Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Beitragvon Energiesparer51 » 30.03.2018, 11:04

Dringi hat geschrieben:Hier mal aktuelle Zahlen aus dem aktuellen Zentralorgan des deutschen Autofahrers der "ADAC motorwelt 4/2018"

ADAC.jpg


Ich habe mal die Erreichungsdauer des Grenzwertes in Jahren hinzugefügt.

Soviel zu "Die Werte sinken, dass Problem löst sich demnächst von ganz alleine".

Interessanter "Fun"fact: Während die Preise 3-jähriger Diesel sinken, steigen die Preise 3-jähriger Benziner.


Deine Prognose ist ein schönes Beispiel für lineares Denken. Das passt in den meisten Fällen sicher eine Zeitlang aber kann keine zukünftigen Einflüsse durch Erfahrung aus der Vergangenheit berücksichtigen.
Energiesparer51
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1811
Registriert: 04.06.2013, 11:29
PV-Anlage [kWp]: 7,38
Info: Betreiber

Re: Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Beitragvon PV-Berlin » 30.03.2018, 11:50

Jetzt wird der gesamte Themenkomplex der Luftverschmutzung durch den ausufernden Individualverkehr in den Ballungsräumen allumfassend mit dem Wort Farce abgetan.

Da die Bundesbürger selbst nicht in der Lage sind, sich einzuschränken, müssen deutliche Maßnahmen her. Nicht nur eine Maut und das Streichen des Diesel Bonus (über 20 Jahre gerechnet > 100 Mrd. €) , sondern die KfZ Steuer rauf, Luxussteuern auf Neuwagen ab .... usw, usf. ! Wir liegen bei 46.000.000 Fahrzeugen auf Deutschen Straßen und 2.000.000 LKW fahren täglich über Deutsche Straßen. Die schiere Masse der Kolbenmotoren wird auch dann deutlich mehr Schaden anrichten,, wenn die Werte wirklich um 98% besser wären, als um 1950 . *Anzahl x Laufleitung

Da wieder ein CSU das wichtigstes Resource nach dem Finanz.- und Wirtschaftsministerium besetzt (hier wird reale Volkswirtschaft umgesetzt) , sollte es ja nach dem Selbstverständnis der CSU ja passen. Nur ist die CSU von Konservativ, wirtschaftsorientiert etc. weiter entfernt, als ein Fußpilz von Osterglocken.
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14278
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Beitragvon Dringi » 30.03.2018, 12:17

Energiesparer51 hat geschrieben:Deine Prognose ist ein schönes Beispiel für lineares Denken. Das passt in den meisten Fällen sicher eine Zeitlang aber kann keine zukünftigen Einflüsse durch Erfahrung aus der Vergangenheit berücksichtigen.


Dann 'nenn mir andere Zahlen wo man sieht, dass es schneller gehen könnte.
Also signifikant schneller.
Ich frage mich bei Deiner Argumentation aber wie "zukünftige Einflüsse" die Erreichung der Grenzwerte beschleunigen soll, wenn es primär darum geht Diesel aus der (Schummel-)Vergangenheit, weiterzufahren die aber den größten Einfluss auf die NO2 haben.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13512
Registriert: 10.10.2012, 19:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Beitragvon PV-Berlin » 30.03.2018, 13:32

User Energiesparer hat mal etwas aufgeschnappt, kann das aber nicht richtig umsetzen, bzw. begreift nicht ganz, wie man das in dem Thema zum Einsatz bringt.

Ich kann helfen:
Die Rechnung ist selbstverständlich theoretisch (Linear) da ein Technologiewechsel in Kürze diese Rechnung obsolet macht. Keineswegs wird es so kommen, dass die bestehende Technologie derartige Fortschritte machen wird (Umsetzung), denn diese Entwicklung wird von den Kosten bestimmt und eben nicht durch den technologischen Fortschritt.

Setzt man aller Erkenntnisse der Forschung in Verbrennungsmaschinen um, dann würde die Fertigung eines PKW Motors um den Faktor 2 bis ??? in den Kosten ansteigen. Da es eine Alternative Technologie gibt, deren Kosten eher noch sinken, ist dieser Weg versperrt. Es gibt einige Anwendungen der Technologie in ausgesuchten Segmenten. Meist große bis sehr große Verberennungsmaschinen mit vielen Bh und VLh.

Wenn man so tut, als wäre man Akademiker und total abgehoben denkt, dann mag das bei unbedarften Wesen ganz gut ankommen, bei allen anderen macht man sich nur .......
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14278
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Beitragvon Energiesparer51 » 30.03.2018, 14:40

PV-Berlin hat geschrieben:User Energiesparer hat mal etwas aufgeschnappt, kann das aber nicht richtig umsetzen, bzw. begreift nicht ganz, wie man das in dem Thema zum Einsatz bringt.

...

Oha unser Allwissender mal wieder stellt eine Diagnose...
Energiesparer51
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1811
Registriert: 04.06.2013, 11:29
PV-Anlage [kWp]: 7,38
Info: Betreiber

Re: Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Beitragvon PV-Berlin » 30.03.2018, 18:01

Und du Dr. Ingenieur wie meist immer, einen deiner sinnlosen Beiträge! Ist dir das nicht irgendwann mal peinlich?
Sorry stimmt ja, du bist ja ein Ignorant! Und bist auf dem Pfad, dass der private Diesel zu retten ist und weiter mich vergiften darf.
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14278
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Beitragvon Dringi » 30.03.2018, 20:49

@PVSZM kann jubeln und ich demnächst meinen monatlichen Betrag an die DUH verdoppeln: BScheuer(t) will die Messstellen versetzen lassen. Berichtet zumindest n-tv im Laufband.
Ich vermute: Klagen werden wohl kommen aber nicht von Seiten der Kritiker des Fahrverbotes.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13512
Registriert: 10.10.2012, 19:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Beitragvon Energiesparer51 » 30.03.2018, 22:38

PV-Berlin hat geschrieben:Und du Dr. Ingenieur wie meist immer, einen deiner sinnlosen Beiträge! Ist dir das nicht irgendwann mal peinlich?
Sorry stimmt ja, du bist ja ein Ignorant! Und bist auf dem Pfad, dass der private Diesel zu retten ist und weiter mich vergiften darf.

Wie kommst du darauf? Wann und wo habe ich sowas geschrieben?
Energiesparer51
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1811
Registriert: 04.06.2013, 11:29
PV-Anlage [kWp]: 7,38
Info: Betreiber

Re: Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Beitragvon PV-Berlin » 31.03.2018, 12:17

Herr Scheuer verpulvert Steuergeld, um die Möglichkeit zu erhalten, dass der überbordenden Individualverkehr in den Ballungsräumen weiterhin die Menschen schädigen darf und die Kosten u.a. auf die GKV abgewälzt werden.

*versucht mal in Berlin, einen Termin in den Abteilungen der Pneumologie zu bekommen.

Genau so schaut sie aus: Die Konservative , soziale und christliche Politik 2.0 !

Ein Abfluss (Abschluss) in Politikwissenschaften und diese 'Magisterarbeit' befähigt unbedingt, den komplexesten Job unter den Ministerien anzutreten! :evil:

Abschlussarbeit: Wahlkampf der CSU – eine Betrachtung am Beispiel der Medientouren des Ministerpräsidenten und Parteichefs Dr. Stoiber).[2]
Wiki

Ich bin mir sicher, dass das Bergvolk zu jubelt, welche tolle Arbeit der in Berlin doch macht! So weit mir bekannt ist, sollte die Aufstellung der Messstationen Sache der Kommunen sein!
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14278
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Trotz Urteil kommt kein Fahrverbot?

Beitragvon stromdachs » 31.03.2018, 12:33

Dringi hat geschrieben:BScheuer(t) will die Messstellen versetzen lassen. Berichtet zumindest n-tv im Laufband.

Wenn es Normen gibt, sind sie auch einzuhalten. Das gilt für Grenzwerte ebenso wie für die Aufstellungsrichtlinien der Messstellen.....oder kann hier jeder machen was er will?
PV-Berlin hat geschrieben:Und bist auf dem Pfad, dass der private Diesel zu retten ist ....

Daran glaube ich auch nicht! Und in absehbarer Zeit geht es dem Otto-Motor auch an den Kragen. Die Entscheidung für ein E-Mobil würde vielen potentiellen Interessenten leichter fallen, wäre deren Preis nicht so "üppig"!
Viele Hersteller kassieren auch noch eine Batteriemiete.....das macht die E-Mobilität nicht attraktiver!
Gruß Claus
stromdachs
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2563
Registriert: 02.06.2013, 10:25
PV-Anlage [kWp]: 1,6
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Elektromobilität News



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron