Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Beitragvon Dringi » 31.03.2018, 13:34

stromdachs hat geschrieben:Wenn es Normen gibt, sind sie auch einzuhalten. Das gilt für Grenzwerte ebenso wie für die Aufstellungsrichtlinien der Messstellen.....oder kann hier jeder machen was er will?

Nun, grundsätzlich gebe ich Dir Recht, aber das ist ein CSU-Politiker. Und mit Gesetzen haben die es nicht so. Weder in Bayern, noch auf Bundesebene (wenn man die denn lässt).

stromdachs hat geschrieben:Daran glaube ich auch nicht! Und in absehbarer Zeit geht es dem Otto-Motor auch an den Kragen. Die Entscheidung für ein E-Mobil würde vielen potentiellen Interessenten leichter fallen, wäre deren Preis nicht so "üppig"!
Viele Hersteller kassieren auch noch eine Batteriemiete.....das macht die E-Mobilität nicht attraktiver!

Definiere mal bitte "Viele Hersteller". Mir fallen exakt Nissan und Renault ein. Und Nissan/Renault bilden ein Bündnis.
Und ja: Dem Benziner wird es an den Kragen gehen. Ab 2020. Dann gibt es neue Grenzwerte für Neuwagen. 95g Co2/km. Und ab dem ersten Gramm drüber Zahlt man. Ab dem 10. Gramm (könnte aber auch das 5. gewesen sein) 35 Euro für jedes weitere Gramm. Hast Du Dich schonmal gefragt warum ab 2020 soviele eMobile angekündigt sind? Stichwort: Flottenverbrauch.
BTW: Bei 5er BMW oder so beschwert sich niemand, dass der Preis so "üppig" und die Verbrenner-Mobilität dadurch nicht attraktiver wird.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13787
Registriert: 10.10.2012, 19:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Beitragvon stromdachs » 31.03.2018, 13:55

Dringi hat geschrieben:Definiere mal bitte "Viele Hersteller". Mir fallen exakt Nissan und Renault ein.

Die meinte ich auch. Ob auch andere Hersteller das praktizieren weis ich nicht. Habe erst mal keine gefunden......aber auch nicht so intensiv danach gesucht.
Dringi hat geschrieben:Bei 5er BMW oder so beschwert sich niemand, dass der Preis so "üppig" und die Verbrenner-Mobilität dadurch nicht attraktiver wird.

Damit kann ich mich eh nicht messen, will ich auch nicht....entschuldige, der Vergleich hinkt!
Dringi hat geschrieben:Hast Du Dich schonmal gefragt warum ab 2020 soviele eMobile angekündigt sind? Stichwort: Flottenverbrauch.

Mußte mich nicht "fragen", war mir schon klar! Aber "angekündigt" heißt noch nicht "verkauft".
Dringi hat geschrieben:aber das ist ein CSU-Politiker. Und mit Gesetzen haben die es nicht so.

Was hat das Wahlvolk da wieder "gewählt"! (Selbst Schuld!)
Gruß Claus
stromdachs
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2796
Registriert: 02.06.2013, 10:25
PV-Anlage [kWp]: 1,6
Info: Betreiber

Re: Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Beitragvon PV-Berlin » 31.03.2018, 14:37

Das Problem ist eben nicht, nur die Antriebsart zu wechseln, sondern dem Individualverkehr das Preisschild in den Ballungsräumen dranzupappen, welches in die Zeit passt. Es kann ja wohl nicht sein, das ein Stellplatz in einigen Tiefgaragen mehr Miete kostet, als eine 2 Zimmerwohnung an der Einfallstraße, aber die Grundsteuer für den Stellplatz wie hoch ist?

Es kann ja wohl nicht sein, das ein großer SUV mit > 600 PS weniger Steuern zahlen muss, als eine kleine 3 Zimmerwohnung in einer Großstadt.

Es gibt gar keinen Grund, den Individualverkehr in den Ballungsräumen zu fördern und zu subventionieren. Vollkommen egal, ob Kolben Motor oder e-Antrieb. Aber bis diese Tatsachen durchdringt, wird noch viel Wasser die Havel abfließen!

Ein CSU Verkehrsminister ist der Garant dafür, dass einer der wichtigsten Standortvorteile und der hohen Produktivität recht bald zur Last wird und wir weit zurückfallen werden.

* Die moderne Logistik und die moderne Distribution (Von Rohstoffen, über Ersatzteile etc.) sind einer der entschiedensten Faktoren der modernen Arbeitsteilung und Spezialisierung in der Industrie und dominierender für den Erfolg eines Unternehmen, als z.B. die Lohnkosten in der Fertigung ( in der Regel unbedeutend da < 5% der Wertschöpfung)
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 15322
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Beitragvon RasGer » 31.03.2018, 19:35

Langsam kommt Fahrt in die Sache.

Hat Deutschland seine Luft-Messstationen zu nah an der Straße? Mitglieder der Bundesregierung denken über eine Versetzung nach.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/d ... 21131.html
SolarAnalyzer - Die Apps für Ihre Photovoltaik-Anlage
(für Windows, Linux, Mac OS und Android)
RasGer
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2280
Registriert: 21.11.2007, 16:29
PV-Anlage [kWp]: 5,2
Info: Betreiber

Re: Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Beitragvon stromdachs » 31.03.2018, 22:49

Hallo,
RasGer hat geschrieben:Langsam kommt Fahrt in die Sache.

Wird auch langsam Zeit! Wenn schon übertreiben, dann richtig. Dafür sind wir in D prädestiniert.....ich erspare mir Beispiele zu nennen! NOX ist wieder so eine Sache, an der sich einige Meinungsmacher "aufgeilen"! Dabei bleibt die Realität und eine vorauszusetzende Vernunft (wie so oft) einfach auf der Strecke.
Den Befürwortern (Verfechtern) des Dieselverbotes nehme ich ihre Meinung nicht krumm. Bitteschön, jeder mag "seine" Meinung dazu haben und auch vertreten.
Eine klitzekleine Anmerkung dazu habe ich allerdings: Wir sollten uns deswegen nicht gegenseitig beleidigen.

Für und wider Diesel-PKW, warten wir es ab, "die Suppe wird nicht so heiß gegessen....usw.".

In diesem Thread "diskutieren" 5...7 Leute über Diesel hin oder her....das wird doch in "höheren Kreisen" (Politik) gar nicht wargenommen!
Der Eine wird den Anderen hier nicht überzeugen, das merkt sicher jeder seit zig Seiten Endlos-Argumentation. Was soll´s?

Wollen wir das Thema beenden? Das ist ein PV-Forum!
Claus
stromdachs
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2796
Registriert: 02.06.2013, 10:25
PV-Anlage [kWp]: 1,6
Info: Betreiber

Re: Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Beitragvon Rainbow » 31.03.2018, 23:31

stromdachs hat geschrieben:Der Eine wird den Anderen hier nicht überzeugen, das merkt sicher jeder seit zig Seiten Endlos-Argumentation. Was soll´s?

Wollen wir das Thema beenden? Das ist ein PV-Forum!
Claus

Ich denke, dass stromdachs es zutreffend zusammen gefasst hat.
Das Thema ist ausgeschrieben.
Daher kann man es auch schliessen.

Wenn dann Fahrverbote kommen, oder zeitnah angeordnet werden, kann ja jederzeit ein neues Thema aufgemacht werden.
1. 9,78 KWp
2. 3,5 KWp

Smart ed

MJK: 20; D: 1
Rainbow
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8383
Registriert: 03.11.2009, 13:04
Wohnort: Lebenswerteste Stadt der Welt, Münster(Ausgezeichnet vom LivCom-Award)
PV-Anlage [kWp]: 13,28
Info: Betreiber

Re: Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Beitragvon SmartPanel » 31.03.2018, 23:56

Eins noch bevor der Thread eventuell zugemacht wird:
Hat Deutschland seine Luft-Messstationen zu nah an der Straße?

Nein, denn es heißt in der Verordnung: maximal 10m von der Straße.
Da gibt es kein "zu nah"
Benutzeravatar
SmartPanel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 740
Registriert: 17.02.2010, 00:06
Wohnort: bei München
PV-Anlage [kWp]: 10
Info: Betreiber

Re: Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Beitragvon MHL99974 » 01.04.2018, 00:19

SmartPanel hat geschrieben:Da gibt es kein "zu nah"

Normaler Weise geht mir das Thema am .... vorbei aber auf einem 2.5m breiten Fußweg an einer Bundesstraße und anschließenden Häuserfront finde ich das die Meßstation sogar sehr nah steht.
Das Teil steht fast auf der Bordsteinkante :mrgreen:
Sonnige Grüße
Eigenbau 2011; 8,58 kWp/-45°+ 3°DN/YL-Panda 260C-30b Strings: A=18+ B=15
STP 8000TL-10 (Upd.10.04.18) / WebboxBT+Sensorbox ü. FB7490,DLan
2017: Video-ÜW 2018:Reinigungsanlage
2012-860, 2013-776, 2014-777 2015-844 2016-845, 2017-820
Benutzeravatar
MHL99974
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2286
Registriert: 22.06.2011, 21:16
Wohnort: Mühlhausen/Thüringen
PV-Anlage [kWp]: 8,58
Info: Betreiber

Re: Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Beitragvon stromdachs » 01.04.2018, 01:47

Man kann alles dahin "biegen" wo man es eben hin haben will! Die "Reportage" die @eggis verlinkt hat, ist ein gutes Beispiel dafür, wie man es "beiden Seiten" recht macht, kommt nur auf die Betrachtungsweise an!
Da ist mMn mehr pro Diesel drin.....
Ich plädiere für den Abschluß des Themas!
Sind wir uns (eher uneinigen Deutschen) diesbezüglich mal einig?
Wenn nicht....kann ich mir noch überlegen, ob ich mich weiter daran beteilige.
Gute Nacht (Deutschland)
Claus
stromdachs
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2796
Registriert: 02.06.2013, 10:25
PV-Anlage [kWp]: 1,6
Info: Betreiber

Re: Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Beitragvon RasGer » 01.04.2018, 02:19

stromdachs hat geschrieben:Man kann alles dahin "biegen" wo man es eben hin haben will! Die "Reportage" die @eggis verlinkt hat, ist ein gutes Beispiel dafür, wie man es "beiden Seiten" recht macht, kommt nur auf die Betrachtungsweise an!
Da ist mMn mehr pro Diesel drin.....
Ich plädiere für den Abschluß des Themas!
Sind wir uns (eher uneinigen Deutschen) diesbezüglich mal einig?
Wenn nicht....kann ich mir noch überlegen, ob ich mich weiter daran beteilige.
Gute Nacht (Deutschland)
Claus


Ich plädiere dafür, die Sache einfach mal auszusitzen und auf Fahrverbote zu verzichten. Fakt ist doch, dass die Dieselfahrer den Anschaffungs-Aufpreis für einen Diesel nur deshalb gewählt haben, weil sie ihn aus meist beruflichen Gründen auch viel nutzen. Hohe Laufleistung gekoppelt mit dem niedrigeren Kraftstoffpreis gekoppelt mit dem niedrigerem Verbrauch und somit weniger CO2 inkl. DPF waren die Argumente.

Folglich wird das heutige "Problem" (was nur durch schlechtmöglichste Aufstellung der Messstation herrührt) aber auch in 5 Jahren ganz natürlich Geschichte sein, weil die Alt-Diesel größtenteils aus zyklischen Gründen verschrottet/exportiert wurden. Mit etwas Geduld braucht es also gar keine Diesel-Fahrverbote.

Grüne Verbotsideologen merken einfach nicht, dass sie der Energiewende und dem Umweltschutz einen Bärendienst erweisen, weil sie eine Spaltung der Gesellschaft befeuern, die letzendlich dazu führt, dass hier bald wie in AT eine Regierung aus Dunkelschwarz-Blau das Sagen haben wird und dann ist Schluss mit lustig.

Aber 1+1 zusammenzuzählen, kann man von Grün-Ideologen nicht erwarten, oder? Zumal, wenn sie schon gesetzteren Alters sind und nur ihre neue T-Aktie (*lol*) im Blick haben.
SolarAnalyzer - Die Apps für Ihre Photovoltaik-Anlage
(für Windows, Linux, Mac OS und Android)
RasGer
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2280
Registriert: 21.11.2007, 16:29
PV-Anlage [kWp]: 5,2
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Elektromobilität News



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste