Elektroautos im kommen!

Fahren mit Strom

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

2.71 (7 Bewertungen)

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon BuBu01 » 06.10.2018, 10:42

einstein0 hat geschrieben:Einphasiges Laden hatte er abgewunken, dafür sei der ZOE untauglich.


Na der hat ja mal so richtig was von Ahnung. -kopfschüttel-
6,24 kW SSO an Kostal Piko, 6 kW NNW an Infini 4k
Tesla Li-Ion 6 kWh mit Energus BMS und AEC350
BEV ZOE Q210 mit Bettermann-Box und PV-gesteuerter Ladung
WW und Heizungsunterstützung mit Heizpatrone (WP in Planung)
Steuerung Eigenentwicklung auf RasPi
Benutzeravatar
BuBu01
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 114
Registriert: 11.10.2016, 13:35
PV-Anlage [kWp]: 6,24
Speicher [kWh]: 6
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Buck Rogers » 06.10.2018, 10:53

open source energy hat geschrieben:1. Ladung zu langsam
2. Schnelllader nicht flächendeckend
3. Akkus zu klein.


Was man von VW zu erwarten hat:

< 125 kW Schnellladung

Wieso das nicht mehr wird ? Ich hatte hier mal vorgerechnet was das für einen Strom pro Zelle bedeutet... das ist mit Blick auf die Lebensdauer der Zelle begrenzt. Ziemlich sicher erscheint mir das bei VW die Ladegeschwindigkeit auch von der Kapazität (60...100kWh) des Akku abhängen wird. Es wird interessant zu verfolgen wie/wann Porsche und mit welchen Zellen die 350kW umsetzt. Unabhängig von den 800V wird es eine andere Zellchemie werden die auf Leistungsdichte und nicht Energiedichte optimiert wird... oder mit der Akkugarantie entsprechend ausfallen / die Hosen runtergelassen. ;) Kilometer, Jahre, Restkapazität, Abweichung/Ausfall einzelner Zellen - dann nachzulesen und vergleichbar.

Das lässt hoffen (unabhäbngig vom Blockchain Bullshit buzzword den die Marketing Abteilung mit einbauen musste).:

" Payments are currently made via RFID or smartphone app with a QR code. In the not-too-distant future, the system will be revolutionized with “Plug & Charge”, which uses block-chain technology to facilitate billing and payment for the charging process directly via the ID. model itself."

Die 100kWh Akkugröße bei VW erwarte ich nur im Minibus (Mehr Platz durch längeren Radstand) und nicht in der Größe eines Golf. Aber das es immer noch einen 12V Bleiakku gibt... :roll:

Im Video wird nochmal betont das man im Preis mit einem Diesel gleichziehen wird - was rund 25000 EUR bedeuten würde. Vermutlich wird es aber (wie beim eGol) teurer. Sprich Vollausstattung : Mit dem teuren Entertainmentgeraffel und elektrischen Helfern subventioniert man innerhalb des Modells den elektrischen Antrieb quer und am Ende fällt der Satz "ein vergleichbar ausgestatteter Diesel": Bumms: 35000 EUR. - Hängen bleibt aber natürlich nur der Dieselvergleich.

Ich lass mich aber gerne positiv überraschen. :roll:

https://insideevs.com/vw-electric-car-1-million-2025/
Buck Rogers
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1147
Registriert: 20.07.2013, 15:28
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon django65 » 06.10.2018, 11:12

Das ist wie die 35 000 $ für das M3.

Dabei wird immer vergessen, daß in Amerika nur die Nettopreise ohne die Märchensteuer angegeben wird da diese in den einzelnen Staaten unterschiedlich ist.

Somit Kommt das günstigste M3 bei uns für 41-42000 $ auf den Markt.

Dies wird vermutlich erst der Fall sein, wenn die Gigafactory in China rund läuft. Denn jetzt muss man erst mal den Außeramerikanischen Markt mit den Premiummodellen beliefern.

Django
Luschenpraktikant L 2
1000er Jäger
JK 8 , D 1
django65
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2953
Registriert: 24.10.2013, 21:57
PV-Anlage [kWp]: 9
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon CaptainPicard » 06.10.2018, 11:13

Buck Rogers hat geschrieben:Die 100kWh Akkugröße bei VW erwarte ich nur im Minibus (Mehr Platz durch längeren Radstand) und nicht in der Größe eines Golf.

Jemand hat mal ausgerechnet dass basierend auf all den offiziellen Angaben von VW bisher ein Batteriemodul für MEB-Fahrzeuge 6,93 kWh hat. Der ID Neo hat Platz für 2x5 dieser Module, also maximal 69,3 kWh für die größte Version und die kleinste soll dem Vernehmen nach 7 Module mit 48,5 kWh nutzen. Beim Crozz sind es 2x6 Module also maximal 83 kWh und Vizzion und Buzz haben beide 2x8 Module und kommen damit auf 110,9 kWh. Das ist aktuell das Maximum für MEB-Fahrzeuge.


Aber das es immer noch einen 12V Bleiakku gibt... :roll:

Naja, so wie bei Teslas halt.
CaptainPicard
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 864
Registriert: 27.06.2017, 21:49
Wohnort: Niederösterreich
PV-Anlage [kWp]: 7,32
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Buck Rogers » 06.10.2018, 11:22

django65 hat geschrieben:Das ist wie die 35 000 $ für das M3.

Exakt.

CaptainPicard hat geschrieben:Jemand hat mal ausgerechnet dass basierend auf all den offiziellen Angaben von VW bisher ein Batteriemodul für MEB-Fahrzeuge 6,93 kWh hat. Der ID Neo hat Platz für 2x5 dieser Module, also maximal 69,3 kWh für die größte Version und die kleinste soll dem Vernehmen nach 7 Module mit 48,5 kWh nutzen. Beim Crozz sind es 2x6 Module also maximal 83 kWh und Vizzion und Buzz haben beide 2x8 Module und kommen damit auf 110,9 kWh. Das ist aktuell das Maximum für MEB-Fahrzeuge.

Danke, sehr interessant! :D

CaptainPicard hat geschrieben:
Aber das es immer noch einen 12V Bleiakku gibt... :roll:

Naja, so wie bei Teslas halt.


Das macht es nicht besser. :wink:

Verglichen mit Tesla ist das eine ziemliche Lachnummer. In 2020 wird Tesla vermutlich bereits 4x so viele Fahrzeuge pro Jahr verkaufen (also nicht das was Elon Musk ankündigt(e) bis dahin zu verkaufen ;) ).

"A global sales volume of 150,000 e-cars is planned for 2020, set to rise to more than one million by 2025."
Buck Rogers
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1147
Registriert: 20.07.2013, 15:28
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon CaptainPicard » 06.10.2018, 11:48

Buck Rogers hat geschrieben:Das macht es nicht besser. :wink:

Warum? Ist billig, ist erprobt, alle Systeme des Autos sind darauf abgestimmt, warum etwas ändern was funktioniert und wirtschaftlich ist?

Langfristig wird man wahrscheinlich davon weggehen, aber eine komplette Neuentwicklung der Boardelektronik (da müssen ja auch die Zulieferer mitspielen) ist erst wirklich sinnvoll wenn alle oder zumindest ein Großteil der gebauten Autos reine Elektroautos sind. Und davon sind wir noch ein paar Jahre entfernt. Ansonsten müssten die Mehrkosten für die Entwicklung dieses Systems auf die 10% der Modelle aufgeteilt werden die VW aktuell plant als Elektroauto zu verkaufen, das würde also am Ende für den Verbraucher einfach nur einen höheren Preis bedeuten.


Verglichen mit Tesla ist das eine ziemliche Lachnummer. In 2020 wird Tesla vermutlich bereits 4x so viele Fahrzeuge pro Jahr verkaufen (also nicht das was Elon Musk ankündigt(e) bis dahin zu verkaufen ;) ).

Das sind aber nur die Verkäufe von einem Modell in einem Jahr auf einem Kontinent. Also vergleichbar mit dem aktuellen Model 3 und davon hat Tesla keine 150.000 Stück im ersten Jahr verkauft. Man könnte argumentieren dass VW dann zwar immer noch zwei Jahre hinten nach ist, aber das wären dann schon mal viel weniger als die sonst immer genannten sieben Jahre...
CaptainPicard
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 864
Registriert: 27.06.2017, 21:49
Wohnort: Niederösterreich
PV-Anlage [kWp]: 7,32
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon django65 » 06.10.2018, 12:19

CaptainPicard hat geschrieben:Man könnte argumentieren dass VW dann zwar immer noch zwei Jahre hinten nach ist, aber das wären dann schon mal viel weniger als die sonst immer genannten sieben Jahre...


Bei den sieben Jahren geht es doch nicht u Produktionszahlen sondern um die Technik.

Bei Tesla werden die Knöpfchen und Schalterhersteller nicht mehr ihren Umsatz machen. Ein par Rädchen und Schalter am Lenkrad und das wars.

Dabei geht es ja nicht nur um den schalter an sich, sondern die müssen ja alle an den Kabelbaum angeschlossen werden. Bei Tesla werden ein paar Stecker mit zig steuerkäbelchen in den Computer eingesteckt und die Stellmotoren verkabelt. Was da an Manpower gespart wird ist bestimmt nicht wenig.

Der zweite Motor im M3 Dual/Power Modell in der front ist so verbaut, daß der Frontkofferraum genau so groß ist wie beim reinen heckangetriebenen Modell.

Die Möglichkeit das Auto über Softwareupdates ohne Werkstattbesuche zu verbessern, ..... Das ist mit dem Vorsprung gemeint und nicht die Stückzahlen

Und solange die Wertschöpfung des Antriebes und vor allem der Accuzellen nicht im eigenen Werk erfolgt wird die Marge nicht ausreichen um den Wasserkopf bei VW zu erhalten.

Tesla partizipiert sofort von jeder Verbesserung/Vergünstigung in der Zellfertigung.

Django
Luschenpraktikant L 2
1000er Jäger
JK 8 , D 1
django65
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2953
Registriert: 24.10.2013, 21:57
PV-Anlage [kWp]: 9
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Seevetaler » 06.10.2018, 12:22

Dringi hat geschrieben:
Seevetaler hat geschrieben:
Dringi hat geschrieben:@MBIKER: Vollstes Verständnis für Dich, obwohl ich wohl schlussendlich über 3 Jahre auf mein Model 3 gewartet haben werde.

Du hast doch nach eigenem Bekunden 2(!) Model 3 reserviert. Hast du etwa eins bereits storniert? :mrgreen:


Ja, warum?


Deshalb:
https://www.photovoltaikforum.com/tesla-aktie-p1606853.html#p1606853 ... :mrgreen:
20x Heckert 265 Wp, Victron MPPT 250/100, 2x MultiGrid 48/3000, Hoppecke OPzV 48/180Ah
https://vrm.victronenergy.com/installation/14738/share/d7ee80c5

Bekennender Tesla-Skeptiker: Erwarte Chapter 11-Antrag für diese Firma bis Ende 2018
Seevetaler
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1194
Registriert: 14.04.2016, 09:19
PV-Anlage [kWp]: 1,08 + 5,3
Speicher [kWh]: 8,6
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon SiriusCH » 06.10.2018, 12:25

Ist wahrscheinlich nix Neues, aber ich stell das mal so hier rein:
https://m.srf.ch/sendungen/kassensturz- ... lektroauto
http://www.20min.ch/finance/news/story/15847903

Gesendet von meinem BTV-W09 mit Tapatalk
SiriusCH
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 17
Registriert: 08.06.2018, 13:29
PV-Anlage [kWp]: 10
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Dringi » 06.10.2018, 15:00

Seevetaler hat geschrieben:
Dringi hat geschrieben:
Seevetaler hat geschrieben:
Dringi hat geschrieben:@MBIKER: Vollstes Verständnis für Dich, obwohl ich wohl schlussendlich über 3 Jahre auf mein Model 3 gewartet haben werde.

Du hast doch nach eigenem Bekunden 2(!) Model 3 reserviert. Hast du etwa eins bereits storniert? :mrgreen:


Ja, warum?


Deshalb:
https://www.photovoltaikforum.com/tesla-aktie-p1606853.html#p1606853 ... :mrgreen:


Eigentlich wollte ich ursprünglich schreiben "Nein, warum?". Dann wollte ich aber wissen, was Deine Reaktion auf ein "Ja, warum?" ist.

In dem Sinne: YMMD. :danke:

Tesla.jpg


Habe selbstredend noch beide Reservierungen. :mrgreen:
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13787
Registriert: 10.10.2012, 19:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Elektromobilität Allgemein



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: alorie und 0 Gäste