Elektroauto mit PV Strom laden - wie geht das?

Fahren mit Strom

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Elektroauto mit PV Strom laden - wie geht das?

Beitragvon svdtwe » 05.02.2016, 13:30

Quarz hat geschrieben:PV-Anlage mit Eigenverbrauch?
Durch den Zwei-Richtungszähler wird deine Stromeinspeisung und der externe Stromzukauf gegeneinander verrechnet.

Ich produziere an einem leicht bedeckten Tag 2,2 kW (ohne Bewölkung: 5 kW) mein Twizy braucht 2,2 kW Ladeleistung.
Wenn der Twizy der einzige "Verbraucher" ist, steht der zwei-Wegezähler still und zeigt mir so an, das kein Strom von außen zufließt.
An einem sonnigen Tag wird der Überschuss eingespeist und an einem dunklen Tag/Nacht wird die Differenz von Außen bezogen.

Und das geht?

Ich dachte, in diesem Fall hättest Du 2.2kWh Einspeisung zu Preis X und 2.2kWh Bezug zu Preis Y.

Da X<Y zahlst Du die Differenz.

Oder etwa nicht?
svdtwe
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 494
Registriert: 07.11.2011, 13:15
Info: Betreiber

Re: Elektroauto mit PV Strom laden - wie geht das?

Beitragvon svdtwe » 05.02.2016, 13:42

Rainbow hat geschrieben:
Joe-Haus hat geschrieben:Physikalisch sind es nicht die gleichen Elektronen. Na und?!? :juggle:

Es sind nicht einmal die gleichen Elektronen, wenn du über Eigenstrom den Akku deines Autos volllädst und deine PV-Anlage dagür den Strom liefert. Physikalisch gesehen. :wink:

Genau genommen bleiben die Elektronen im Wesentlichen da, wo sie sind.

Das, was sich schnell fortpflanzt, das ist der Impuls. Die Elektronen schubsen sich sozusagen gegenseitig, als ob sie in der Warteschlange vor der Kasse stehen und der 1000ste Kunde bekommt einen Gratis-Einkauf.

Obwohl die Elektronen sehr flink unterwegs sind, ist ihre Bewegung nicht gerichtet, sondern sehr chaotisch. Die Driftgeschwindigkeit ist in der Grössenordnung von etwa 0.1mm(!) pro Sekunde. Bei 50Hz sind das etwa 2um Amplitude.

Man muss sich also nicht ernsthaft Gedanken machen, dass man sich mit fremden Elektronen ansteckt oder so...

(SCNR!)
svdtwe
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 494
Registriert: 07.11.2011, 13:15
Info: Betreiber

Re: Elektroauto mit PV Strom laden - wie geht das?

Beitragvon einstein0 » 05.02.2016, 15:27

svdtwe hat geschrieben:Und das geht?
Ich dachte, in diesem Fall hättest Du 2.2kWh Einspeisung zu Preis X und 2.2kWh Bezug zu Preis Y.
Da X<Y zahlst Du die Differenz.
Oder etwa nicht?

Ja, das geht!
Auch deine Rechnung stimmt.
Bei mir ist es umgekehrt, darum bin ich Volleinspeiser und lade Mondstrom.
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6305
Registriert: 26.06.2011, 14:11
Wohnort: Schweiz und Warschau
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Elektroauto mit PV Strom laden - wie geht das?

Beitragvon badenzer » 05.02.2016, 15:54

svdtwe hat geschrieben:
Rainbow hat geschrieben:
Joe-Haus hat geschrieben:Physikalisch sind es nicht die gleichen Elektronen. Na und?!? :juggle:

Es sind nicht einmal die gleichen Elektronen, wenn du über Eigenstrom den Akku deines Autos volllädst und deine PV-Anlage dagür den Strom liefert. Physikalisch gesehen. :wink:

Genau genommen bleiben die Elektronen im Wesentlichen da, wo sie sind.

Das, was sich schnell fortpflanzt, das ist der Impuls. Die Elektronen schubsen sich sozusagen gegenseitig, als ob sie in der Warteschlange vor der Kasse stehen und der 1000ste Kunde bekommt einen Gratis-Einkauf.

Obwohl die Elektronen sehr flink unterwegs sind, ist ihre Bewegung nicht gerichtet, sondern sehr chaotisch. Die Driftgeschwindigkeit ist in der Grössenordnung von etwa 0.1mm(!) pro Sekunde. Bei 50Hz sind das etwa 2um Amplitude.

Man muss sich also nicht ernsthaft Gedanken machen, dass man sich mit fremden Elektronen ansteckt oder so...

(SCNR!)


Hallo,

Hast Du das auf der Faschings- Bütt gehört ? Ist ja köstlich.

Gruss vom Badenzer
50 Suntech STP245S = 12,25 kWp; Power-One 12,5; Ausrichtung +84 Grad; DN 38 Grad; EV; IB 3/12
badenzer
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 179
Registriert: 20.09.2012, 17:33
Wohnort: Pforzheim
PV-Anlage [kWp]: 12,25
Info: Betreiber

Re: Elektroauto mit PV Strom laden - wie geht das?

Beitragvon svdtwe » 05.02.2016, 23:19

badenzer hat geschrieben:Hast Du das auf der Faschings- Bütt gehört ? Ist ja köstlich.


Nein, nix Fasching

Obwohl der Heimweg nach einer Faschings-Feier gelegentlich eine gute Veranschaulichung des Vorgangs darstellen kann.
svdtwe
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 494
Registriert: 07.11.2011, 13:15
Info: Betreiber

Re: Elektroauto mit PV Strom laden - wie geht das?

Beitragvon Rainbow » 06.02.2016, 12:43

Stimmt svdtwe.
Zu deiner Quellenangabe auch noch dieses
"Ist der Stromkreis offen, bewegen sich die Elektronen in allen möglichen Richtungen (Applet Spannung =0) Sobald eine Batterie angeschlossen wird, baut sich im Leiter (beinahe mit Lichtgeschwindigkeit) ein elektrisches Feld auf. Und dieses Feld beeinflusst die Bewegung der freien Leiterelektronen. Sie werden durch das angelegte Feld in Richtung auf das Ende der Schaltung beschleunigt, das an die positive Batterieklemme angeschlossen ist. Die Elektronen stoßen aneinander und an Atome und verlieren kinetische Energie (der Leiter erwärmt sich). Danach werden die Elektronen erneut beschleunigt und verlieren wiederum Geschwindigkeit durch Stoßvorgänge. Es stellt sich eine mittlere Geschwindigkeit (Driftgeschwindigkeit) ein

Die Driftgeschwindigkeit der Elektronen (=Geschwindigkeit der Elektronenwanderung) der Elektronen ist wegen ihrer zahlreichen Zusammenstößen mit den Atomrümpfen sehr klein (z. B. 0,1 mm/s). Die Geschwindigkeit der Ladungen hängt von der Art des Metalls und vom Durchmesser des Drahtes ab (normalerweise nicht über 1 mm/s)."
http://schulen.eduhi.at/riedgym/physik/ ... windig.htm

Und beim Wechselstrom bewegen sich die Elektronen nur hin und her.
Im europäische Verbundnetz fünfzig mal hin und her in einer Sekunde = 50 Hz.
1. 42 Module Trina TSM 180-D, WR: 2 SMA SB 4000 TL
2. 20 Module Trina 175 Watt, WR: SMA SB 3000 TL
3. 12 Module Trina TSM 185-D, WR: SMA SB 2100 TL

Immer Aktuell Informiert: Photovoltaikforum-Magazin Newsletter!

MJK: 17; D: 1
LG: 17L ; D 1
Rainbow
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7631
Registriert: 03.11.2009, 12:04
Wohnort: Lebenswerteste Stadt der Welt, Münster(Ausgezeichnet vom LivCom-Award)
PV-Anlage [kWp]: 13,28
Info: Betreiber

Re: Elektroauto mit PV Strom laden - wie geht das?

Beitragvon Joe-Haus » 06.02.2016, 13:02

Hab mich belesen. Weicht halt von der allgemeinen "Elektriker-Vorstellung" ab ... :wink:
Spielt aber auch nicht wirklich eine Rolle in der Diskussion, das eigenen EV mit eigenem PV-Strom zu laden ... :juggle:
EEG-PVA: 7,65kWp, Kostal Pico 8.3 seit 11/2009
Insel-PVA: 4,44kWp, TriStar MPPT60 +PIP2424MSX
Hotzenblitz, Stromos, ...(Überschussverwerter)
Datensammler: Jäger im Detail 2016
Meister-Lusche L:34 (D:2)
Königlicher Jäger-König:56 (D:8,T:3,Q:1)
Benutzeravatar
Joe-Haus
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3127
Registriert: 07.12.2012, 09:53
Wohnort: Sachsen
PV-Anlage [kWp]: 7,65
Info: Betreiber

Re: Elektroauto mit PV Strom laden - wie geht das?

Beitragvon svdtwe » 07.02.2016, 23:31

einstein0 hat geschrieben:
svdtwe hat geschrieben:Und das geht?
Ich dachte, in diesem Fall hättest Du 2.2kWh Einspeisung zu Preis X und 2.2kWh Bezug zu Preis Y.
Da X<Y zahlst Du die Differenz.
Oder etwa nicht?

Ja, das geht!
Auch deine Rechnung stimmt.
Bei mir ist es umgekehrt, darum bin ich Volleinspeiser und lade Mondstrom.
einstein0

Hmmm, wie denn nun? Das widerspricht sich doch?

Sorry für die dumme Frage, aber im Netz finde ich leider nur alte Informationen zur Einspeisung/Eigenverbrauch...
svdtwe
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 494
Registriert: 07.11.2011, 13:15
Info: Betreiber

Re: Elektroauto mit PV Strom laden - wie geht das?

Beitragvon einstein0 » 08.02.2016, 07:05

svdtwe hat geschrieben:
einstein0 hat geschrieben:
svdtwe hat geschrieben:Und das geht?
Ich dachte, in diesem Fall hättest Du 2.2kWh Einspeisung zu Preis X und 2.2kWh Bezug zu Preis Y.
Da X<Y zahlst Du die Differenz.
Oder etwa nicht?

Ja, das geht!
Auch deine Rechnung stimmt.
Bei mir ist es umgekehrt, darum bin ich Volleinspeiser und lade Mondstrom.
einstein0

Hmmm, wie denn nun? Das widerspricht sich doch?

Sorry für die dumme Frage, aber im Netz finde ich leider nur alte Informationen zur Einspeisung/Eigenverbrauch...

Dann versuche ich es mit einer smarten Antwort:
Produziert man Solarstrom und verbraucht ihn in Echtzeit, wird dieser nicht gemessen.
Wenn man Solarstrom exportiert, wird diese Arbeit gemessen und zu einem bestimmten Tarif vergütet.
Importiert man Strom, bezahlt man den Bezug wieder zu einem bestimmten Tarif.
Die Differenz ist abhängig vom Tarif pro kWh. Je nach Tarif kann sie positiv oder negativ sein.
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6305
Registriert: 26.06.2011, 14:11
Wohnort: Schweiz und Warschau
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Elektroauto mit PV Strom laden - wie geht das?

Beitragvon kristema » 08.02.2016, 08:57

Hallo zusammen,

schaut mal hier https://sun-watch.net
hier hat Uwe Klatt eine Lösung zur Überschussladung.
Lohnt sich aber nur, wenn man vielleicht 10kwp hat, damit man überhaupt einen vernüftigen Überschuss hat und dann auch nur im Sommer und wenn das EV mittags zu Hause ist. :D
Gruß
Markus
http://sunwatch.lsszjmhhsrbxvzej.myfritz.net/
18 x NU-180(E1) =3,24kWP; SMA SB 3000TL-20,
Neigung: 28°, Orientierung 160°,Inbetriebnahme 31.03.2009
Sonnenbatterie eco4,5 seit 05.2015
Benutzeravatar
kristema
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 511
Registriert: 30.01.2009, 07:49
PV-Anlage [kWp]: 3,7
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Elektromobilität Allgemein



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast