Elektroautos im kommen!

Fahren mit Strom

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

3.00 (6 Bewertungen)

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Buck Rogers » 02.06.2018, 18:27

"Laut einer Anfrage des Department of Energy in den USA von 2009 werden in einer Raffinerie rund 1,585 Kilowattstunden für die Erzeugung eines Liters an Kraftstoff benötigt (wenn auch nicht nur Strom)."

https://edison.handelsblatt.com/e-hub/s ... fGAqnQ-ap3

Das meint die Wikipedia dazu:

https://de.wikipedia.org/wiki/Well-to-Tank
Buck Rogers
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1044
Registriert: 20.07.2013, 15:28
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Ulenspiegel » 02.06.2018, 19:47

Erschwerend kommt hinzu, dass ein Teil dieser Energie auf anderem Wege nicht zu verkaufen ist, also Erdgas wird nicht einfach abgefackelt, sondern zu Förderung von unkonventionellem Öl verwendet.

Letztendlich ist leider der Energieaufwand für die Ölförderung kein wirtschaftliches Killerargument, solange die Gesamtkosten stimmen.
Ulenspiegel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1740
Registriert: 09.03.2012, 09:17
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon CaptainPicard » 05.06.2018, 21:55

Laut eines norwegischen Versicherungskonzerns haben Elektroautos eine um 20% höhere Unfallrate als Diesel. Man geht davon aus dass das einerseits daran liegt dass diese Autos zu einem höheren Prozentsatz im dichten Nahverkehr unterwegs sind als Verbrenner, wo die Unfallgefahr größer ist, andererseits schiebt man es auch auf die schnellere Beschleunigung im Vergleich zum typischen Diesel.

https://cleantechnica.com/2018/06/04/el ... to-insure/
CaptainPicard
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 635
Registriert: 27.06.2017, 21:49
Wohnort: Niederösterreich
Info: Interessent

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Tomyy » 07.06.2018, 14:49

Wir wissen:
"Autonomes Carsharing, wird einen Markt für leichte und kleine Fahrzeuge öffnen, die genau die Mobilitätsbedürfnisse abdecken, die man für Fahrten innerhalb einer Stadt braucht. Sollte es zu einem Unfall zwischen einem solchen Leichtfahrzeug und einem Zweiradfahrer kommen, werden geringere Verletzungen verursacht."

https://www.springerprofessional.de/umw ... r/15799158

...und wirklich jeder wird sich schnell daran gewöhnen: :mrgreen:

https://www.youtube.com/watch?v=BbGEGDx59ZI

"Flatrate für Mobilität? VW Shuttle-Service Moia soll neue Ära einläuten"

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 72645.html

...natürlich mit Hybrid-Fahrzeugen:

http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 11263.html

...sauber in der Stadt, schnell und ausdauernd auf der Autobahn...statt Arbeitsplatzverlust wie mit OpenMotors:

https://www.youtube.com/watch?v=NogZjbeNAlo

Tomyy
!!! Nie wieder Abhängig von Öl, Diesel, Benzin, Gas, Kohle, einem Schornsteinfeger oder Dachdecker !!! ->
Benutzeravatar
Tomyy
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3085
Registriert: 09.08.2012, 23:45
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon CaptainPicard » 08.06.2018, 15:47

Es gibt mal wieder einen neuen Wunderakku. Eine Solid State Batterie die angeblich über die Zeit an Kapazität dazu gewinnt und zwar kräftig. Dazu hält sie auch noch 23.000 Zyklen und weil wir schon dabei sind braucht sie auch kein Kobalt und würde somit eine deutliche Kostenreduktion erlauben:

Bild

Interessant daran ist dass sie vom Erfinder des Lithium-Ionen-Akkus, John Goodenough und seinem Team entwickelt wurde.

https://insideevs.com/battery-pioneer-c ... over-time/
CaptainPicard
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 635
Registriert: 27.06.2017, 21:49
Wohnort: Niederösterreich
Info: Interessent

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon GEST » 09.06.2018, 09:08

Der Freightliner eCascadia ist ein Sattelschlepper, der auf einem Modell mit Verbrennungsantrieb basiert und wie dieser für schwere Langstreckentransporte (Class 8 ) gedacht ist. Der Antrieb hat eine Leistung von 544 Kilowatt, der Akku eine Kapazität von 550 Kilowattstunden.
Die Reichweite gibt Daimler mit etwa 400 Kilometern (250 Meilen) an - wobei der Hersteller nicht angibt, welchen Fahrzyklus er zugrunde legt. In 90 Minuten soll sich der Akku auf rund 80 Prozent aufladen lassen. Das bedeutet eine Reichweite von weiteren 320 Kilometern (200 Meilen).
Der kleinere Freightliner eM2 106 hat einem knapp 360 Kilowatt starken Antrieb. Er soll im lokalen Lieferverkehr eingesetzt werden und benötigt deshalb auch weniger Reichweite. Mit seinem 325-Kilowattstunden-Akku kommt er etwa 370 Kilometer (230 Meilen) weit. Den Akku auf etwa 80 Prozent zu laden, dauert eine Stunde.
Die ersten Fahrzeuge beider Modelle will Daimler noch in diesem Jahr ausliefern. Insgesamt 30 Fahrzeuge werden an Kunden übergeben.
[...]
"Wir rechnen mit einer steigenden Nachfrage nach Elektro-Lkw und -Bussen. Dies bestätigen auch unsere Kunden", sagte Frank Reintjes, im Vorstand von Daimler Trucks & Buses verantwortlich für Global Powertrain und Manufacturing Engineering.
https://www.golem.de/news/freightliner- ... 34850.html

Da schau, eine Umfrage bei der Reichweitenangst keine Rolle spielt /sark
Ob das daran liegt, dass dieses Kundensegment meistens rechnen kann und auch noch weiß, was genau ihr Bedarf ist?
GEST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1768
Registriert: 13.08.2014, 15:46
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon Kallenpeter » 09.06.2018, 09:20

GEST hat geschrieben:Da schau, eine Umfrage bei der Reichweitenangst keine Rolle spielt /sark
Ob das daran liegt, dass dieses Kundensegment meistens rechnen kann und auch noch weiß, was genau ihr Bedarf ist?


So ist es. Das sind dann vielleicht keine Speditionen die für 20 Kunden 40 verschiedenen Touren fahren, aber es gibt ja auch genug LKW die praktisch jeden Tag ein und dieselbe Route fahre.

Wenn ich da alleine an die LKW denke die für Aldi, Edeka etc. die Supermärkte beliefern. Die großen Lebensmittelkonzerne haben ja alle mehrere Zentrallager, aus denen sie Supermärkte beliefern. Da wird es mehr als genug Routen geben die <300km sind und Nachts stehen die LKWs immer auf dem Betriebshof rum wo sie Laden können.

Und es ist, wie du sagt, die Konzerne können rechnen und da hat ein eLKW schnell gewonnen. Gerade bei dem günstigen Gewerbestrom den die bekommen.
Kallenpeter
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2048
Registriert: 12.05.2012, 01:31
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon django65 » 09.06.2018, 09:39

Kallenpeter hat geschrieben:Da wird es mehr als genug Routen geben die <300km sind und Nachts stehen die LKWs immer auf dem Betriebshof rum wo sie Laden können.


Die stehen eher ab mittags auf dem Hof weil sie Nachts wieder fahren und wenn nicht, dann können sie Wenn sie beim ALDI abladen ja einstecken und während des Waren abladens Strom aufladen und das eventuell sogar den Strom von der PV Anlage. 8)
Bei diesen LKWs ist ja auch die Zuladung nie ausgereizt so daß man da im Auflieger einen Accu verbauen könnte, der immer wenn dieser an der Rampe stehet und be- oder entladen wird einfach eingesteckt wird und geladen wird.

Bei uns haben si einen Aldi gerade mit PV ausgerüstet. Ich bin gespannt ob es da auch bald eine Ladesäule gibt, denn Kaufland hat den ersten Schnellader schon in Betrieb genommen.

Es tut sich was auch wenn nicht immer großes Trara darum gemacht wird. :D

Django
Luschenpraktikant L 2
1000er Jäger
JK 8 , D 1
django65
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2606
Registriert: 24.10.2013, 21:57
PV-Anlage [kWp]: 9
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon einstein0 » 09.06.2018, 09:59

Im Ggs. zu Pkw's umd Wohnmobilen sehe ich auf LKW's erstmals eine Chance, auf den riesigen "Freiflächen"
auch noch PV zu verbauen. Wenn diese "Module" demnächst Wirkungsgrade um die 30% erreichen und sich die Laster stundenlang unter der Sonne befinden (fahrend, oder stehend) kommen da schnell mal hundert kWh zusammen. :idea:
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7685
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Elektroautos im kommen!

Beitragvon PV-Berlin » 10.06.2018, 22:37

Den Lebensmittelhändler reichen weit kleiner SZM. Keiner von denen beliefert mit 40 ZGG . kann man an den Achsen sehen. Wenn es 4 sind, dann ist dies schon viel. Einige fahren auch nur mit 3 Achsen oder 3 Achs LKW bzw. teils nur mit 2 Achs LKW.

Der Markt für temperaturgeführte Lebensmitteltransporte ist riesig ! Die Diesel Kühl-Aggregate sind sau teuer und maximal ineffizient und laut. Dann müsste man nicht mehr auf USA Müll setzen und könnte statt dessen, auf Mitsubishi Elektrik umstellen. Energieeinsparung schon auf der Kühlseite > 10% !

In Summe am Tag je Kühllaster 30 bis 100 Liter! Diesel!
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14406
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Elektromobilität Allgemein



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste