Elektroautos im kommen!

Fahren mit Strom

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

2.71 (7 Bewertungen)

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon django65 » 31.10.2018, 16:29

CaptainPicard hat geschrieben: Haben sie ja während des Dieselbetrugs auch nicht getan, das war ja keine Boshaftigkeit sondern Gewinnmaximierung mit illegalen Mitteln.


Hurra Hurra VW braucht sich keine Sorgen Machen es gibt noch genügend Fans die auch weiterhin an der Nase herumgeführt werden wollen.

Wenn die Produktionskosten der Zellen sinken bedeutet das nicht, daß die Käufer davon Profitieren wenn die Nachfrage die Produktion übersteigt.

Der erste Dämpfer hat wohl Audi mit einer Preiserhöhung bevor überhaupt größere Mengen geliefert werden.

Und den Arroganten anderen Firmen wird es nicht viel besser gehen. Jetzt erleben sie wie es ist, wenn man Den Zulieferern nicht die Daumenschrauben ansetzen kann.

Genau das Hat Mecedes vergeigt, als sie bei Tesla ausgestiegen sind. Das geschwafel von" man kann ja trotzdem mit Tesla zusammenarbeite" glaubt er doch selber nicht sonst hätte er seinen Posten nicht zur Verfügung gestellt.
Das ist wieder Deutsche Kundenverarsche.


Django
Luschenpraktikant L 2
1000er Jäger
JK 8 , D 1
django65
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3066
Registriert: 24.10.2013, 20:57
PV-Anlage [kWp]: 9
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon KKB68 » 31.10.2018, 18:11

Hi.

Leicht o.t, es fehlen halt 2 Räder... :mrgreen:

Die KTM macht tierisch Spass, mit einem Wechselakku zusammen ist sie auch nicht teurer im Unterhalt als eine vergleichbare 4T. Zumindest mir altem Sack reicht die Laufzeit um auf der Strecke nicht noch nen 3. Leerzufahren. :D
Grüße,

Klaus

9,18 kWp 34xPlus SW 270 Mono, Symio 7.0.3M O/W 39° plus
4,72 kWp 16xPlus SW 295 Mono, Symio Hybrid 4.0-3 s O 39°
20,18m²/135VR SunExtreme HD SteamBack an 1500L W 39°
Seit 05/16 Twizy, 2016er Zoe ZE20, eGO Life storniert
Benutzeravatar
KKB68
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 692
Registriert: 01.04.2016, 06:52
PV-Anlage [kWp]: 13,9
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Tomyy » 31.10.2018, 18:22

2040... :mrgreen:
Private eAutos haben für die Großen in Zukunft eine immer kleinere Bedeutung.
Darauf arbeiten 10.000ende Ings hin, weil man mit diesen kaum noch was verdienen wird !
"Waymo darf autonome Autos ohne Sicherheitsfahrer testen"

https://www.handelsblatt.com/unternehme ... 3BWcFl-ap6

...und Deutschland muss sich beeilen. Denn wir wissen je schneller das kommt, desto mehr Menschen bleiben am Leben!
"Autonome Autos: Schon unglaublich bequem!"

https://www.srf.ch/sendungen/kassenstur ... h-bequem-2

"Einer der Probanden, die der TCS für das Projekt ausgewählt hat, zeigt sich gegenüber dem SRF-Konsumentenmagazin «Espresso» begeistert: «Wenn ich das künftig so nutzen könnte, wie jetzt während dieses Tests: Ich würde sofort umsteigen"

Kaum jemand möchte dann noch ein Lenkrad vor sich haben,
wie eben viele innerbetrieblichen LKWs:

https://www.youtube.com/watch?v=ugFiNPr ... utu.be&t=5

Es wird Zeit das diese Kraftfahrer ihre Kollegen in den Städten unterstützen,
...dort werden se dringend gebraucht !
Tomyy
!!! Nie wieder Abhängig von Öl, Diesel, Benzin, Gas, Kohle, einem Schornsteinfeger oder Dachdecker !!! ->
Benutzeravatar
Tomyy
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3159
Registriert: 09.08.2012, 22:45
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Retrerni » 31.10.2018, 21:38

django65 hat geschrieben:Hurra Hurra VW braucht sich keine Sorgen Machen es gibt noch genügend Fans die auch weiterhin an der Nase herumgeführt werden wollen.

Allerdings... Einige davon beweisen sogar, dass sie geistig etwas zurückgeblieben zu sein scheinen: https://www.stadtzeitung.de/augsburg-city/blaulicht/diesel-is-beste-hybridhasser-besprueht-autos-in-augsburg-d67246.html

Ciao

Retrerni
Benutzeravatar
Retrerni
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 18335
Registriert: 09.11.2007, 22:56

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon christosser » 31.10.2018, 22:33

CaptainPicard hat geschrieben:

Es wird ja immer das Kodak-Beispiel genannt aber ich halte das für falsch, zumindest überwiegend. Kodak war ein Chemieunternehmen das auch Filmrollen hergestellt hat, der Sprung zur digitalen Fotografie war für sie de facto unmöglich zu meistern. Im Vergleich dazu teilen sich Autos mit Verbrennungsmotor und Elektroantrieb viel mehr und auch das Know-How über Produktionsabläufe kann über weite Teile transferiert werden. Ich bin sicher ein paar Hersteller werden den Umstieg nicht schaffen aber im Großen und Ganzen werden wir 2030 die selben Automarken auf den Straßen sehen wie wir sie heute sehen.



Eben nicht. Es ist für einen zig jahrzehnte alten reinen Maschinenbauer schier unmöglich in Software, Akkus und E Motoren zu machen.
Zusätzlich konkuriert die Wertschöpfung eher mit vormaligen Zulieferern (die man zuvor ordentlich geschröpft hatte).

Ganz ganz dünnes Eis. Auf jedenfall ist der traditionelle Wert der Firma (optimierter aufwändiger Maschinenbau (Motoren und Getriebe) komplett dahin. Komplett neue Regeln komplett anderes Spiel.
christosser
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 113
Registriert: 29.11.2014, 05:09
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Schoenberg » 31.10.2018, 23:22

christosser hat geschrieben:
Eben nicht. Es ist für einen zig jahrzehnte alten reinen Maschinenbauer schier unmöglich in Software, Akkus und E Motoren zu machen.

Maschinenbau ist seit mehr als 40 Jahren nichts mehr ohne Software. Seit Ende der 70er habe die Maschinenbaufakultäten der Hochschulen eine Abteilung Steuerungstechnik. Und das bereits VOR der Rechnergeneration. Von was für Maschinenbauern redest du ?
Hast du überhaupt eine Ahnung, in welche Fachabteilungen der Maschinenbau aufgestellt war und ist ?

Davon abgesehen - glaubst du, dass die elektrischen und elektronischen Komponenten von Maschinenbauern geplant werden? Der Berufsstand des Eletronikers ist den Automobilfirmen tatsächlich nicht unbekannt.
700 Wp ohne EEG; Ziel ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
20.10.18: 450 kWh / 45 % Invest geerntet.
SL Akku: Planung Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
Ignoriert: <zensiert> Argo, Alex, django, dringi, Mbiker
Benutzeravatar
Schoenberg
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 635
Registriert: 18.02.2018, 21:52
PV-Anlage [kWp]: 0,7
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon django65 » 01.11.2018, 03:26

Schoenberg hat geschrieben:Maschinenbau ist seit mehr als 40 Jahren nichts mehr ohne Software. Seit Ende der 70er habe die Maschinenbaufakultäten der Hochschulen eine Abteilung Steuerungstechnik. Und das bereits VOR der Rechnergeneration. Von was für Maschinenbauern redest du ?
Hast du überhaupt eine Ahnung, in welche Fachabteilungen der Maschinenbau aufgestellt war und ist ?

Davon abgesehen - glaubst du, dass die elektrischen und elektronischen Komponenten von Maschinenbauern geplant werden? Der Berufsstand des Eletronikers ist den Automobilfirmen tatsächlich nicht unbekannt.


Maschinenbau ist bei den Autoklempnern auch etwas hochtrabend.

Maschinenbau, allgemein kann nicht mit Autobauern/Konstrukteuren verglichen werden wo eine Andere Form des rücklichts mit den gleichen Außenmaßen wegen der Aussparung in der Karosserie als Modellpflege gepriesen wird.

Der aalg.Maschinenbau der Weltweit seine Anlagen und Maschinen verkauft hat ganz andere Mitbewerber und kann nicht einfach bei seinem Zulieferer an der Preisschraube drehen zumal ja der Wettbewerb auch nicht schläft und die Kundschaft einen realen Mehrwert vn der Maschine erwarttet.

Es wird ihnen so gehen wie 1900 den Kutschenbauern, die hatten doch auch eine fertige Karosserie und brauchten nur einen Motor einzubauen. Während Henry Ford alles neu konstruieren musste, was den Vorteil hatte, daß er alles rund um das Wesentliche den Motor herum bauen konnte.

Django
Luschenpraktikant L 2
1000er Jäger
JK 8 , D 1
django65
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3066
Registriert: 24.10.2013, 20:57
PV-Anlage [kWp]: 9
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon CaptainPicard » 01.11.2018, 09:09

django65 hat geschrieben:Es wird ihnen so gehen wie 1900 den Kutschenbauern, die hatten doch auch eine fertige Karosserie und brauchten nur einen Motor einzubauen. Während Henry Ford alles neu konstruieren musste, was den Vorteil hatte, daß er alles rund um das Wesentliche den Motor herum bauen konnte.

Schöne Geschichte, hat halt nur wenig mit der Realität zu tun, weil die anderen Hersteller ebenfalls komplett neue Plattformen für ihre Elektroautos bauen.

Bild

Fairerweise muss man sagen dass die Kutschenbauer damals aber wahrscheinlich auch nicht eben einige Milliarden in die Entwicklung investieren konnten. Vielleicht ist halt nicht alles eine perfekte Analogie.


PS: Es sind übrigens Teslas die aussehen als könnte unter ihrer Motorhaube locker ein V8 untergebracht werden, hier war es dem Hersteller offenbar wichtiger die typische Designsprache eines Verbrennerautos zu imitieren statt die Vorteile zu nutzen die sich aus der Elektromobilität ergeben, wie etwa längerer Radstand und kurze Überhänge. Function follows form oder so...
CaptainPicard
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 929
Registriert: 27.06.2017, 20:49
Wohnort: Niederösterreich
PV-Anlage [kWp]: 7,32
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Dringi » 01.11.2018, 10:41

Schoenberg hat geschrieben:Maschinenbau ist seit mehr als 40 Jahren nichts mehr ohne Software. Seit Ende der 70er habe die Maschinenbaufakultäten der Hochschulen eine Abteilung Steuerungstechnik. Und das bereits VOR der Rechnergeneration. Von was für Maschinenbauern redest du ?
Hast du überhaupt eine Ahnung, in welche Fachabteilungen der Maschinenbau aufgestellt war und ist ?


Das Problem dabei: Die Maschinenbauer bleiben Maschinienbauer. Die Steuerungstechnik (sowohl Hard- als auch Software) wird extren zugeliefert.
BTW: Ich rede hier von dem was gemeinhin als "MaschBau" bezeichnet wird.
Ist ja heute in der Automobilindustrie (und jetzt meine ich die Automobilindustrie!) nicht anders: Die ganze Steuerelektronik kommt von extern: Seien es Airbgas, ABS, ESP, Motorsteuer-Elektronik. Nicht umsonst fragten wir uns eine zeitlang wie tief Bosch auch im Autoabgasskandal verwickelt ist.

Ich gebe CaptainPicard aber recht: Im "Großen und Ganzen werden wir 2030 die selben Automarken auf den Straßen sehen wie wir sie heute sehen". Genaus wie wir heute Fahrräder von Grundig, Dosenöffner von Commodore, Kühlschränke von Telefunken sehen. Nur werden diese Automarken eine ähnliche Arbeitsplatzrelevanz in 2030 haben, wie die Markennamen-Zombies Grund, Commodore und Telefunken heute.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13841
Registriert: 10.10.2012, 18:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Schoenberg » 01.11.2018, 13:26

Dringi hat geschrieben:
Schoenberg hat geschrieben:Maschinenbau ist seit mehr als 40 Jahren nichts mehr ohne Software. Seit Ende der 70er habe die Maschinenbaufakultäten der Hochschulen eine Abteilung Steuerungstechnik. Und das bereits VOR der Rechnergeneration. Von was für Maschinenbauern redest du ?
Hast du überhaupt eine Ahnung, in welche Fachabteilungen der Maschinenbau aufgestellt war und ist ?


Das Problem dabei: Die Maschinenbauer bleiben Maschinienbauer. Die Steuerungstechnik (sowohl Hard- als auch Software) wird extren zugeliefert.

Ich sehe in deiner Aussage eine gleich dreifache Unkenntnis: Das, was der Gesamtumfang der möglichen Wissensinhalte beim Maschinenbaustudium ist, das, was die Aufgaben des Maschinenbauers beim Fahrzeug sind, und welche verschiedenen Fachrichtungen von Ingenieuren bei einer Fahrzeugentwicklung beteiligt sind.
700 Wp ohne EEG; Ziel ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
20.10.18: 450 kWh / 45 % Invest geerntet.
SL Akku: Planung Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
Ignoriert: <zensiert> Argo, Alex, django, dringi, Mbiker
Benutzeravatar
Schoenberg
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 635
Registriert: 18.02.2018, 21:52
PV-Anlage [kWp]: 0,7
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Elektromobilität Allgemein



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast