Deutsche Post stellt auf E-Mobile um

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Deutsche Post stellt auf E-Mobile um

Beitragvon alterego » 10.10.2018, 08:40

Wenn alle mehr oder weniger gleichzeitig laden, ist es verständlich, daß die Anschlüsse nicht reichen. Das ist ja einer der Hauptpunkte der E-Mobilitäts-Kritiker.
Mit einem ganz normalen 63A Hausanschluß kann man rechnerisch in der Stunde bequem einen Streetscooter voll laden, bei regulär mindestens 14 Stunden Standzeit (nach Arbeitsrecht maximal 9 Stunden Arbeitszeit plus Pausen außerhalb der Basis) also leicht 14 Stück, wenn man es etwas organisiert (was vorübegehend mit ein paar Zeitschaltuhren möglich ist). Im Gewerbegebiet hat man normalerweise aber schon etwas stärkere Anschlüsse, selbst nomale Neubauten haben ja oft schon 100A.

Bie Fahrer werden es ja wohl schaffen in der Übergangszeit den C1-Schein zu machen, wenn sie weiter die Fahrzeuge fahren wollen. Weiterbildung gehört heute zum Arbeitsleben dazu, warum soll das Bei Paketdiensten anders sein als sonst überall?
Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.
alterego
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8140
Registriert: 14.02.2014, 10:27
Wohnort: D 90xxx
Info: Betreiber

Re: Deutsche Post stellt auf E-Mobile um

Beitragvon PV-Berlin » 10.10.2018, 18:30

Ich gehe davon aus, das aktive Ladesäulen installiert werden, So das eben nicht um 17:00 Uhr die Akkus geladen werden. Ich gehe mal davon aus, das es günstiger wird, nach 21:00 Uhr / 23:00 Uhr intelligent das Lademanagement zu starten. Im Winter sollte man den Letzen 'Schluck' kurz vor Abfahrt geben, dann muss man die Akkus nicht zusätzlich aufladen.

Im Augenblick sind die Lademöglichkeiten nicht unbedingt an der Rampe (kleine Fahrzeuge) . Das sollte sich bei Ford ändern, denn den kann man anders laden (Es gibt ja schon Überlegungen , Wechsel Regelsysteme einzusetzen, die ca. 1 h Arbeitszeit des Fahrers einsparen können)
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 15282
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Deutsche Post stellt auf E-Mobile um

Beitragvon PV-Berlin » 14.10.2018, 13:23

CaptainPicard hat geschrieben:DHL Streetscooter Fertigung:




Da ist aber selbst für den Bereich noch einige Luft nach Oben! Aber trotzdem sau cool!
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 15282
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Deutsche Post stellt auf E-Mobile um

Beitragvon Sonnenbayer » 15.10.2018, 01:15

Mein Postler kommt auch schon eine ganze Weile mit dem Streetscooter. Bin mal gespannt was jetzt im Winter ist, angeblich haben die ja Probleme mit der Heizleistung, und hier wirds schon richtig kalt...
Sonnenbayer
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 123
Registriert: 20.02.2017, 12:09
Wohnort: 83xxx
PV-Anlage [kWp]: 15
Info: Betreiber

Re: Deutsche Post stellt auf E-Mobile um

Beitragvon GEST » 15.10.2018, 08:17

Sonnenbayer hat geschrieben:Mein Postler kommt auch schon eine ganze Weile mit dem Streetscooter. Bin mal gespannt was jetzt im Winter ist, angeblich haben die ja Probleme mit der Heizleistung, und hier wirds schon richtig kalt...


Unsere Postler sind auch mit Verbrennern im Winter dick eingepackt, Handschuhe, ...
Ich glaub nicht dass sich da viel ändert.
GEST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1983
Registriert: 13.08.2014, 15:46
Info: Betreiber

Re: Deutsche Post stellt auf E-Mobile um

Beitragvon django65 » 15.10.2018, 09:35

GEST hat geschrieben:Ich glaub nicht dass sich da viel ändert.


Wie auch, es ist doch egal, ob es im Auto 10 oder 25° hat er kann die Wärme nicht mit nach draußen nehmen.

Für die Postler wird es erst" besser", wenn das Auto ihnen selbständig die Straße entlang folgt und sie gar nicht mehr erst immer ein und aussteigen müssen.

Django
Luschenpraktikant L 2
1000er Jäger
JK 8 , D 1
django65
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2924
Registriert: 24.10.2013, 21:57
PV-Anlage [kWp]: 9
Info: Betreiber

Re: Deutsche Post stellt auf E-Mobile um

Beitragvon e-zepp » 15.10.2018, 12:20

Gab es ja schon 2011 von VW/Post/Hochschule Braunschweig als Konzeptfahrzeug - der Fridolin äh eT!
https://www.youtube.com/watch?v=pDQ93O0kT28
lg,
e-zepp
e-zepp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5882
Registriert: 07.06.2012, 12:39
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Re: Deutsche Post stellt auf E-Mobile um

Beitragvon django65 » 15.10.2018, 13:48

e-zepp hat geschrieben:Gab es ja schon 2011 von VW/Post/Hochschule Braunschweig als Konzeptfahrzeug - der Fridolin äh eT!
https://www.youtube.com/watch?v=pDQ93O0kT28
lg,
e-zepp
Gab es ja schon 2011 von VW/Post/Hochschule Braunschweig als Konzeptfahrzeug - der Fridolin äh eT!
https://www.youtube.com/watch?v=pDQ93O0kT28
lg,
e-zepp
Zitat django65 Re: Deutsche Post stellt auf E-Mobile um


OmG

Da fragt man sich warum WV dann nicht auf die Anftage der Post nach einem E-Fahrzeug eingegangen ist..
Da wurden nur Steuergelder für "Spielereien" ausgegeben.

8) Und dieser blöde Südafrikaner hat ohne Wasserkopf einfach das Physikalisch sinnvollste in großem Stihl umgesetzt. :)

Wer so ignorant ist dem gehört eigentlich der Laden dicht gemacht. Bzw dem Herrn Diess das Video vorgespielt wenn er irgendwo das Wort Arbeitsplatzabbau, wegfall von Arbeitsplätzen in den Mund nimmt, mit der Option seinen Kumpel Stadler Gesellschaft zu leisten oder ohne Abfindung abzudanken mitsamt dem Rest des Aufsichtsrates.

:roll: Aber jetzt müssen sie ja erst noch eine Stellenbeschreibung für ihre oberste Schutzpatronin generieren wenn sie demnächt an ihre Tür klopft. :twisted: :mrgreen: :mrgreen:

Django
Luschenpraktikant L 2
1000er Jäger
JK 8 , D 1
django65
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2924
Registriert: 24.10.2013, 21:57
PV-Anlage [kWp]: 9
Info: Betreiber

Re: Deutsche Post stellt auf E-Mobile um

Beitragvon Sonnenbayer » 15.10.2018, 14:38

GEST hat geschrieben:
Sonnenbayer hat geschrieben:Mein Postler kommt auch schon eine ganze Weile mit dem Streetscooter. Bin mal gespannt was jetzt im Winter ist, angeblich haben die ja Probleme mit der Heizleistung, und hier wirds schon richtig kalt...


Unsere Postler sind auch mit Verbrennern im Winter dick eingepackt, Handschuhe, ...
Ich glaub nicht dass sich da viel ändert.


Naja, geht ja nicht nur um Heizleistung für den Postler sondern auch die Batterie. Letztes Jahr sind ja angeblich einige liegengeblieben weil die Reichweite durch die Kälte so weggeschmolzen ist.

An sich finde ich den Streetscooter eine Klasse Sache, einer von denen reduziert doch mit Sicherheit ein vielfaches der Abgase eine Teslas, und das bei einem Bruchteil des Ressourcenverbrauchs (keine 100kWh Batterie die nur 1mal im Monat benötigt wird). Gleichzeitig ist deren Lastprofil natürlich nicht "PV-Konform", eigentlich müsste er seine tägliche Mittagspause an meiner PV machen :D
Sonnenbayer
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 123
Registriert: 20.02.2017, 12:09
Wohnort: 83xxx
PV-Anlage [kWp]: 15
Info: Betreiber

Re: Deutsche Post stellt auf E-Mobile um

Beitragvon PV-Berlin » 15.10.2018, 14:51

"An sich finde ich.... aber der Akku ist .....!"

Ich liebe es geradezu!

ein paar Zahlen aus der realen Welt:

Wenn die Fertigungskosten eines komplette Akkus (ungleich Herstellungskosten) bei < 75 $ liegen und jede kWh Strom mit 10 Cent anzusetzen ist, würde der mit einem Paket von : 750 kWh je kWh (Kapazität) haben.

Also wenn alle Fertigungskosten zu 100% aus Strom bestehen würden!

* 750 kWh sind ca. 75 Liter Diesel (Verbrauch solcher Fahrzeuge eher 10 Liter plus)

Also 30 bis 75 kWh (Kapa) * 750 kWh (Balast) = 56.250 kWh = 5.625 Liter Diesel einsparen

Nutzung: 75 km bei 10 Liter bei 52 Wochen a 5 Tage und 7 Jahren = Verbrauch Minimum = 13.650,00 Liter

*Ist schon Okay, Ökonomische Rechnungen, sind derart scheiße simpel, das man darauf nicht kommen kann, als gescheiter Bürger mit Abitur etc. Aber welch ein Glück, die Post stellt regelmäßig Leute ein, die nur so ein simples Zeug machen und gelernt haben
Zuletzt geändert von PV-Berlin am 15.10.2018, 14:57, insgesamt 1-mal geändert.
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 15282
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Elektromobilität News



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste