Endlich: Fahrverbote für Diesel in Stuttgart

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Endlich: Fahrverbote für Diesel in Stuttgart

Beitragvon Paule011 » 04.11.2018, 13:40

Ich auch nicht :idea:
Und es ist der Dritte Diesel der in unserer Familie läuft :D

Mein YETI Outdoor 2.0TDI DSG 4x4 110KW/150PS Bj. 2016 mit 29.600km hat im Juni 2018 21.900 Euro gekostet
direkt ein Schnäppchen wenn ich so die Preise von heute betrachte

Sollen die in Stuttgart doch ihre Straßen sperren, das ist mir total egal :idea:

Außerdem zu Das wird auch so kommen.
Autofahren ist Luxus der extra besteuert wird, egal was das Auto antreibt.


Das kann in den Städten evtl. so kommen, wir auf dem Land werden uns das nicht bieten lassen uns das Autofahren zu verbieten :idea:
Meine Anlage mit 40 Modulen von Solarex MSX 120 = 4,8Kwp und 2x Sunny Boy 2000 WR läuft bereits seit 24.12.2002
Neu seit 11.2017 30xLG 330N1C 9,9Kwp + E3DC Blackline S10E12
Paule011
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 378
Registriert: 13.04.2008, 14:55

Re: Endlich: Fahrverbote für Diesel in Stuttgart

Beitragvon nero110 » 04.11.2018, 15:02

Mein Tag zum feiern wird sein, wenn die Aktienkurse der Energieversorger durch die Decke gehen :mrgreen:
nero110
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 27
Registriert: 16.07.2017, 11:25
Wohnort: Stuttgart
PV-Anlage [kWp]: 14,75
Info: Betreiber

Re: Endlich: Fahrverbote für Diesel in Stuttgart

Beitragvon Broadcasttechniker » 04.11.2018, 15:24

Paule011 hat geschrieben:.... wir auf dem Land werden uns das nicht bieten lassen uns das Autofahren zu verbieten :idea:


Das wird euch auch keiner verbieten, es wird nur noch "etwas" teurer.
Autobesitzer sind entweder wohlhabende Menschen oder Leute die das Auto unbedingt brauchen.
Bei beiden kann der Staat gut abgreifen, und das lässt er sich nicht entgehen.
Da kannst du jede Partei an der Regierung wünschen die du möchtest.
Die Autofahrerpartei hat schon aufgegeben
https://www.youtube.com/watch?v=h_PZ46bICLA
Benutzeravatar
Broadcasttechniker
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 366
Registriert: 27.05.2018, 09:44
Wohnort: Köln Schäl Sick
PV-Anlage [kWp]: 9,92
Info: Betreiber

Re: Endlich: Fahrverbote für Diesel in Stuttgart

Beitragvon cti » 04.11.2018, 15:35

Hallo,
wißt Ihr, woraus "geteerte" Straßen bestehen?
Der Feinstaub setzt sich ja auch wesentlich aus dem Abrieb des Straßenbelags zusammen.
Wird nicht Bitumen als Bindemittel für den Straßenbau genutzt?
Gruß
cti
zunächst Betreiber, dann Projektierer und nun wieder Anbieter...
(Herstellerzertifizierung QCells/ESS, SMA, LG Chem/Solaredge, Mercedes)
30 kWp Sharp/SMA; 25 kWp Sunpower/Fronius; 13 kWp QCells/AEG; 2 kWp QCells/Mikro-Inverter; 5 kWp Schott/Victron
cti
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 941
Registriert: 06.01.2008, 01:24
Wohnort: Karlsruhe
PV-Anlage [kWp]: 75
Info: Berater

Re: Endlich: Fahrverbote für Diesel in Stuttgart

Beitragvon Paule011 » 04.11.2018, 18:12

Die Neue Autofahrer Partei ist die AfD nur die haben Leute die was vom Auto verstehen :idea:

23.04.2018 Uwe Junge AfD Nein zu Fahrverboten! Diesel ist super! Der Diesel gehört zu Deutschland
https://www.youtube.com/watch?v=fd9xj1FauaI

Diesel-Nachrüstung sinnlos! - Dr. Dirk Spaniel - AfD-Fraktion im Bundestag
https://www.youtube.com/watch?v=2h4zCHm-LaE

Diesel: Staatssekretär gibt AfD-Fraktion recht!
https://www.youtube.com/watch?v=kNfm27HKyHs
Meine Anlage mit 40 Modulen von Solarex MSX 120 = 4,8Kwp und 2x Sunny Boy 2000 WR läuft bereits seit 24.12.2002
Neu seit 11.2017 30xLG 330N1C 9,9Kwp + E3DC Blackline S10E12
Paule011
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 378
Registriert: 13.04.2008, 14:55

Re: Endlich: Fahrverbote für Diesel in Stuttgart

Beitragvon nero110 » 04.11.2018, 21:04

SmartPanel hat geschrieben:Paule, Du willst uns echt für dumm verkaufen.
An dem Tag mit der Streckensperrung wurde die Fahrbahn erneuert. Fräs- und Teerarbeiten, Ausdünstungen daraus und die ganzen fossil betriebenen Arbeits- und Teermaschinen haben die Immissionen verursacht.

"Oldenburg: Im Abschnitt zwischen der Ofener Straße bis etwa 30 Meter nach der Einmündung Wallstraße wird die Heiligengeistraße am Sonntag, 29. Juli, gesperrt.
Die Asphaltdecke wird erneuert, wie die Stadt mitteilt. Die Vollsperrung beginnt um 5 Uhr und soll am folgenden Montag um 4 Uhr aufgehoben werden. Die vorbereitenden Arbeiten finden bereits am Samstag, 28. Juli, statt. Dafür werden verschiedene Fahrspuren halbseitig gesperrt. ..."


Ein paar Strassenbaumaschinen haben die Immissionen verursacht?
Ich lach mich gleich tot!
Das steht doch in keinem Verhältnis zu der Menge PKW und LKW die dort täglich mehrspurig fahren.

Stuttgart:
Mal gesehen was auf der S21 Baustelle an Baufahrzeugen unterwegs ist?
Da sagt keiner das am Nackartor ja nur die Hintergrundbelastung der S21 Baustelle gemessen wird (NOx, nicht Feinstaub). Da passt es ja ins Konzept der grünen Kröten und dem emsigen Frettchen vom Bodensee.

Ach so. In Oldenburg gab es auch einen weiteren Tag, vermutlich ohne Baumaßnahmen.

https://www.welt.de/wirtschaft/article183234798/Diesel-Fahrverbote-Messwerte-in-Oldenburg-sorgen-fuer-Zweifel-an-schlechten-Luftwerten-in-Staedten.html?fbclid=IwAR0rI3zCmrLGbcs4n5BszvWMcYIAbxfw00iQgLihDExspnfAC3f5YQEBBYo

Das Thema Grenzwerte und Messverfahren wird den Grünen und der DUH irgendwann um die Ohren fliegen.
Vorher gehen aber vermutlich die AKWs wieder ans Netz, oder der Atomstrom kommt weiter vermehrt aus den Nachbarländern.

https://www.electricitymap.org/?page=country&solar=false&remote=true&wind=false&countryCode=DE
nero110
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 27
Registriert: 16.07.2017, 11:25
Wohnort: Stuttgart
PV-Anlage [kWp]: 14,75
Info: Betreiber

Re: Endlich: Fahrverbote für Diesel in Stuttgart

Beitragvon SmartPanel » 05.11.2018, 00:10

Du lebst gemäß Deiner Signatur in der Stadt um die dieser Thread geht.
Aber Du kämpfst für dreckige Luft wie es scheint. Zumindest nicht dagegen.
Und beschimpfst die die für sauberere Luft in deiner Stadt kämpfen. :roll:
Und ziehst in Deinem Text alle rhetorischen Register aus dem Troll-Handbuch: Strohmänner, Whataboutism, ...

Und glaubst - Dich eingeschlossen - keiner liest die Links die du postest.
Was steht denn dort bezüglichlich der zwei Tage:
" ...Am Tag mit der Baustelle lag er in der Spitze satte 20 Mikrogramm über dem Grenzwert, am 21. Oktober waren es 14 Mikrogramm. Das allerdings nach dem Marathon, als der Verkehr vermutlich schon wieder floss. Aber auch während des Laufs ermittelte die Messstation für einen Zeitraum von einigen Stunden Werte zwischen 30 und 40 Mikrogramm. ..."

Ergo: Ohne Straßenverkehr Grenzwerte eingehalten, mit Straßenverkehr/Baumaschinen überschritten.
qed (Was zu beweisen war)
Benutzeravatar
SmartPanel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 783
Registriert: 16.02.2010, 23:06
Wohnort: bei München
PV-Anlage [kWp]: 10
Info: Betreiber

Re: Endlich: Fahrverbote für Diesel in Stuttgart

Beitragvon nero110 » 05.11.2018, 21:16

Die Luft in Stuttgart ist rein subjektiv nicht schlecht. Das ist ja gerade das grotesk lächerliche an der Situation.
Es wird versucht das mit Grenzwerten zu objektivieren. Und das ist der Punkt an dem sich die Menschen plötzlich gut oder schlecht "fühlen" und einen Hype daraus machen.

Wissenschaftlich ist dazu nichts belegt bzgl. der Stickoxid Kurzzeit- und Langzeit Folgen.

Gegen Versuche mit Affen und Menschen um ebendies zu belegen wurde massiv angegangen in den Medien. Absolut im Keim erstickt. Da war bei einigen doch Alarmstufe Rot als das Publik wurde.
Das verstehe ich nicht. Genau das wäre es doch der wissenschaftliche Nachweis, um hier eine eindeutige Kausalität nachzuweisen. Dazu noch eine anständige unabhängige Langzeitstudie.
Stattdessen wird mit Halbwahrheiten auf unterstem Bildzeitungsniveau Politik gemacht. Gesundheitsrisiken und Tote ziehen ja immer.

Den Masterplan dahinter habe ich noch nicht kapiert.

Laut und "trollig" sind in der Medienlandschaft doch die Diesel- und Verbrennungsmotorgegner.

Q.E.D. ... Es ist schlicht und ergreifend keine Verhältnismäßigkeit gegeben.
Wenn eine paar Baumaschinen, oder ein Marathon ohne Verbrennungsmotoren im nahen Umfeld bereits dermaßen an den Grenzwerten kratzen und ein normaler Straßenbetrieb mit tausenden Fahrzeugen nur unwesentlich mehr NOx produziert.
Wie gesagt. S21 Baustelle alleine müsste dann bereits ohne Verkehr auf der Cannstatter Str. den Grenzwert signifikant reißen.
nero110
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 27
Registriert: 16.07.2017, 11:25
Wohnort: Stuttgart
PV-Anlage [kWp]: 14,75
Info: Betreiber

Re: Endlich: Fahrverbote für Diesel in Stuttgart

Beitragvon SmartPanel » 05.11.2018, 21:55

Von wegen wissenschaftlich sei nichts belegt.
Das Zeug bildet an wässrigen Oberflächen wie Lungenbläschen oder Pflanzenblättern Salpetersäure bzw. salpetrige Säure.
Das ist das was Rauchern die Finger so schön bunt färbt. Nur eben in der Lunge.

Die vom Umweltbundesamt herausgegebenen Grenzwerte gelten seit 2001 bzw. 2010. (Link zu pdf)
Wo siehst Du jetzt hier einen "Hype" ?
Benutzeravatar
SmartPanel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 783
Registriert: 16.02.2010, 23:06
Wohnort: bei München
PV-Anlage [kWp]: 10
Info: Betreiber

Re: Endlich: Fahrverbote für Diesel in Stuttgart

Beitragvon egn » 06.11.2018, 08:25

Mobile Insel: PV 2kWp (mono), Solarregler 2xMPPsolar PCM5048 (MPPT), LiFePO4 1020Ah/25,6V, Lichtmaschine 4,2kW, Netzladegeräte 2xPhilippi AL30 24V, 2xKosun 6kW Sinus-WR 24V, Mastervolt Batteriemonitor BCM-III
egn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1534
Registriert: 18.05.2009, 12:27

VorherigeNächste

Zurück zu Elektromobilität News



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste