Elektroautos im kommen!

Fahren mit Strom

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

2.71 (7 Bewertungen)

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon MBIKER_SURFER » 13.10.2018, 09:27

Cruso hat geschrieben:Nur ist klar, die Hybride sind komplex und mit einem ungeheuren Mehraufwand verbunden. Da wird es bald einfacher sein, das in eine 120-140 kWh Batterie zu stecken und dem Ding eine europaweite Schnelllader Flatrate zu spendieren.
Ich vermute die ganzen hybriden SUVs haben einen extremen Wertverlust und werden dann nach 5-6 Jahren nur noch vom entsprechenden Klientel gefahren, da die Reparaturkosten absolut aus dem Ruder laufen und sie auch mit steigendem Kraftstoffpreisen schnell überholt sind.


Klar - die Hybride sind ja auch nur dazu da, um die Kunden zu verar.... - bzw. um niedrigen CO2 Ausstoß zu suggerieren.
2L Testverbrauch für 2,5to SUV - die eierlegende Wollmichsau ist gefunden - zumindest um die Flottenwerte zu erfüllen :idea:
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 43095
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Buck Rogers » 13.10.2018, 09:34

Cruso hat geschrieben:Ich vermute die ganzen hybriden SUVs haben einen extremen Wertverlust und werden dann nach 5-6 Jahren nur noch vom entsprechenden Klientel gefahren, da die Reparaturkosten absolut aus dem Ruder laufen und sie auch mit steigendem Kraftstoffpreisen schnell überholt sind.


Da stimme ich dir voll zu. Genau deswegen würde ich nie einen Hybrid kaufen, deswegen stelle ich meinen nach einem Jahr wieder auf den Hof von dem ich ihn abholte und bekomme ein neues Fahrzeug (ggf. anderer Marke). Wie das neue Fahrzeug dann ausschaut und was es kostet kann ich mir bis dahin überlegen. Auch was ich dann tanke/lade. ;)

MBIKER_SURFER hat geschrieben:Klar - die Hybride sind ja auch nur dazu da, um die Kunden zu verar.... - bzw. um niedrigen CO2 Ausstoß zu suggerieren.
2L Testverbrauch für 2,5to SUV - die eierlegende Wollmichsau ist gefunden - zumindest um die Flottenwerte zu erfüllen :idea:


Ist ja nichts neues, das es davon abhängt wie er genutzt wird. Möglichkeit der (Teil-)Rekuperation ist jedenfalls nie verkehrt, da man es nicht immer ausrollen lassen kann.
Buck Rogers
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1142
Registriert: 20.07.2013, 15:28
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon CaptainPicard » 13.10.2018, 09:59

open source energy hat geschrieben:Warum unterstellst Du, dass Norweger der gleiche Schlag von Menschen sind.

Warum unterstellst du dass sie es nicht sind? Bisher waren sie offenbar gleich genug um die selben Verbrenner zu kaufen die man auch in Deutschland gekauft hat. Aber bei Elektroautos soll plötzlich alles anders sein? Da sind sie plätzlich eine eigene Spezies die sich komplett anders verhält als der Rest der Welt? Das ist deine Erklärung, nur um nicht zugeben zu müssen dass es vielleicht doch einfach nur am Preis liegt?


Und zu Deiner Annahme vom Golf, und ID... Ich will behaupten dass VW keinen einzigen Cent am eGolf verdient sogar mit jedem Auto noch 10,000€ mitbringt. Die Reduktion der Kosten ist dringend notwendig!

Wenn dem so wäre hätte VW nicht die Produktion des e-Golfs im Frühjahr noch einmal ausgeweitet (ohne dass es irgendeinen Druck durch Regulierungen gab um irgendwelche Flottenwerte einzuhalten). Warum mehr von einem Fahrzeug produzieren mit dem man Verluste macht?
CaptainPicard
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 847
Registriert: 27.06.2017, 21:49
Wohnort: Niederösterreich
PV-Anlage [kWp]: 7,32
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Norbert W » 13.10.2018, 10:37

CaptainPicard hat geschrieben:Warum mehr von einem Fahrzeug produzieren mit dem man Verluste macht?


Weil Elon Musk das so macht und viele meinen, das ist die Zukunft.
---MJK: 21 D: 1---
---LuschenAzubi L:8----
Norbert W
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 890
Registriert: 08.10.2011, 16:14
Wohnort: 38723 Rhüden am Harz
PV-Anlage [kWp]: 30
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Dringi » 13.10.2018, 11:30

Norbert W hat geschrieben:
CaptainPicard hat geschrieben:Warum mehr von einem Fahrzeug produzieren mit dem man Verluste macht?

Weil Elon Musk das so macht und viele meinen, das ist die Zukunft.


Frage: Alles Idioten, außer Norbert W?
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13783
Registriert: 10.10.2012, 19:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Dringi » 13.10.2018, 11:39

CaptainPicard hat geschrieben:
Und zu Deiner Annahme vom Golf, und ID... Ich will behaupten dass VW keinen einzigen Cent am eGolf verdient sogar mit jedem Auto noch 10,000€ mitbringt. Die Reduktion der Kosten ist dringend notwendig!

Wenn dem so wäre hätte VW nicht die Produktion des e-Golfs im Frühjahr noch einmal ausgeweitet (ohne dass es irgendeinen Druck durch Regulierungen gab um irgendwelche Flottenwerte einzuhalten). Warum mehr von einem Fahrzeug produzieren mit dem man Verluste macht?


Ich vermute mal nicht, dass es 10.000 Euro Verlust je Golf sind. Wäre schlimm bei dem Micker-Akku. Aber dass man Gewinn macht glaube ich auch nicht. Ich denke die Produktionszahlen des eGolf sind auch ein Resultat der eigenen Situation: man steckt bis zum Hals im Dieselskandal, man erzählt den Leuten, dass man sich der eMobilität verschieben hat, da muss man dann auch eine Feigenblatt-Produktion haben.
Wenn dann aber dummerweise die Leute drauf anspringen und die Lieferzeit jenseits von Gut & Böse liegen, dann muss man halt die Produktion (dummerweise) nochmal ausweiten.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13783
Registriert: 10.10.2012, 19:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon eba » 13.10.2018, 11:41

Woher sollte der Verlust herkommen? bei €150 je kWh und 33kWh kostet die Batterie nur €5000.
Tesla P85+ seit 8/13 >365.000km gefahren. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.
eba
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2054
Registriert: 04.10.2009, 15:23
Wohnort: Münnerstadt
PV-Anlage [kWp]: 18
Speicher [kWh]: 13,8
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Dringi » 13.10.2018, 11:51

eba hat geschrieben:Woher sollte der Verlust herkommen? bei €150 je kWh und 33kWh kostet die Batterie nur €5000.


150 Euro je kWh? Die sind, glaube ich, bei VW absolut illusorisch. Bei BMW auch. 150 Euro könnte Tesla im Moment schaffrn. Aber garantiert nicht BMW mit irgendwelchen Zukauf-Akkus.
Ich denke, dass bei VW das Problem nicht nur der Akku ist, sondern auch der Antriebsstrang und die andere Elektronik.
Der eGolf ist weiterhin ein Golf der für einen Verbrennermotor optimiert wo aber ein eAntrieb reingedängelt wurde.
Das kann nicht optimal sein.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13783
Registriert: 10.10.2012, 19:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon paladinro » 13.10.2018, 12:08

Ich frage mich auch wo der Verlust herkommen soll... VW kauft alle Teile in einer Größenordnung wo Tesla nur davon träumt. Entsprechend niedrig sind die Einkaufspreise. Und nein... es ist definitiv nicht günstiger alles selber zu produzieren.

Hier hatte mal einer ein Foto von der Plattform der I.D Serie eingestellt. Nach mehr wie 10.000 € kosten sieht das nicht aus...

VW verkauft in China ja schon für umgerechnet 16.000 €. Deutschland ist zur Zeit einfach kein idealer Markt für eAutos, deshalb liegt die Priorität wo anders.Sollte sich das Marktumfeld ändern, dann werden schon genug günstige VW aus China importiert. Ich sehe in der Zukunft eigentlich nur noch die Premiummodelle in Deutschland produziert.
paladinro
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 379
Registriert: 23.01.2017, 00:08
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Dringi » 13.10.2018, 12:42

paladinro hat geschrieben:Deutschland ist zur Zeit einfach kein idealer Markt für eAutos, deshalb liegt die Priorität wo anders.Sollte sich das Marktumfeld ändern, dann werden schon genug günstige VW aus China importiert.


Diese Aussage hingegen halte ich für ein billiges Gerücht, dass VW, BMW und Mercedes schon so lange und sehr offensiveingestreut haben, dass die Leute es mittlerweile glauben. Ich hatte hier im Thread die aktuellen Lieferzeiten mal gepostet. Die liegen je Hersteller und Modell zw. 6 und 12 Monaten. Die Nachfrage ist schon da. An der verkaufbaren Produktion hapert es.

Ich denke, dass das Probblem schlicht bei den Akku-Kapazitäten liegt: Sieht man zurzeit sehr gut bei Tesla: Die Produktion des Model 3 stagniert seit mind. 2 Monaten bei um 5.000 Einheiten/Woche. Bekannt ist, dass Panasonic nicht mit der Zellproduktion hinterhekommt und die der (hochgerechnete) jährliche Output der 2170er-Zellen für das M3 bei 20 GW liegt. Umgerechnet auf 52 Wochen und 75 kWh je m3 kommt man auf 5.000 Einheiten/Woche. Und sowohl Tesla als auch Panasonic arbeiten mit 150% an der Ausweitung der Produktion und nicht so halbherzig wie VW.
Eigentlich zeigt die jetzige Situation sehr gut was ich schon seit langem sagen: Ohne eigene Zellproduktion hast Du als Hersteller verloren.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13783
Registriert: 10.10.2012, 19:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Elektromobilität Allgemein



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste