E statt Dieselantrieb bei Fähren - >60% E 2030

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

E statt Dieselantrieb bei Fähren - >60% E 2030

Beitragvon Henning_PV » 25.03.2018, 19:45

https://www.bloomberg.com/hyperdrive
Norway wants two-thirds of all boats carrying both passengers and cars along its jagged and windy Atlantic coastline to be electrified by 2030

Aus wirtschaftlichen Gründen sollten 70% aller Dieselantreibe für Fähren in Dänemark durch Elektroantrieb ersetzt werden
http://www.pbes.com/wp-content/uploads/ ... _FINAL.pdf
Benutzeravatar
Henning_PV
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1485
Registriert: 19.02.2012, 17:12
PV-Anlage [kWp]: 3
Info: Betreiber

Re: E statt Dieselantrieb bei Fähren - >60% E 2030

Beitragvon Kallenpeter » 25.03.2018, 20:07

Ja, bei diesen Fähren scheint es viel Potential zu geben. Ist aber auch nicht verwunderlich. Die Pendeln mehrmals am Tag und brauchen Batterien von mehreren hundert kWh, manche sogar eine MWh und mehr. Wenn man so eine Batterie mit 2-8(?) Ladezyklen am Tag und 365 Tage im Jahr benutzt, spart man riesige Mengen an Diesel ein. Dementsprechend ist es noch besser für eine elektrifizierung geeignet als Post- und Paketzusteller.

Norwegen will ja sogar schon die Weichen für Elektroflugzeuge stellen, obwohl die noch nicht Marktreif sind. Und mich würds nicht wundern wenn auch die Hurtiglinie bald dran ist.

Hier noch ein anderer Link. Ein norwegische Fähren Betreiber spricht von 80 % Einsparungen und möchte 53 weitere elektrische Fähren in Betrieb nehmen.

https://electrek.co/2018/02/03/all-elec ... sion-cost/
Kallenpeter
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1962
Registriert: 12.05.2012, 01:31
Info: Betreiber

Re: E statt Dieselantrieb bei Fähren - >60% E 2030

Beitragvon Henning_PV » 26.03.2018, 16:44

Sogar bei der Ostseefähre Dänemark- Deutschland (Puttgarden - Rodby) wird Umstellung auf Elektroantrieb in Erwägung gezogen
http://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichte ... gen-Tunnel

Hybrid sind die jetzigen Fähren schon
https://www.konstruktionspraxis.vogel.d ... -a-507030/
Benutzeravatar
Henning_PV
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1485
Registriert: 19.02.2012, 17:12
PV-Anlage [kWp]: 3
Info: Betreiber

Re: E statt Dieselantrieb bei Fähren - >60% E 2030

Beitragvon PV-Berlin » 26.03.2018, 16:56

Der Hauptgrund ist, dass die Anforderungen in den Punkten Sicherheit und Verfügbarkeit an Fähren immer höher liegen. So das Heute im Prinzip sich nur noch Pod Antriebe einbauen lassen! Was ist ein Pod Antrieb?

Bild

der einzig gescheite Antrieb, den ein Boot &/ ein Schiff nur haben kann! 8)

Um den zu realisieren, benötigt man halt was? Am besten Strom! Und wenn man eh schon mit Strom beschäftigt ist, dann kann man auch gleich den WG von unterirdischen 30% auf gut 90% anheben!

Boote und Schiffe mit nur einer Welle haben einen Versatz. Läuft der Motor in der optimalen Drehzahl, muss nicht die Geschwindigkeit auch passen. Das Ruder geht nur, wenn es vom Propeller angeströmt wird.

Rückwärts fahren, ist mit einem Runderblatt nur möglich, wenn ich ein Bugstrahlruder habe.

Das seitliches Anlegen eines 200 m Schiffs mit Podantrieben, ist einfacher, als das eines 9 m Sportbootes.
Sollte Wind gehen, sind die starken Rangierboote nötig, die man auch jedem Hafen kennt.
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14319
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: E statt Dieselantrieb bei Fähren - >60% E 2030

Beitragvon PV-Berlin » 26.03.2018, 16:58

Schiffe mit starken Pod Anrieben können nicht nur bei starken Wind, sondern auch bei hohem Seegang und brutalen Strömungen vernünftig auf Kurs gehalten werden. Deshalb haben alle neuen Kreuzfahrtschiffe, nur noch diesen Anrieb.

*und gescheite gute Sportboote!

Selbst Diesel-Elektrisch ist das deutlich billiger und effizienter.
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14319
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: E statt Dieselantrieb bei Fähren - >60% E 2030

Beitragvon diwtmar930 » 28.03.2018, 11:53

Gruß
Dietmar
6.562788746032766 50.11369735926596
4,7 KWp mit Eigenverbrauch 2,35 KWp mit Eigenverbrauch
Betreuung Solarpark 9000KWp
http://www.langner.team
Benutzeravatar
diwtmar930
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 638
Registriert: 03.12.2011, 16:46
Wohnort: 5xxxx
PV-Anlage [kWp]: 7,05
Info: Betreiber

Re: E statt Dieselantrieb bei Fähren - >60% E 2030

Beitragvon PV-Berlin » 30.03.2018, 11:54

Das gleiche Unternehmen hat das Projekt in Berlin geführt. Denn hier gibt es nur noch e-Fähren mit Pod Antrieb.
Auf der letzten Boot habe ich mit dem Vertriebsingenieur ein sehr intensives und langes Gespräch geführt. Im Moment ist der Stand noch nicht sooooo überlaufen http://www.kraeutler.at

an der Endung 'at' kann man ablesen, dass wir in D. uns von einem 'typischen' Marineland zeigen lassen müssen, wie die Zukunft ausschaut! :oops:
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14319
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber


Zurück zu Elektromobilität News



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste