Elektroautos im kommen!

Fahren mit Strom

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

2.71 (7 Bewertungen)

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon django65 » 28.10.2018, 19:56

Tomyy hat geschrieben:...und hat in 15 Minuten wieder 437km drin.
Diese Schnarchladungen von Heute sind dann Vergangenheit.
...natürlich auch Induktiv mit 120kW bis 400KW:


8) Hurra ein wahrer Deutscher, der daran glaubt was ihm die Vertrauenswürdigen Menschenfreundlichen Deutschen Vorzeigefirmen auf Hochglanzprospekten ankündigen. :cry:


die Tatsache ist die, daß ein e-Golf mit angegebenen 40 kW Ladeleistung an einem 150 kW Schnellader von Ionity mit sagenhaften 34 kW lädt was ab 60% Accufüllung sinkt die Ladeleistung kontinuierlch.

Ein Hyundai Ionic mit 70 kW Ladeleistung lädt bis 80% mit 68 kw um dann bis auf 22kw Ladeleistung zu reduzieren.

Die bisher getesteten i-Pace mit angeblicher über 100kw Ladeleistung schafften bei unterschiedlichen Testern auch nur 84 kw
Da gibt es noch viel Nachholbedarf.

Das angebliche Softwareproblem beim e-tron wird auch an der nicht erreichbaren versprochenen Ladeleistung liegen.

Django
Luschenpraktikant L 2
1000er Jäger
JK 8 , D 1
django65
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3066
Registriert: 24.10.2013, 20:57
PV-Anlage [kWp]: 9
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon CaptainPicard » 28.10.2018, 20:21

Aber mittlerweile sollte sich schon rumgesprochen haben dass der e-Golf nichts mit den kommenden Elektroautos von VW gemein haben wird, die ja auf einer komplett neuen Plattform basieren und flüssiggekühlte Akkus haben werden.


Natürlich ist die Aussage mit 80% in 15 Minuten trotzdem Unsinn, der Buzz wird eine 111 kWh Batterie haben, 80% in 15 Minuten erreicht man mit 150 kW nur wenn man mit 60% Ladestand beginnt...
CaptainPicard
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 929
Registriert: 27.06.2017, 20:49
Wohnort: Niederösterreich
PV-Anlage [kWp]: 7,32
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Wade » 29.10.2018, 00:04

PV-Berlin hat geschrieben:@ Wade, das mit den 90% WG erzähle ich mal meinen 50 Geräteträgern von Multicar, Halo bis ISEKI! Offensichtlich hast Du dich mit der Technik nie wirklich beschäftigt. Im LKW (SZM 40 t GG) ist auf der Autobahn das Getriebe wie aktiv? Da ist nur die HA und wenn vorhanden, das Vorgelege.

Du müsste selbst drauf kommen das 30 l die Bh deutlich mehr sein müssen, als 30 l auf 100 km voll beladen, was beim Traktor (Ernte) ja nur zur Hälfte passiert.

Warum muss man mit X m Flügen etc.? Kann man nicht auch mit x - 50%/75% Breite arbeiten? Muss man den Boden unbedingt immer weiter verdichten? Vom Acker habe ich Keine Ahnung, meine aber, das die Arbeitszeit + Einsatzzeit (Aktiva) + das Zeitfenster (Fruchtfolge, Wetter) die Rolle spielt.

Warum nicht 10 Klein Geräte Träger voll elektrisch betreiben, die von 24 h 20 h im Einsatz sind, ohne Fahrer? Der Strom kommt zum Feld ( 1 Mann eine SZM)

Ein Drehstrom-Asynchronmotors und selbst Schrittmotoren, sind heute derart billig und halten locker 100.000 Bh!

Wollen wir wetten, das in 25 Jahren kein Diesel Traktor mehr verkauft wird? Zumal bald , hochwerte Futtermittel nicht mehr auf den Acker produziert werden ! 8)


Sry, aber du solltest keine Leute beleidigen wenn du als Laie von außen nur ein Thema tangierst. Ich hab nen Master in Agrartechnik, bin Landwirt und fahre selbst große Schlepper mit >300PS "spazieren". So ein klitze klein wenig kenne ich mich da schon aus.
Fendt gibt bei seinem stufenlosen hydrostatisch-mechanischen Leistungs­verzweigungs­antriebes einen Wirkungsgrad bei Arbeitsgeschwindigkeiten von 5-30kmh höher als 90% an.
Lastschaltgetriebe liegen noch ein paar Prozentpunkte darüber. Ist bei reinen Ackerschleppern auch heute noch mehrheitlich verbaut, bei Allroundschleppern überwiegt jedoch Stufenlose Getriebe durch den höheren Fahrkomfort und bessere Regulierung im Teillastbereich.

Gesamtwirkungsgrad von Getriebe, Differential, Achsen, Reifen (Reibung, Schlupf) liegt ein Stufenloser Traktor bei ~85%. (Lastschalt wieder 1-2% höher).

Das ein Traktor bei Transportarbeiten im Schnitt 30l/h schluckt hab ich nirgends geschrieben. Dass Großtraktoren den Boden nicht stärker verdichten als kleinere hab ich im Elektrotraktor Thread ausführlicher geschrieben. Die haben mit Bandlaufwerk mehrere m² Aufstandsfläche, die fahren damit sogar im Moor rum ohne zu versinken.


Gibt mir einen autonomen Traktor, egal welcher Größe der die Arbeit günstiger macht als ein herkömmlicher bei dem ich nen Fahrer drauf setzen muss und ich kauf dir den sofort ab. Gut möglich dass der in Zukunft exisitert, aber heute und in den nächsten Jahren sehe ich da überhaupt keinen... Das wird sich vermutlich noch im Rahmen von Jahrzehnten dauern als im Bereich Jahren.
Selbst bei den Amis, Australier oder Russen mit ihren Gigantisch großen Feldern fährt da immernoch nen Fahrer mit...
Benutzeravatar
Wade
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2010
Registriert: 25.02.2012, 12:55
Wohnort: 97***
PV-Anlage [kWp]: 500
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon alorie » 29.10.2018, 07:59

Wade hat geschrieben:
PV-Berlin hat geschrieben:Gibt mir einen autonomen Traktor, egal welcher Größe der die Arbeit günstiger macht als ein herkömmlicher bei dem ich nen Fahrer drauf setzen muss und ich kauf dir den sofort ab. Gut möglich dass der in Zukunft exisitert, aber heute und in den nächsten Jahren sehe ich da überhaupt keinen... Das wird sich vermutlich noch im Rahmen von Jahrzehnten dauern als im Bereich Jahren.
Selbst bei den Amis, Australier oder Russen mit ihren Gigantisch großen Feldern fährt da immernoch nen Fahrer mit...


Volle Zustimmung zu diesem Absatz!
Gute Fahrer sind überall knapp. Und bei den wirklich großen Betrieben mit 10.000 und mehr ha regieren IMMER Buchhalter. Und eine Fahrerkabine kostet viele tausen Euro!
Sobald also ein Fahrerloser billiger ist als einer mit Personal wird dieser gekauft! Dumm ist nur das bereits ein Steinchen oder Beikräuter oder was auch immer zu einem Problemchen führen können das sich, nicht sofort erkannt und behoben, zum Problem auswachsen kann. Augen und Ohren der Fahrerin/Fahrer sind einfach sehr schwer zu ersetzen. Ihre/Seine Hände zum beheben eines Problems noch viel weniger.
Tomyy hat geschrieben:So ist das, viele Nahrungsmittel werden in Zukunft nicht mehr auf dem Feld angebaut:

https://www.youtube.com/watch?v=V1PcgtWAEnU

Doch zurück zum Thema.
Wir wissen viele der kommende eKarren für die Mobilitätsdienstleister erhalten Solarzellen,
wie eben auch der neue Buzz von VW:

https://getmobility.de/20181026-der-neu ... -vw-bulli/

...und hat in 15 Minuten wieder 437km drin.
Diese Schnarchladungen von Heute sind dann Vergangenheit. :mrgreen:
...natürlich auch Induktiv mit 120kW bis 400KW:

https://www.elektormagazine.de/news/ind ... -fur-autos

...denn die KI-Taxis fahren ihren Ladeplatz im Reserve-Kraftwerksturm autonom an. :D
Tomyy


Eine kleine Ahnung davon wieviele Hektar Gewächshäuser dafür benötigt werden?
Dann am besten noch in Hochhäusern?
Energie für Beleuchtung wird immer gerne unterschlagen.
Oder den Strom für die LEDs wieder aus KKW? Selbst aus PV und Wind wirds im Hochhaus teurer als im Freiland.
Die Rotstiftkönige sorgen sonst sofort dafür, falls denn darin die Kosten niedriger sind, das die Gewächshäuser schnellstens und massivst eingesetzt werden!
12,6 kwp - 72 x Sunline SH-M 175
2 SMA SB1700 + 2 SMA SB3800
17,15 kwp - 98 x VTA M175
2 SMA SB4000TL-20 2 SMA SB2500 1 SMA SB2100
18 kwp - 144x Inventux mikromorph Dünnschicht
3 x SMA SMC 5000A-11
http://www.solarlog-home.de/alorie
Benutzeravatar
alorie
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 217
Registriert: 14.11.2006, 21:14
Wohnort: Waldsassen
PV-Anlage [kWp]: 49,65
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Tomyy » 29.10.2018, 10:38

Wir wissen doch, wer die universalen Zyklen nicht versteht wird untergehen,
wie damals zur großen Pest- oder Auswanderungswelle. Heute ist das nicht mehr so
schlimm im Zeichen der Globalisierung. Es gibt Gewinner in Russland oder
Verlierer wie in Ostdeutschland.

Immer mehr Nahrungsmittel werden in Zukunft fast vollautomatisch dort angebaut wo se verbraucht werden,
in den großen Städten...in den Supermärkten rund um die Uhr, das ganze Jahr über:

https://www.youtube.com/watch?v=vtwNKga6thw

Energie ist überall im Überfluss da!
So ähnlich geschieht das mit dem Fleisch.....aus der Petrischale.
Viele Ackerflächen in Deutschland können nun wieder aufgeforstet werden,
um den Temperaturgradienten merklich zu senken,
so wie es vor Jahrtausenden war und alles wird gut. :D
Tomyy
!!! Nie wieder Abhängig von Öl, Diesel, Benzin, Gas, Kohle, einem Schornsteinfeger oder Dachdecker !!! ->
Benutzeravatar
Tomyy
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3159
Registriert: 09.08.2012, 22:45
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon PV-Berlin » 29.10.2018, 19:51

@ Wade, wo habe ich dich beleidigt? Ich habe deine Aussagen angezweifelt! UND das zu recht!

und ein Master in Agrartechnik kennt sich so mit Getrieben aus? Ein LKW hat bei 80 km gar keine Übersetzung im Getriebe (Welle geht durch) ! Das solltest du wissen und trotzdem kommt der nicht auf 90% WG, aber der Traktor im 4*4 Betrieb ?

Wenn die so gut sind, warum bauen die keine LKW's? Müssen nur eine von 5 Achsen antreiben, da kommen sie ja auf 110% (So wie die Heizungsbauer wahrscheinlich)

Die 30 Liter bezogen sich auf deine Antwort auf meine Frage, wenn du die Frage nicht verstanden hast, ist das ganz sicher nicht mein Problem! dein Prof. ist sich nicht so nachsichtig wie ich mit dir, oder? :D

Da fällt mir grade ein, das ich Fendt mit Hänger ständig sehe (Erntezeit) , deren Achsen angetrieben werden, grandiose Technik!
Kriegt man alles für lau! laut Wade (WG) .
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 15550
Registriert: 30.06.2010, 12:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Wade » 29.10.2018, 22:12

dann eben nicht beleidigt sondern diffamiert.
Nen LKW bei 80kmh hat ~1500 Motorumdrehungen, die Achsen laufen mit wie viel Umdrehungen? Ohne Übersetzung = irgend eine Form von Getriebewirds da auch nicht gehen.

Wenn du die 90% Getriebewirkungsgrad nicht glaubst, ruf bei Fendt an und frag nach. Und um es nochmal klarer zu schreiben, das ist nicht bei 0 oder 100km, sondern im Hauptarbeitsbereich.


PV-Berlin hat geschrieben:Die 30 Liter bezogen sich auf deine Antwort auf meine Frage, wenn du die Frage nicht verstanden hast, ist das ganz sicher nicht mein Problem! dein Prof. ist sich nicht so nachsichtig wie ich mit dir, oder? :D /quote]
Hab nun doch nochmal rückwärts gelesen, ich habe geschrieben ein größerer ACKERschlepper, verbrauch IM SCHNITT. Nicht wenn der mit nem leeren Anhänger auf der Straße rumtuckert, da läuft der vermutlich mit <10l/h. Du solltest mal richtig lesen und nicht das heraus lesen was du gerne hättest.

PV-Berlin hat geschrieben:Da fällt mir grade ein, das ich Fendt mit Hänger ständig sehe (Erntezeit) , deren Achsen angetrieben werden, grandiose Technik!
Kriegt man alles für lau! laut Wade (WG) .


Hier schon wieder eine diffamierung. Das habe ich nie behauptet! Legst du mir aber in den Mund als ob ich keine Ahnung habe. Auch wenn ich deine Posts eigentlich meist recht gern verfolgt habe, dein Stil ist einfach unter aller Sau. Du könntest auch einfach mal zugeben dass du keine Ahnung hast und es vielleicht auch andere gibt mit mehr Ahnung, die auch 1&1 zusammen zählen können...
Benutzeravatar
Wade
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2010
Registriert: 25.02.2012, 12:55
Wohnort: 97***
PV-Anlage [kWp]: 500
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Paule011 » 30.10.2018, 00:04

Stimmt aber nicht aus Deutscher Produktion.

Start-Up „City Transformer“
https://www.israelnetz.com/politik-wirt ... 961ba5a321
Meine Anlage mit 40 Modulen von Solarex MSX 120 = 4,8Kwp und 2x Sunny Boy 2000 WR läuft bereits seit 24.12.2002
Neu seit 11.2017 30xLG 330N1C 9,9Kwp + E3DC Blackline S10E12
Paule011
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 395
Registriert: 13.04.2008, 14:55

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon KKB68 » 30.10.2018, 00:16

Hi.

Getriebe off-toppic an.. :mrgreen:
Zumindest bei meinem 406er Mog ist das mit dem untersetzungslosen Durchtrieb im 6. Gang so. Natürlich gibts danach noch die Untersetzung im Differenzial( und im Mog auch noch in den Portalen ), aber was PV meinte ist imho das bei Endgeschwindigkeitsbereichen innerhalb des Hauptgetriebes keine Drehzahlwandlung mehr stattfindet.
OT- aus...
:danke:
Grüße,

Klaus

9,18 kWp 34xPlus SW 270 Mono, Symio 7.0.3M O/W 39° plus
4,72 kWp 16xPlus SW 295 Mono, Symio Hybrid 4.0-3 s O 39°
20,18m²/135VR SunExtreme HD SteamBack an 1500L W 39°
Seit 05/16 Twizy, 2016er Zoe ZE20, eGO Life storniert
Benutzeravatar
KKB68
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 691
Registriert: 01.04.2016, 06:52
PV-Anlage [kWp]: 13,9
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon django65 » 30.10.2018, 02:03

Wade hat geschrieben:Wenn du die 90% Getriebewirkungsgrad nicht glaubst, ruf bei Fendt an und frag nach. Und um es nochmal klarer zu schreiben, das ist nicht bei 0 oder 100km, sondern im Hauptarbeitsbereich.


Das Getriebe für die Ölpumpe vielleicht, aber daß ein KnöpfchenGetriebe LS oder ein Variogetriebe solche Wirkungsgrade haben ist doch Augenwischerei.

Ich bin vor ein paar Jahren mit meinem Nachbar seinem damals Neuen JohnDeere mit 4zyl Turbo und 86 PS 4 fach LS mit dem leeren 8t Anhänger aufs Feld gefahren und musste an einem Hügel herunterschalten wo ich mit dem Vorgänger der nur 80 PS turbo und ein zweistufiges LS hatte höchstens eine Stufe herunterschalten mussste.

Andere Strecke, 80 PS Turbo 2 stufiges LS mit Strohwagen am Anfang der Steigung ein gang zurück schalten uns kleine LS Stufe damit man vernünftig hoch kommt. ´
Gleiche Strecke Fendt Farmer 60 PS 6Gänge und Schnellgang. Im 6. Gang unten den Schwung mitnehmen dann hat der sich bei 1500 Umin festgebissen und ist bis oben durchmarschiert.

Die Wirkungsgradangaben sind immer von Teilbereichen. Vom Motor zum Getriebe/Ölpumpe geht schon einiges verloren und summiert sich dann auf.

Django
Luschenpraktikant L 2
1000er Jäger
JK 8 , D 1
django65
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3066
Registriert: 24.10.2013, 20:57
PV-Anlage [kWp]: 9
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Elektromobilität Allgemein



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste