Elektroautos im kommen!

Fahren mit Strom

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

2.71 (7 Bewertungen)

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Henning_PV » 04.10.2018, 20:49

Premierminister von Dänemark will reine Verbrenner bis 2030 in Dänemark stoppen
https://www.fyens.dk/indland/Loekke-vil ... el/3289470

VW Zwickau stellte in 2010 1350 Autos (Golf+Passat) pro Tag her
https://de.wikipedia.org/wiki/Volkswagenwerk_Zwickau
Anmerkung: Das ist natürlich nicht ein Fließband oder sowas. Ich kenne das Werk in Zwickau nicht (aber andere).
In der Regel gibt es heute ein Mischung aus Fließ und Zellenfertigung mit Abzweigungen usw. Also rein anschaulich (ohne dass die Zahlen stimmen) können mal 12 Schweißroboter (4 Linien und je 3 Robots nacheinander die sich die Arbeiten aufteilen) , an anderer Stellez.B. Lackiererei sinds dann 20 (5*4) usw. Man versucht den Gesamtdurchsatz zu optimieren und auch ein wenig Redundanz falls mal was repariert werden oder aufgerüstet werden muß.
Auf ganz modernen Fertigungen wie denen von BMW in China können ALLE Modelllinien (außer i3 i8 wegen Carbon) auf einer Linie gefertigt werden. Da kommt also nacheinander ein 7er, ein 3er, ein X5 usw usw. Nix mehr Fließband wie man das von früher kennt...
Benutzeravatar
Henning_PV
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1560
Registriert: 19.02.2012, 17:12
PV-Anlage [kWp]: 3
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon open source energy » 05.10.2018, 00:30

PV-Express hat geschrieben:Ja ich sag das, was ich vor noch recht kurzer Zeit nie gesagt hätte :wink:

Hand aufs Herz, wieviele Alltags km seit ihr diese Woche mit eurem Auto schon gefahren?

Wir können gerne eine Copy-Liste hier anhängen und jeder User hier fügt sich ein. Auf kommt, widerlegt mir, dass Reichweite nur eine Kopfsache ist:


1 (nicht diese Woche aber eine Woche!) Ich war mit dem MX in Würzburg und auf dem Rückweg noch nach Boxberg. Meine Frau musste mit unserer Tochter zum Arzt wegen einer Verletzung und ist nach LB zu unserem Arzt gefahren die haben uns dann nach Bad Rappenau geschickt. schon war die Reichweite ein Problem. Ich musste dann das Auto vor der Klinik abholen und zum Laden fahren. Hab mich dann aber umentschieden und das MX kurz am SUC geladen und das Auto dann getauscht.
2 Meine Frau musste auf den Flughafen nach Frankfurt Hahn ich bin an dem WE dann zum Zelten mit meiner Maus gefahren. Wie soll das gehen?
3 Zum Trainieren nach Oberstdorf gefahren, dort gibt es eine Ladesäule, diese ging nicht... Super Urlaub... Dann auf dem Rückweg an einer 22kW Säule an der Autobahn warten müssen um nach Ulm zum SUC zu kommen.
4 Mit dem Roadster in Lermoos gewesen und auf dem Rückwegen in Aichen laden wollen, leider war der Lader defekt und ich musste dann mit 5km Restreichweite nach Grubingen fahren. Aber hey. das passt doch !
5 Spät am Abend von einem Geburtstag gekommen und meine Tochter hat geschlafen, ich habe Sie aus dem Auto ins Haus getragen und vergessen einzustecken. War auch müde und bin ins Bett. Am nächsten Morgen dann nur noch mit ein paar Prozent dagestanden. Und jetzt?
6
Ich könnte weiter so machen, die Reichweite und vor allem die schnelle Aufladung überall sind die größte Hürde für reine BEVs.
Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.

elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014
Benutzeravatar
open source energy
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 24191
Registriert: 09.08.2010, 12:01
PV-Anlage [kWp]: 2110
Info: Händler

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon eba » 05.10.2018, 06:06

Früher hat man einfach die Pferde gewechselt. Dumm wenn man unbedingt das Pferd besitzen und nicht tauschen will.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Tesla P85+ seit 8/13 >365.000km gefahren. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.
eba
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2050
Registriert: 04.10.2009, 15:23
Wohnort: Münnerstadt
PV-Anlage [kWp]: 18
Speicher [kWh]: 13,8
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon win_solar » 05.10.2018, 06:42

CaptainPicard hat geschrieben:Müssen sie die Optimierung aus dem e-Golf auch rausprogrammieren bevor sie sich trauen dem der Prüfung zu unterziehen? Denn der wartet ebenfalls noch auf den WLTP-Test und wird aktuell nicht verkauft.

Hallo,
das ist so nicht korrekt. Mittlerweile ist der WLTP-Test für den eGolf erledigt und dieser wird auch wieder ausgeliefert.
Leider ist die Lieferzeit enorm. Habe für meinen Vater Ende Januar bestellt und die Produktionswoche liegt nun bei KW46.
Mit viel Glück erhalten wir das Fahrzeug vor Weihnachten, 2018 hoffentlich :wink:
2,4kWp BPsolar BP275F/Sunways NT2500 /2000
4,2kWp Heckert HS-PXL-210/Sunways NT3700 /2008
5,5kWp Axitec AC230P/Solarmax 6000S /2009
2,7kWp Suntech STP225/Solarmax 3000S /2010
2,2kWp Schott PolyProtect 180/SMA SB3800 /2011
BMW i3 Yello connect /03.2018
win_solar
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9629
Registriert: 06.04.2008, 16:21
Wohnort: Nähe Aachen
PV-Anlage [kWp]: 17
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon open source energy » 05.10.2018, 07:57

Leider schient das Thema Werterhalt nur bei Tesla gut zu sein. Wir suchen einen Ersatz für den i3 und der Rückkaufwert liegt bei 14.500-15.500€ und das für ein Neufahrzeug das 42.000€ gekostet hat und knapp 50.000km runter hat. Das wären 465€ Wertverlust im Monat über 5 Jahre oder aber 54Ct /km. Da war mein MS deutlich besser.
Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.

elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014
Benutzeravatar
open source energy
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 24191
Registriert: 09.08.2010, 12:01
PV-Anlage [kWp]: 2110
Info: Händler

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon einstein0 » 05.10.2018, 08:06

Nein, die Reichweite ist keine Kopfsache. Sie ist das Hauptproblem der Elektroautos!
Es spielt auch keine Rolle, wieviel man in einer Woche unterwegs ist, sondern wie lang die längste Strecke am Stück ist.
Heute fahren wir z.B. > 100 km, aber bei der ggw. Temperatur riskiere ich nicht leer nach Hause zu kommen.
Ich werde also unterwegs ein paar kWh nachladen müssen.
Danach kommt wohl die Zeit, wo man das Elektroauto wieder einwintert und längere Strecken im Verbrenner zurücklegt,
denn dieser hat einen erheblich höheren "(Ab)wärmewirkungsgrad." :oops:
Doch den Werterhalt unseres Mievi darf ich nach oben korrigieren:
Eigentlich hatte ich das Autöli über 3 Jahre abgeschrieben, also für CHF 1.- / km.
Nach knapp 5 Jahren und etwa 50'000 km läuft er immer noch einwandfrei und beinahe kostenlos...
einstein0
Zuletzt geändert von einstein0 am 05.10.2018, 08:14, insgesamt 2-mal geändert.
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8008
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon e-zepp » 05.10.2018, 08:10

@ose
1 - Notfall, da könnte man ja auch mal ein Taxi buchen
2 - Zweimal ÖPNV ?
3 - Das Thema "ich fahre meilenweit PKW zum Training" hatten wir ja schon...
4 - Bischen langsamer und es wären eher 20km Restreichweite...
5 - ja, schon blöd wenn man vergessen hat zu "tanken", hat aber irgendwie nix mit Emobiliät zu tun.
6 - wenn ich Deine Auflistung betrachte sehe ich ein ganz anderes Problem (nicht persönlich nehmen!)

Einer unsere besten Überlebensstrategieen war, ist und bleibt Flexibilität, also Anpassungsfähigkeit.
Dass das evolutionär nur unter einem gewissem "Leidensdruck" passiert ist auch klar.
Wahrscheinlich werden deswegen auch eher diejenigen überleben die den Sprung aus der strassenlosen Wüste
in die Metropolen (und umgekehrt!) schaffen als die mit Eigenheim samt Zweitwagen, sicherer Altersversorgung
und erhöhtemTrainingsbedarf :mrgreen:

lg,
e-zepp
e-zepp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5882
Registriert: 07.06.2012, 12:39
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon open source energy » 05.10.2018, 08:21

Da sind wir wieder in der Traumwelt mancher.

Also Du würdest in Ludwigsburg ein Taxi nach Bad Rappenau buchen, das Auto in LB stehen lassen im Parkhaus um dann mit deinem kranken Kind von BR wieder irgendwie zurück zu kommen ? Alles klar! Wenn ich solche dummen Vorschläge nur lese weiß man echt bescheid.

ÖNPV nach Frankfurt Hahn? Vier mal Umsteigen mit der Oma? drei Stunden je Strecke länger unterwegs und das mit Koffern? Ich weiß, das macht manchen Menschen nichts aus.

Dann besuche halt Deine Familie / Freunde dort. Wann und wo ich trainiere kann Dir sowas von egal sein! Ich hätte auch einen Ort nehmen können in dem es gar keine Ladesäule gibt, und davon gibt es noch immer jede Menge!

Woher weißt Du denn wie schnell ich gefahren bin? Ich glaube Du hast keine Ahnung wie eine Langstreckenfahrt mit dem Roadster aussieht.

Ich weiß ich bin leider nicht so perfekt wie Du, das tut mir auch sehr leid dass ich mal nicht nur an mein BEV denke sondern auch an andere Menschen und mal was vergesse. Hier bei uns um die Ecke gibt es eine Tankstelle da kann man in 5 Minuten Benzin nachtanken für 500km. Ich musste dann am nächsten Morgen erstmal 1h an 17kW hängen um überhaupt vorwärts zu kommen. Alternative wäre gewesen nach BR mit 40km Umweg zu Fahren, das wäre aber auch nicht schneller gewesen.

Ich beschreibe nur wie es ist mit einem BEV. Wir bekommen das auch hin, aber man kann daran erkennen warum sich viele zu Recht noch nicht für ein BEV entschieden haben.

1. Ladung zu langsam
2. Schnelllader nicht flächendeckend
3. Akkus zu klein.
Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.

elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014
Benutzeravatar
open source energy
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 24191
Registriert: 09.08.2010, 12:01
PV-Anlage [kWp]: 2110
Info: Händler

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon KKB68 » 05.10.2018, 09:04

Gäähn... :mrgreen:

Können wir diese "mein Förmchen Dein Förmchen" Endlosdiskussion nicht endlich mal ad Akta legen?
:danke:

Allgemein gesprochen war die Gen.1 Elektromobilität was für Bastler/Schrauber/Nerds, Gen.2 passt schon für eine viel größere Zahl von Menschen die a) den Willen und b) die Möglichkeit haben ihren Anspruch an Mobilität flexibler zu gestalten.
Gen.3 steht vor der Tür, und die passt imho für den Löwenanteil der Menschen die sich auch in Zukunft nicht vom Auto als Hauptmobilitätsaspekt lösen können.

Die Infrastrukturfrage könnte allerdings dank der Unfähigkeit der berliner Truppe noch eine Zeitlang schwierig sein... was man ja gerade wieder bei der "Dieselkompromisskacke" sieht. Womöglich ändert sich daran was wenn die big4 ihren letzten Konjunkturdeal mit Dieseltauschgeschäften erledigt haben und zu guter Letzt doch noch die Kurve kriegen...
Grüße,

Klaus

9,18 kWp 34xPlus SW 270 Mono, Symio 7.0.3M O/W 39° plus
4,72 kWp 16xPlus SW 295 Mono, Symio Hybrid 4.0-3 s O 39°
20,18m²/135VR SunExtreme HD SteamBack an 1500L W 39°
Seit 05/16 Twizy, 2016er Zoe ZE20, eGO Life storniert
Benutzeravatar
KKB68
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 653
Registriert: 01.04.2016, 07:52
PV-Anlage [kWp]: 13,9
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon open source energy » 05.10.2018, 09:12

Genau so sehe ich das auch, daher sind auch die Argumente für die Gen 1 und Gen2 veraltet und warum, das habe ich oben beschrieben. Mit meinem MX wäre mir das mit dem Roadster nicht passiert.

Die Gen3 wird 2022 bis 2025 kommen und dann sollte es, wenn nicht noch eine andere Technologie auftaucht, kein halten mehr geben.

Bis 2025 bleibt es ein sehr steiniger Weg.

Wenn ich mir überlege wie wir uns einst unterhalten haben über Reisegeschwindigkeiten in der Zeit vor den Superchargern mit dem Roadster. Dann mit dem MS und wie man doch auch mit 22kW super reisen könne und wie toll das sei auch mal eine fremde Stadt zu sehen.

Mit den SUC hat sich die Welt gleich komplett verändert und nun, mit SUC 3.0 und noch größeren Akkus wird es viel besser werden. Niemand will freiwillig zurück. Es war eine tolle Zeit, aufregend, aber zurück will da niemand mehr.
Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.

elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014
Benutzeravatar
open source energy
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 24191
Registriert: 09.08.2010, 12:01
PV-Anlage [kWp]: 2110
Info: Händler

VorherigeNächste

Zurück zu Elektromobilität Allgemein



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste