Elektroautos im kommen!

Fahren mit Strom

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

3.00 (6 Bewertungen)

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon wschmeiser » 12.06.2018, 14:54

@CaptainPicard,

ja, mit einem ganzen Bündel an Förderungen:

http://e-fahrzeuge.info/foerderungen

Scheint mir für jeden etwas dabei zu sein.
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3498
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Henning_PV » 12.06.2018, 15:33

Strom kommt aus Österreich, Diesel und Benzin aus Saudi Arabien.
Da die Regierung von Österreich nicht so sehr ein Freund des fundamentalistischen Islam ist, macht die Förderung von E-Autos politisch Sinn.
Benutzeravatar
Henning_PV
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1500
Registriert: 19.02.2012, 17:12
PV-Anlage [kWp]: 3
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon wschmeiser » 12.06.2018, 15:37

Henning_PV hat geschrieben:Strom kommt aus Österreich, Diesel und Benzin aus Saudi Arabien.
Da die Regierung von Österreich nicht so sehr ein Freund des fundamentalistischen Islam ist, macht die Förderung von E-Autos politisch Sinn.


Dann könnten sie ja jedem Österreicher gleich ein kostenfreies E-Auto anbieten und den Verkauf von Verbrennern für Neuwagen verbieten. Das wäre dann entsprechend Deiner Vorgaben wenigstens konsequent.

Auch für D wäre das eine Lösung: wir machen alles selbst und importieren nichts mehr, weder Kohle, Erz, Gas noch Lebensmittel. Und wenn die EU auf alle Importe 100%-Zölle verlangt, ist auch das Finanzproblem der EU gelöst.
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3498
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon SmartPanel » 12.06.2018, 16:05

wschmeiser, ich habe Dir glaube ich noch nie zugestimmt, aber wenn dies für Importe aus Konfliktregionen gelten würde wäre dies genial.

Durch vermiedene nachfolgende Waffenkäufe (durch weniger Exporterlöse in diesen Ländern) würden sich die Konflikte tendenziell entschärfen und sich die Anzahl der Flüchtlinge verringern.

Also: Fluchtursachenverstärker besteuern und/oder mit Zöllen belegen !
Benutzeravatar
SmartPanel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 672
Registriert: 17.02.2010, 00:06
Wohnort: D-82...
PV-Anlage [kWp]: 10
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Matador 8 » 12.06.2018, 16:11

Wie letztens bekannt wurde, fördert diese Regierung aber derzeit über die ÖMV auch noch den Einbau von Ölheizungen. Also sind die derzeitige Förderungen ziemlich willkürlich und planlos. Und die Umsetzung zur Erreichung der vereinbarten Klimaziele ist derzeit definitiv nicht gegeben, weil lediglich Absichterklärungen ohne konkrete Ziele vorliegen.

Henning_PV hat geschrieben:Strom kommt aus Österreich, Diesel und Benzin aus Saudi Arabien.
Da die Regierung von Österreich nicht so sehr ein Freund des fundamentalistischen Islam ist, macht die Förderung von E-Autos politisch Sinn.
Benutzeravatar
Matador 8
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: 13.06.2013, 22:10
PV-Anlage [kWp]: 3,43
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon ndorphin » 12.06.2018, 16:54

KKB68 hat geschrieben:

Was ein schwachfugiges Argument... Der Gebrauchtmarkt kann doch garnicht vergleichbar groß sein, die Fahrzeuge gibt es schlicht noch nicht lange genug und es wurden bisher auch noch nicht solche Stückzahlen verkauft. Derzeit kommen aber die ersten Flottenfahrzeuge auf den Markt, einfache weiße Zoe findest Du in jedem Portal...
Ausserdem läuft das Szenario oftmals anders ab wie bei billigen "Modeverbrennern", entweder die Käufer haben das passende für ihre Ansprüche gefunden und behalten das Fahrzeug, oder es passt eben doch nicht und es wird nach kurzer Zeit wieder verkauft, mit dementsprechend niedrigen Wertverlust da der Neuwagenmarkt immer noch die Nachfrage nicht bedienen kann.


Dann lern erstmal alles zu lesen. Ich hab mich auf einen Vorpost bezogen der genau das Gegenteil von dir gesagt hat, grosse Auswahl im eGebrauchtwagenmarkt.
Zu den Preisen bzw Wiederverkauf kann ich nur sagen das kaum aussagekräftige Daten zu ermitteln sind ob des kleinen Angebotes. Erschwerend ist das man nicht nach Mietakku oder nicht filtern kann. Mein Eindruck ist aber das Mietakku Fahrzeuge einen riesigen Wertverlust haben. Das gibt jede Menge smarts und ZOEs mit 3 Jahren und wenig km für weit unter 10 k€. Bei 17 k€ bzw über 20 k€ Neupreis nicht gerade wenig Wertverlust und die Miete musste ja all die Jahre auch noch gezahlt werden - bei den Laufleistungen um 50 kkm haben jede Menge Leute richtig viel Geld verloren. Meine letzten Verbrenner hatten nie mehr als 1500€ Wertverlust pro Jahr und das waren Kombis/Vans mit Automatik und sehr gut ausgestattet, hohen Rabatte bei schlauem Kauf (seit 5 Jahren kein Diesel mehr) sei Dank.

Ich denke das Wunschdenken eAutos seien ultra wertstabil gehört eher ins Fabelreich. Kann mir gut vorstellen das viele ihren zwangsweise lieber behalten als ihn verramschen zu müssen. Aber ich weiss auch was von der eFraktion als Antwort kommt: die sind so heiss begehrt das sie unterm Ladentisch gehandelt werden und es deshalb nix am Markt gibt.
ndorphin
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 353
Registriert: 21.08.2014, 13:41
Info: Interessent

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon GEST » 13.06.2018, 20:38

Elektrofahrzeuge sind gefährlich?
Meint ihr?

Prosecutors in Rome are investigating a bus explosion in the city’s historic centre, the 10th such blast in the Italian capital this year.
[...]
The explosions are so frequent in Rome that residents have suggested public transport poses a greater threat to their safety than terrorism. There were 22 bus blasts last year and 14 in 2016, with no reported injuries.
[...]
Atac, the local transport company, is beset by mismanagement, lack of investment and corruption scandals. It has been criticised for its poorly maintained and ageing fleet: 36% of its buses are not in use because they are awaiting repairs.
[...]
“Investigations are under way to establish the cause. The real point is that the Atac fleet is extremely old. The bus that went up in flames was 15 years old,” she said.
https://www.theguardian.com/world/2018/ ... estigation
GEST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1779
Registriert: 13.08.2014, 15:46
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Hasch-Key » 13.06.2018, 22:33

Angebot und Nachfrage von e-Autos in der Schweiz am Beispiel vom KIA Soul EV.
Habe vor fast einem Jahr mein kia BJ 16 mit 17 tkm für 19.900 CHF gekauft. Das gleiche Auto/Bj/km kostet nun 23'000 CHF.
Ein Indiz, dass die Nachfrage grösser oder das Angebot kleiner geworden ist :juggle:
Hasch-Key
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 82
Registriert: 29.06.2016, 19:54
PV-Anlage [kWp]: 11.92
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon ndorphin » 14.06.2018, 03:33

Hasch-Key hat geschrieben:Angebot und Nachfrage von e-Autos in der Schweiz am Beispiel vom KIA Soul EV.
Habe vor fast einem Jahr mein kia BJ 16 mit 17 tkm für 19.900 CHF gekauft. Das gleiche Auto/Bj/km kostet nun 23'000 CHF.
Ein Indiz, dass die Nachfrage grösser oder das Angebot kleiner geworden ist :juggle:


mobile listet um die 14 gebrauchte Soul Europaweit mit mind. 5.000 km, dagegen fast 300 Tesla S. Scheint also eher ein Angebotsproblem zu sein. Aber gut, SUV sind ja in, würde ich mir ein EV kaufen müssen dann sicher so eins, auf jeden Fall wertstabiler als Leaf und Co.
ndorphin
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 353
Registriert: 21.08.2014, 13:41
Info: Interessent

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Henning_PV » 14.06.2018, 07:01

persönliche Geschichte: ich habe mir ein Elektroauto gekauft.
Nicht wenige Freunde waren ganz skeptisch wegen des Wertverlustes im Vergleich zur Anschaffung eines Diesels. Stand heute bin ich deutlich besser weggekommen als mit einem Diesel - faktenbasiert.

Meine 2 Prognosne für die nächsten 10 Jahre
- der prozentuale Wertverlust für Elektroautos wird niedriger sein als der von Verbrennern - denn wer will sich schon alte Technologie kaufen wenn es neue gibt? In 10 Jahren werden gebrauchte Diesel und Benziner quasi unverkäuflich sein.
- der prozentuale Wertverlust wird bei allen Autos ansteigen, da die Innovationsrate im Markt gerade beschleunigt nicht nur bei den Antrieben. Wer will ein Auto ohne ACC wenn er mal ACC ausprobiert hat? Und die Software innoviert viel schneller als die Hardware, d.h. die Aspekte des autonomen Fahrens tragen zu einer erheblichen Beschleunigung des Wertverlustes bei solange Hardware und Software so eng mitienander verbandelt sind.
Benutzeravatar
Henning_PV
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1500
Registriert: 19.02.2012, 17:12
PV-Anlage [kWp]: 3
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Elektromobilität Allgemein



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast