagenteil)
http://www.tischlermeister-aachen.de/PV/
9,4 Kwp ------>2*20 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 8.3 (mit errichteter Anlagenteil)
Ausrichtung 56° Dachneigung 15°
Benutzeravatar
Janne
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1504
Registriert: 19.03.2010, 20:49
Wohnort: Aachen
PV-Anlage [kWp]: 10,81
Info: Betreiber

Re: D. Trump und der Klimawandel

Beitragvon Rainbow » 18.05.2018, 23:54

Janne hat geschrieben:Nur wer sollte diese andere Richtung geben bzw wer sollte das lostreten?

Jeder tut das, was er selber bewerkstellen kann und möchte.
Es wird sich sicherlich eine andere Richtung heraus bilden,
du bist aber als Betreiber einer PV-Anlage ganz vorne mit dabei,
denn es zeigt, dass du damit aufzeigst, wohin die Reise gehen könnte.
Und das viele noch nicht mitmachen sollte nicht Enttäuschung sein,
sondern Ansporn sein, Überzeugungsarbeit weiter zu betreiben.
1. 42 Module Trina TSM 180-D, WR: 2 SMA SB 4000 TL
2. 20 Module Trina 175 Watt, WR: SMA SB 3000 TL
3. 12 Module Trina TSM 185-D, WR: SMA SB 2100 TL

Stromspeicher: Smart ed

MJK: 18; D: 1
LG: 18L ; D 1
Rainbow
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8155
Registriert: 03.11.2009, 13:04
Wohnort: Lebenswerteste Stadt der Welt, Münster(Ausgezeichnet vom LivCom-Award)
PV-Anlage [kWp]: 13,28
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Energiepolitik | Energiewende



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: pappnase und 0 Gäste