Elektroautos im kommen!

Fahren mit Strom

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

2.71 (7 Bewertungen)

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon P2063 » 10.08.2018, 08:32

Paule011 hat geschrieben:Braucht die Welt Elektro-Autos?

09. August 2018

Der politisch-mediale Komplex huldigt E-Autos in den Himmel. Niemand stellt die Frage, ob man sie wirklich braucht. Tatsächlich werfen Praktikabilität und Umweltfreundlichkeit Fragen auf. Kritik am E-Wahn wird jedoch von selbsternannten Umweltschützern und Grüne unterdrückt.
Von Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Appel
-Geringe Energiedichte von Batterien
-Lange Ladezeiten und hohe Leistungen
-Woher soll der Ladestrom kommen?
-Elektroantrieb ist sehr teuer
-Verfügbarkeit und Entsorgung der Batteriestoffe ist ungeklärt


ich wette, vor etwa hundert jahren haben die damals ewig gestrigen ähnliche Fragen gestellt:
- schlechte Qualität des Kraftstoffs
- kaum schneller als ein Pferdekarren bei geringerer Reichweite
- zum tanken einer Apotheke sämtliche Benzinvorräte abkaufen, wo es doch an jeder Ecke einen Sack Hafer gibt
- was das gegenüber einem Pferd alles kostet!!!

einzig die Umweltauswirkungen dürften damals noch egal weil kaum bekannt gewesen sein. Fakt ist jedenfalls, wenn nicht irgendwer mal anfängt, dann kann es auch keine Entwicklung geben und wir würden vermutlich noch immer Pferdekarren benutzen.
P2063
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 187
Registriert: 27.11.2017, 10:01
PV-Anlage [kWp]: 8,1
Speicher [kWh]: 6,5
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon pappnase » 10.08.2018, 16:36



Hihi. Selten so einen Schwachsinn gelesen. Möchte mal wissen in was der Autor seinen "Prof. Dr. Ing." gemacht hat.
Er hätte ja mal auf "Spritmonitor" nachsehen können, wieviel kWhs ein durchschnittliches E-Auto auf 100 km verbraucht, anstatt 25 kWh in den Raum zu werfen (auf Grund der völlig irrigen Annahme, dass ein Verbrenner im praktischen Betrieb einen durchschnittlichen Wirkungsgrad von 35% erreicht). Für das, zusammen mit der Rechnung 40 Mio PKW x 1 KW Ladeleistung = 40 GW müsste er seinen Doktortitel wieder abgeben. Das stimmte ja noch nicht mal bei seiner - falschen - Rechnung. Die durchschnittliche Tagesfahrleistung beträgt laut VDA gerade mal 22 km. Also liegt er hier schon um eine halbe Größenordnung daneben. Der Durchschnittsverbrauch aller auf Spritmontor gelistet E-Mobile > 30 PS liegt bei 16,85 kWh/100km. Legt man das zu Grunde, hat sich der "Professor" bei einer 4.-Klässler-Aufgabe um den Faktor 6,5 verrechnet. Entsprechend hoch zu bewerten sind seine übrigen Ausführungen. Womit er begründet, warum ein PKW mindestens 500 km Reichweite haben muss, bleibt genauso im Dunklen wie der Beleg für die Behauptung, dass man Batterien nur Nachts laden kann. (*Häää?*)
9kWp, 38° DN, 30° West
IBC Solar 300W, Fronius Symo 8.2-3
12 kWh Sonnenbatterie
pappnase
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 268
Registriert: 11.03.2009, 15:25
PV-Anlage [kWp]: 9
Speicher [kWh]: 12
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon GEST » 10.08.2018, 17:42

Kleine Auflistung chinesischer "Gigafactories"
https://qz.com/1317745/here-are-all-the ... -building/
GEST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1875
Registriert: 13.08.2014, 15:46
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Paule011 » 10.08.2018, 17:49

Fossile Energie in Hülle und Fülle, nur will das niemand z.Zt. wissen den die Erde ist ein Feuerball. :idea:

https://www.google.com/search?q=Erd%C3%B6l+w%C3%A4chst+nach&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b

https://www.eike-klima-energie.eu/2017/ ... -kommt-es/
Meine Anlage mit 40 Modulen von Solarex MSX 120 = 4,8Kwp und 2x Sunny Boy 2000 WR läuft bereits seit 24.12.2002
Neu seit 11.2017 30xLG 330N1C 9,9Kwp + E3DC Blackline S10E12
Paule011
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 324
Registriert: 13.04.2008, 15:55

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Eisbaer » 10.08.2018, 18:51

Ach paule011, jetzt wird es aber echt peinlich. Nur gut, dass keiner weiß wer du im echten Leben bist!
Servus
Toni

L:174 D:31 T:5 Q:4
QoP:2 SoH:2 Sep:1 O:1 N:1 D:1
Großmeisterlusche
Benutzeravatar
Eisbaer
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5237
Registriert: 09.11.2005, 18:05
Wohnort: Lkr. Erding
PV-Anlage [kWp]: 535
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon stromdachs » 10.08.2018, 23:52

Eigentlich wollte ich mich in diesem Thread nicht mehr zu Wort melden, aber das schlägt doch "....dem Fass die Krone ins Gesicht....":
Paule011 hat geschrieben:Fossile Energie in Hülle und Fülle, nur will das niemand z.Zt. wissen den die Erde ist ein Feuerball. :idea:

Sicher ist, die Erde ist ein "Feuerball", aber fossile Energieträger "wachsen" nicht nach. Wie viel Milliarden Jahre haben die "Fossilen" gebraucht, um uns heutzutage ein Leben in Transportlogistik .,.. Flugverkehr (Reisen und Bananen mitbringen, der Fluggast ist doch nur "Beipack"!) .... Individualverkehr (Auto) .....ja auch Heizung im Winter (!) zu ermöglichen?
Das E-Mobile Individualauto wird die Welt nicht retten! Da denke ich nur an die Batterien ... Li! Alles recht "umweltfreundlich".....
Alles Spinnerei, wenn die Millionen E-Mobile (bitte auch LKW, Schiffe, Flieger....) elektrisch versorgt werden sollen .... dazu fehlt wenigsten heute noch und in zig Jahrzenten die Vorraussetzung, bei ständig steigendem Energiebedarf, einer sich in 50 Jahren verdoppelten Weltbevölkerung, das geht so nicht!
Wir sind wieder mal mit unserem Paddelboot (14 Tage) unterwegs gewesen, viel Ruhe und das Geniesen der "Langsamkeit". Dann kommt man unter einer Autobahnbrücke durch ..,.. der helle "Transportwahnsinn"!
Jetzt mache ich erst mal Schluß.....interessiert das überhaupt jemanden .... ich glaube eher nicht . Weil....
Um es kurz zu fassen: In 100Jahren möchte ich nicht noch mal "auferstehen"!
Claus
stromdachs
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2710
Registriert: 02.06.2013, 10:25
PV-Anlage [kWp]: 1,6
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Tobi » 11.08.2018, 08:37

pappnase hat geschrieben:Der Durchschnittsverbrauch aller auf Spritmontor gelistet E-Mobile > 30 PS liegt bei 16,85 kWh/100km. Legt man das zu Grunde, hat sich der "Professor" bei einer 4.-Klässler-Aufgabe um den Faktor 6,5 verrechnet. Entsprechend hoch zu bewerten sind seine übrigen Ausführungen. Womit er begründet, warum ein PKW mindestens 500 km Reichweite haben muss, bleibt genauso im Dunklen wie der Beleg für die Behauptung, dass man Batterien nur Nachts laden kann. (*Häää?*)


Ich habe mir die Sache jetzt nicht komplett durchgelesen, aber ich sag mal so, besonders kostengünstig sind E-Fahrzeuge auch im Betrieb nicht. Legt man da die Haushaltsstromkosten zu Grunde von 0,25 EUR/kWh, dann liegen wir da bei mindestens 4 EUR. Siehe auch hier:
[url]https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-lindau/lindau_artikel,-abzocke-und-wucher-so-werden-e-auto-besitzer-an-ladesäulen-ausgenommen-_arid,10912948.html[/url]
Okay, man kann natürlich öfters bei Aldi einkaufen gehen, da gibt es den Strom noch "umsonst". :D
Mein Verbrenner fährt da momentan günstiger.
Ich sag mal so, alle die jetzt so eifrig Ladestationen bauen wollen ja auch mal was verdienen...

Batterien nachts laden ist doch logisch. Es dauert wohl noch lange, bis alle Arbeitgeber alle Parkplätze mit Ladestationen ausgerüstet haben. So lange wird das E-Auto nach Feierabend eingesteckt. Okay, im Sommer ist um 5 noch nicht "Nacht". Wenn natürlich die Frau als Zweitwagen das E-Auto hat, steht der evtl. schon mittags zu Hause...
Tobi
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 210
Registriert: 19.04.2006, 09:38
Wohnort: Stuttgart
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Roland81 » 11.08.2018, 08:43

Zufällig sind wir ja hier im Photovoltaik Forum...
Mit meinen knapp 40km am Tag reicht mir eine "Tankfüllung" im Sommer bis zum Wochenende.
Da hat die Sonne dann 2 Tage Zeit den Akku wieder vollzupumpen...zu Kosten der Einspeisevergütung. Macht dann etwa 3,60€ die Woche pro Tankfüllung.
11/2016 Ioniq electric - 07/2018 29 x 320Wp QCells Duo - Kostal Piko BA - BYD 7,7 kWh
Roland81
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 211
Registriert: 03.04.2015, 19:03
Wohnort: bei Freiburg
PV-Anlage [kWp]: 9,28
Speicher [kWh]: 7,7
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon regeneraLeaf » 11.08.2018, 12:29

stromdachs hat geschrieben:Eigentlich wollte ich mich in diesem Thread nicht mehr zu Wort melden, aber das schlägt doch "....dem Fass die Krone ins Gesicht....":
Paule011 hat geschrieben:Fossile Energie in Hülle und Fülle, nur will das niemand z.Zt. wissen den die Erde ist ein Feuerball. :idea:

Sicher ist, die Erde ist ein "Feuerball", aber fossile Energieträger "wachsen" nicht nach. Wie viel Milliarden Jahre haben die "Fossilen" gebraucht, um uns heutzutage ein Leben in Transportlogistik .,.. Flugverkehr (Reisen und Bananen mitbringen, der Fluggast ist doch nur "Beipack"!) .... Individualverkehr (Auto) .....ja auch Heizung im Winter (!) zu ermöglichen?
Das E-Mobile Individualauto wird die Welt nicht retten! Da denke ich nur an die Batterien ... Li! Alles recht "umweltfreundlich".....
Alles Spinnerei, wenn die Millionen E-Mobile (bitte auch LKW, Schiffe, Flieger....) elektrisch versorgt werden sollen .... dazu fehlt wenigsten heute noch und in zig Jahrzenten die Vorraussetzung, bei ständig steigendem Energiebedarf, einer sich in 50 Jahren verdoppelten Weltbevölkerung, das geht so nicht!
Wir sind wieder mal mit unserem Paddelboot (14 Tage) unterwegs gewesen, viel Ruhe und das Geniesen der "Langsamkeit". Dann kommt man unter einer Autobahnbrücke durch ..,.. der helle "Transportwahnsinn"!
Jetzt mache ich erst mal Schluß.....interessiert das überhaupt jemanden .... ich glaube eher nicht . Weil....
Um es kurz zu fassen: In 100Jahren möchte ich nicht noch mal "auferstehen"!
Claus

Natürlich wird mit der Energiewende das Zentrale Problem mit dem höher schneller weiter, welches mit unserem an das Wirtschaftssystem angepassten Denken direkt einhergeht nicht gelöst. Aber: 2Handvoll Elon Musk Typen können die Welt innerhalb von 10 Jahren komplett umkrempeln und alle neuen LKW Schiffe und Flieger werden den Treibhauseffekt nicht beschleunigen. Die Trägheit steckt nicht in der Technik sondern in den Köpfen. Da schaffen wir es eben schneller von Verbrenner auf Elektro umzusteigen als unseren Lebensstil zu ändern. (da muss ich mich leider einschließen)
regeneraLeaf
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 513
Registriert: 09.01.2014, 01:54
PV-Anlage [kWp]: 18,81
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon wschmeiser » 11.08.2018, 12:39

Claus
... in 100 Jahren möchte ich nicht noch mal "auferstehen"!


Nichts würde mich mehr interessieren als die Welt in 100 Jahren zu erleben.

Ich denke, das ist auch der Unterschied zwischen einem Pessimisten und Optimisten.

Ist die Welt seit/durch die Erfindung des Automobils, der Flugzeuge usw. schlechter geworden?
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3673
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Elektromobilität Allgemein



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste