Das E Auto für den Normalverdiener Sono Motors!

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

5.00 (1 Bewertungen)

Re: Das E Auto für den Normalverdiener Sono Motors!

Beitragvon Dragonsword1981 » 22.10.2018, 18:49

PV-Berlin hat geschrieben:Ganz sicher nicht!

Meine Aussage ist: Es wird keine Serienfertigung geben, zumindest nicht von der Sono Motor GmbH.
Ob die Truppe nur in einem Büro ein gutes kleines e-Auto entwickeln kann, das dann jemand anderes fertigen möchtet?

*Mir persönlich ist selbst der X von Tesla zu mickrig!


Na ja, dann ist die Wette sinnlos, da schon gewonnen von dir: Sono Motors hat immer gesagt, dass das Auto von einem Auftragsfertiger und nicht von Sono selbst gebaut wird :wink:
7,28 kWp mit 28x Winaico WSP-260M6 Fullblack, Süd 176°, WR Fronius Symo 7.0-3-M, 70% weich
E-Auto: Sion von Sono Motors reserviert (Nummer 38XX)
Benutzeravatar
Dragonsword1981
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 183
Registriert: 15.11.2014, 22:01
PV-Anlage [kWp]: 7,28
Info: Betreiber

Re: Das E Auto für den Normalverdiener Sono Motors!

Beitragvon zdf17 » 28.10.2018, 15:36

Habe mir lange überlegt, ob ich auf den Zug aufspringen soll oder nicht. Die Diskussionen hier, vor allem die (Pseudo)-Erklärungen, warum das nie und nimmer funktionieren kann, sind leider tlw sehr mühsam. Ich glaub dran und hab mir jetzt auch einen Sion reserviert.
Hauptgrund war nicht dieses Forum, sondern Erfahrungsberichte von Bekannten, die ein E-Auto besitzen und verwenden. Für meinen Bedarf ist der Sion perfekt, vor allem ist der Preis in einer Region, wo ich mitspielen will.

Ich sag euch was - besonders denen, die meinen das wird eh nichts, weil ... : ICH freu mich.
zdf17
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 7
Registriert: 21.05.2014, 12:04
Info: Interessent

Re: Das E Auto für den Normalverdiener Sono Motors!

Beitragvon PV-Berlin » 28.10.2018, 15:44

or allem die (Pseudo)-Erklärungen, warum das nie und nimmer funktionieren kann, sind leider tlw sehr mühsam.

Langsam werden die Fans hier nur noch lächerlich!

Gebt mir mal Fakten,, warum die irgendwann in 2019 Autos an Endkunden ausliefern werden oder können? Die Aussage des GF das sie in 2017 Investoren gefunden haben, die sie wesentlich finanzieren, ist z.B. nicht zu verifizieren. Die Gründung von UG's (Unternehmens Gesellschaften) ist nicht sonderlich vertrauensfördernd, da sich die Haftung auf das EK beschränkt, das auch nur 5,00 € sein kann. Das heutige Kids mit Abitur ein Konzept zu Papier bringen können, das Laien wie dich überzeugt, steht doch außer Frage. Im Schaumschlagen sind diese Kids einfach unschlagbar! Aber warum holen sich die besten Kids immer einen Erwachsenen in Boot (CFO) ? Nur bei Sony Motors ist die GF allumfassend auf der Höhe der Zeit!

*Einige Fans können noch nicht mal richtig lesen! Was ist das? Selektive Wahrnehmung? Verdrängung?
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 15553
Registriert: 30.06.2010, 12:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Das E Auto für den Normalverdiener Sono Motors!

Beitragvon Joe-Haus » 28.10.2018, 20:45

zdf17 hat geschrieben: ... Erfahrungsberichte von Bekannten, die ein E-Auto besitzen und verwenden.

Wie leicht an meiner Signatur erkennbar ist, fahre ich auch schon eine Weile elektrisch. Kommen >20.000km jährlich dazu mit E-Fahrzeugen, die der Großteil der dt. Autonutzer für nicht alltagstauglich hält.
Kannst Dich ja (nur zur Absicherung) mal nach den E-PKW Deiner Bekannten umschauen. Die gibt es ja wohl tatsächlich zu kaufen - evtl. sogar gebraucht für kleineres Geld.

zdf17 hat geschrieben:Für meinen Bedarf ist der Sion perfekt, ...

Für meinen Bedarf WÄRE der versprochene /in Aussicht gestellte Sion ebenfalls perfekt - wenn es ihn denn überhaupt gäbe. Bisher gibt es nur zwei selbstfahrende "Messe-Roller" ohne Straßenzulassung zur Veranschaulichung der ungefähren Außenform und keinerlei konkrete Aussagen /Hinweise /Bilder zum angeblich ab 2019 käuflichen "Sion" ...
EEG-PVA: 7,65kWp, Kostal Pico 8.3 seit 11/2009
Insel-PVA: 4,44kWp, 2xTriStar MPPT60 +PIP2424MSX
Hotzenblitz, Stromos, ...(Überschussverwerter)
Datensammler bei "Jäger im Detail"
Meister-Lusche L:44 (D:2)
Königlicher Jäger-König:74(D:11,T:3,Q:1)
Benutzeravatar
Joe-Haus
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 4140
Registriert: 07.12.2012, 09:53
Wohnort: Sachsen
PV-Anlage [kWp]: 7,65
Info: Betreiber

Re: Das E Auto für den Normalverdiener Sono Motors!

Beitragvon CaptainPicard » 28.10.2018, 21:00

Ich hab schon viele Hardware-Startups verfolgt und alle haben eines gemein: Selbst wenn sie nicht vorher pleite gehen und das Projekt, sie halten nie den ursprünglich geplanten Termin ein sondern verzögern sich (oft sogar stark).

2019 endet bereits in 14 Monaten und es gibt bisher keinen Prototypen der Verkaufsversion, keine Batteriefertigung, keine Tests oder sonst etwas was zu diesem Zeitpunkt in der Entwicklung längst laufen oder sogar schon abgeschlossen sein sollte. Ich weiß nicht ob es Sono Motors schafft das Auto auf den Markt zu bringen und ich halte ihnen ganz ehrlich die Daumen, aber ich bin mir zu 99,9% sicher dass das nicht 2019 passieren wird und mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht 2020. Und 2021 wird der Preis für das was es bietet gar nicht mehr so spannend sein.
CaptainPicard
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 930
Registriert: 27.06.2017, 20:49
Wohnort: Niederösterreich
PV-Anlage [kWp]: 7,32
Info: Betreiber

Re: Das E Auto für den Normalverdiener Sono Motors!

Beitragvon Joe-Haus » 29.10.2018, 10:46

CaptainPicard hat geschrieben:... aber ich bin mir zu 99,9% sicher dass das nicht 2019 passieren wird und mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht 2020. Und 2021 wird der Preis für das was es bietet gar nicht mehr so spannend sein.

Jepp - so sehe ich dies auch.
Dazu noch die Problematik, dass man (nachdem zuerst gar kein Termin verankert war) sich jetzt darauf eingelassen hat, allen Vorreservierern ein fix datiertes Rücktrittsrecht mit Rückzahlung der Reservierungsgebühr anzubieten - sofern eben bis zum 31.12.2019 kein Kaufvertrag angeboten wurde.
Dieses fixe Datum halte ich für ebenso dilettantisch, wie die zeitige Preisfestlegung ohne Hintertürchen (wie bspw. bei Tesla). Ein Zeitrahmen ("innerhalb 24 Monate nach Vorreservierung") für die Stornierung hätte die Situation für SM deutlich entspannt ...

Betrifft so ja nicht nur die ersten "harten" Crowdfunder, sondern auch heutige "Vorreservierer" aus Begeisterung, die nach einigen Monaten dann die Situation nüchterner betrachten.
Jeder Mittelabfluss dürfte SM weh tun. Zwar erzählt man von "FInanzierung langfristig gesichert" - startet gleichzeitig aber eine neue neue Geldsammlung, ohne tatsächlich neue Fakten präsentieren zu können ...

Sie haben m.M.n. noch ca. 1Jahr Zeit und auch ich kann seit Monaten nicht mehr sehen, dass es mit einem fahrtauglichem, produzierbarem Sion vorwärts geht.
Die Presseerklärungen zu Akkuproduktion oder Scheinwerfer lesen sich zwar schön, nur weiß ja niemand, was tatsächlich vereinbahrt wurde oder hat Ergebnisse präsentiert bekommen.
Ich sehe leider dezeit den Sion nicht als real und bezweifele, dass er es jemals wird - leider.
EEG-PVA: 7,65kWp, Kostal Pico 8.3 seit 11/2009
Insel-PVA: 4,44kWp, 2xTriStar MPPT60 +PIP2424MSX
Hotzenblitz, Stromos, ...(Überschussverwerter)
Datensammler bei "Jäger im Detail"
Meister-Lusche L:44 (D:2)
Königlicher Jäger-König:74(D:11,T:3,Q:1)
Benutzeravatar
Joe-Haus
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 4140
Registriert: 07.12.2012, 09:53
Wohnort: Sachsen
PV-Anlage [kWp]: 7,65
Info: Betreiber

Re: Das E Auto für den Normalverdiener Sono Motors!

Beitragvon PV-Berlin » 29.10.2018, 19:23

Ich vermisse vor allem eine Pflichtmitteilung, das die Sono Motor GmbH eine Kapitalerhöhung getätigt hat, die dem Projekt angemessen erscheint ! So 20 Mill. € würden schon mal passen, zu dem Geld, was sie zur Zeit von Frühbestellern einsammeln.

Oder ein Gesellschafter Darlehen von sagen wir mal 25 Mill. € ! Auch das wäre überaus seriös! denn so richtig kann ich nicht nachvollziehen, wie man sich finanziert im Moment! denn schon 2017 war die Truppe stark gewachsen und hatte meines Wissens keine Erlöse!

verbindliche Kaufverträge binden vor allem die Kunden an des Unternehmen! Unternehmen können sich ja immer auf den technischen Fortschritt berufen u.ä. Also das bis Ende 2019 zu fixen, sehe ich nicht so als Problem. Denn bis dahin muss auch klar sein, wann das Auto kommt und wie! Bei der Mannschaft und den Kosten (München ist ja bestens geeignet, um niedrige Kosten zu haben) wird das Geld auch nicht viel länger reichen:

60 Leute + Miete, Rechtsanwälte, Reisekosten etc. Da kommen locker um die 5 Mill. p.A. raus , eher 10 Mill, wenn man teure Kids hat die was taugen sollen. * Mein Sohn verballert schon richtiges Geld für Lizenzen (Software) teilweise je Kern 10 K p.A.
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 15553
Registriert: 30.06.2010, 12:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Das E Auto für den Normalverdiener Sono Motors!

Beitragvon GOETSCHHOFER » 13.11.2018, 11:02

Das kann ja wohl nicht sein, da haben 2 andere aus dem gleichen Konzern dieselbe Idee wie Sono Motors ! :wink: :ironie:

https://www.automagazin.at/erleuchtend- ... -autodach/

Erleuchtend – Hyundai will Solarpanele im Autodach
05.11.2018Aktuell, E-Mobility
Hyundai/Kia Solarpanele am Dach-außen
Mit stromerzeugenden Kollektoren im Dach oder auf der Motorhaube wollen Hyundai und die Tochter Kia schon im kommenden Jahr das erste Modell ausrüsten. Der koreanische Konzern will mit den Solarpanelen zusätzliche elektrische Leistung für Verbrennungs-, Hybrid- und Batterie-Elektrofahrzeuge generieren, was die Energiebilanz der Fahrzeuge verbessert und die Reichweite für Elektromobilität erhöht.

Die Sonne als Unterstützung
Dabei soll die Solarladetechnologie die Hauptstromquelle des Fahrzeugs unterstützen, die Kilometerleistung verbessern und damit die Kohlendioxid (CO2)-Emissionen reduzieren. Das System wird die Batterien von Elektro- und Hybridfahrzeugen ebenso aufladen wie von Wagen mit Verbrennungsmotor. Drei unterschiedliche Arten von Solardach-Ladesystemen kommen in Frage: eine für Hybridfahrzeuge, eine andere als halbtransparentes Solardachsystem für Autos mit Verbrennungsmotor sowie ein leichtes Solardach für batterieelektrische Fahrzeuge.

Hyundai/Kia Solarpanele im Dach_innen
Hyundai und Kia wollen Solarstrom ins Auto holen.
Das erste Dach seiner Art
Das System für Hybridmodelle besteht aus einer Struktur von Silizium-Solarzellen, die in ein Standard-Autodach integriert sind. Dieses System kann an einem normalen Tag 30 bis 60 Prozent der Batterie aufladen, abhängig von den Wetterbedingungen, der Sonnenscheindauer und anderen Umgebungsfaktoren. Das semi-transparente Solardach für Autos mit herkömmlicher Verbrennungsmaschine gilt als weltweit erstes seiner Art. Die halbtransparenten Panele sind in ein Panoramadach eingebaut, das Licht in den Innenraum des Autos durchlässt und gleichzeitig die Fahrzeugbatterie auflädt. Der Einsatz von Solarladesystemen für diese Fahrzeuge soll ihnen dabei helfen, die immer strengeren globalen Umweltvorschriften zur Minderung der CO2-Emissionen einzuhalten. Außerdem kann die erzeugte Energie Zusatzeinrichtungen wie Klimaanlage oder Sitzheizung unterstützen, wodurch der Gesamtwirkungsgrad verbessert wird. Das dritte Verfahren befindet sich derzeit in der Testphase. Es ist für den Einsatz auf der Motorhaube und dem Dach batterieelektrischer Fahrzeugmodelle vorgesehen, um die Energieausbeute zu maximieren.

Hyundai/Kia Solarpanele am Dach-Zelle
Bereits nächstes Jahr kommt das erste Modell mit Solarkollektoren auf den Markt.
Nur der Anfang?
„Wir erwarten, dass in Zukunft viele verschiedene Arten von Stromerzeugungstechnologien in unsere Fahrzeuge integriert werden. Das Solardach ist die erste dieser Technologien und bedeutet, dass Kraftfahrzeuge Energie nicht mehr nur passiv verbrauchen, sondern darüber hinaus aktiv produzieren werden“, sagt der Entwickler der Technologie Jeong-Gil Park, Executive Vice President der Engineering- und Design-Division der Hyundai Motor Group. „Es ist eine aufregende Entwicklung für uns, eine Technologie für Fahrzeugbesitzer zu entwickeln, die ihnen dabei helfen wird, vom Energieverbraucher zum Energieerzeuger zu werden.“ Schon im kommenden Jahr soll es soweit sein, dass Hyundai- und Kia-Modelle mit dieser Technik ausgerüstet werden sollen. Um welche es sich jedoch dabei handeln wird, ließ Hyundai bislang offen. (ampnet/hrr)
GOETSCHHOFER
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 556
Registriert: 27.02.2012, 16:17
PV-Anlage [kWp]: 5
Info: Betreiber

Re: Das E Auto für den Normalverdiener Sono Motors!

Beitragvon Retrerni » 13.11.2018, 18:45

Da war doch aber Webasto ein paar Jährchen früher dran mit ihrem Solar-Schiebedach...

Ciao

Retrerni
Benutzeravatar
Retrerni
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 18335
Registriert: 09.11.2007, 22:56

Re: Das E Auto für den Normalverdiener Sono Motors!

Beitragvon KKB68 » 13.11.2018, 19:35

Hi.

PV-Berlin hat geschrieben:... Bei der Mannschaft und den Kosten (München ist ja bestens geeignet, um niedrige Kosten zu haben) wird das Geld auch nicht viel länger reichen


Die sparen doch bereits... :mrgreen:
https://www.youtube.com/watch?v=9zyfabaPXmg

Bei all dem Nachhaltigkeitsgedöns und Gelaber dann Bürostühle von IKEA!? Ausgerechnet von _DENEN_? :?

Den Rest kann man sich als "Marketinginfo" reinziehen, jaja, alles gaaaanz toll hier, wir gruppenkuscheln und EY! Wir sind Hipp, wir haben sogar ne Tischtennisplatte! Da _MUSS_ doch was gutes bei rumkommen :mrgreen:

Riesenreichweite im Stadtverkehr.. theoretisch.. sagt das Programm... und die "30 Zusatzkilometer durch die PV" sind noch nicht dazugerechnet... aber werden schon mal als feste Zahl genannt, nix mit "bis zu"...
Der 08/15 cW Wert bei 3.x ist ja ein wahnsinns Fortschritt... aber der Grund für die 16cm Bodenfreiheit... "wenn man mal auf nem Feldweg fahren muss" ja klar!
Grüße,

Klaus

9,18 kWp 34xPlus SW 270 Mono, Symio 7.0.3M O/W 39° plus
4,72 kWp 16xPlus SW 295 Mono, Symio Hybrid 4.0-3 s O 39°
20,18m²/135VR SunExtreme HD SteamBack an 1500L W 39°
Seit 05/16 Twizy, 2016er Zoe ZE20, eGO Life storniert
Benutzeravatar
KKB68
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 693
Registriert: 01.04.2016, 06:52
PV-Anlage [kWp]: 13,9
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Elektromobilität News



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste