Der E-Auto und die 1000km Reise!

Fahren mit Strom

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Der E-Auto und die 1000km Reise!

Beitragvon MBIKER_SURFER » 07.06.2018, 15:26

joule hat geschrieben:
Eisbaer hat geschrieben:[
ICE, schöner Platz, viel gelesen und noch Zeit gespart! :) :) :)


ICE. Nein Danke ! Da kommen mir Menschen zu nahe, mit denen ich möglicherweise nichts zu tun haben möchte, da sie mir unsymphatisch oder sogar angetrunken sind.
Bekanntlich fühlen sich viele Menschen unwohl, wenn fremde Personen in den Armlängenumkreis eindringen !


Au backe - aber im Stau stehen ist toll ...... :roll: - Hauptsache, Individualverkehr
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 43343
Registriert: 21.08.2007, 15:12
Wohnort: Niedersachsen 26 + BW 72
Info: Betreiber

Re: Der E-Auto und die 1000km Reise!

Beitragvon wschmeiser » 07.06.2018, 15:38

MBIKER_SURFER hat geschrieben:
joule hat geschrieben:
Eisbaer hat geschrieben:[
ICE, schöner Platz, viel gelesen und noch Zeit gespart! :) :) :)


ICE. Nein Danke ! Da kommen mir Menschen zu nahe, mit denen ich möglicherweise nichts zu tun haben möchte, da sie mir unsymphatisch oder sogar angetrunken sind.
Bekanntlich fühlen sich viele Menschen unwohl, wenn fremde Personen in den Armlängenumkreis eindringen !


Au backe - aber im Stau stehen ist toll ...... :roll: - Hauptsache, Individualverkehr


Aber das ist ja nur der Fall, weil man das Strassensystem in den letzten 20 Jahren nicht anforderungsrecht ausgebaut hat sondern vielmehr verkommen hat lassen.
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3752
Registriert: 12.04.2011, 20:53
Info: Betreiber

Re: Der E-Auto und die 1000km Reise!

Beitragvon joule » 07.06.2018, 15:49

MBIKER_SURFER hat geschrieben:
joule hat geschrieben:
Eisbaer hat geschrieben:[
ICE, schöner Platz, viel gelesen und noch Zeit gespart! :) :) :)


ICE. Nein Danke ! Da kommen mir Menschen zu nahe, mit denen ich möglicherweise nichts zu tun haben möchte, da sie mir unsymphatisch oder sogar angetrunken sind.
Bekanntlich fühlen sich viele Menschen unwohl, wenn fremde Personen in den Armlängenumkreis eindringen !


Au backe - aber im Stau stehen ist toll ...... :roll: - Hauptsache, Individualverkehr


Wir stehen nicht im Stau, da wir nicht während der Hauptverkehrszeiten fahren. Mein neuer Nachbar, der jede Woche 700 km nach Garmisch und wieder zurück fährt, nannte eine Fahrtzeit von 6-7 Stunden. Es geht also, wenn man clever ist.
joule

Netzparallele Eigenverbrauchsanlage - 1,3 kWp angemeldet, ohne EEG
10 x 130 Wp München Solar Mono - SunnyBoy 1.5
2 kWh Batteriespeicher - 7-stufiger Lader - 1700 W Batterie-WR
EV-Optimierung per Smappee

Meine Anlage
Benutzeravatar
joule
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 886
Registriert: 21.10.2016, 01:21
PV-Anlage [kWp]: 1,3
Speicher [kWh]: 2
Info: Betreiber

Re: Der E-Auto und die 1000km Reise!

Beitragvon MBIKER_SURFER » 07.06.2018, 16:07

joule hat geschrieben:Wir stehen nicht im Stau, da wir nicht während der Hauptverkehrszeiten fahren.



Und immer alles so hindrehen, dass es für einen passt. Wer sagt denn, dass im ICE einer neben Dir sitzt?
Wenn Du da nicht Mo/Fr zur 'High Noon' Zeit fährst, ist der Platz daneben doch auch leer. :idea:
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 43343
Registriert: 21.08.2007, 15:12
Wohnort: Niedersachsen 26 + BW 72
Info: Betreiber

Re: Der E-Auto und die 1000km Reise!

Beitragvon joule » 07.06.2018, 16:15

MBIKER_SURFER hat geschrieben:
joule hat geschrieben:Wir stehen nicht im Stau, da wir nicht während der Hauptverkehrszeiten fahren.



Und immer alles so hindrehen, dass es für einen passt. Wer sagt denn, dass im ICE einer neben Dir sitzt?
Wenn Du da nicht Mo/Fr zur 'High Noon' Zeit fährst, ist der Platz daneben doch auch leer. :idea:


Bei der Bahnfahrt fängt der Stress schon damit an, rechjtzeitig auf dem Bahnsteig zu sein, die schweren Koffer zu schleppen und u.U. diversen Unannehmlichkeiten ausgesetzt zu sein.
Das Autofahren ist für mich entspannter und mit weniger Unannehmlichkeiten verbunden.

Ich habe im übrigen absolut nichts dagegen wenn Du lieber mit der Bahn fährst :D
joule

Netzparallele Eigenverbrauchsanlage - 1,3 kWp angemeldet, ohne EEG
10 x 130 Wp München Solar Mono - SunnyBoy 1.5
2 kWh Batteriespeicher - 7-stufiger Lader - 1700 W Batterie-WR
EV-Optimierung per Smappee

Meine Anlage
Benutzeravatar
joule
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 886
Registriert: 21.10.2016, 01:21
PV-Anlage [kWp]: 1,3
Speicher [kWh]: 2
Info: Betreiber

Re: Der E-Auto und die 1000km Reise!

Beitragvon Eisbaer » 07.06.2018, 16:24

Jedem das seine. Für mich ist Autofahren Stress und so wie sich ein sehr großer Teil des Autofahrer verhält vermute ich das auch bei denen.
Probiert mal das Bahnfahren, es wirkt entspannend! :)
Servus
Toni

L:174 D:31 T:5 Q:4
QoP:2 SoH:2 Sep:1 O:1 N:1 D:1
Großmeisterlusche
Benutzeravatar
Eisbaer
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5323
Registriert: 09.11.2005, 17:05
Wohnort: Lkr. Erding
PV-Anlage [kWp]: 535
Info: Betreiber

Re: Der E-Auto und die 1000km Reise!

Beitragvon wschmeiser » 07.06.2018, 16:34

Eisbaer hat geschrieben:Jedem das seine. Für mich ist Autofahren Stress und so wie sich ein sehr großer Teil des Autofahrer verhält vermute ich das auch bei denen.
Probiert mal das Bahnfahren, es wirkt entspannend! :)


Das stimmt schon, wenn man
- an den Bahnhöfen nicht zu lange warten muss
- einen Sitzplatz ohne nervenden Nachbar hat
- die Züge keine Verspätung haben
- die Verbindungen klappen
- die Speisen und Getränke im Speisewagen (falls überhaupt einer vorhanden ist) nicht ausgegangen sind und
- die Fahrt nicht zu lange dauert!
Wenn das alles klappt, kann es wirklich entspannend sein, falls nicht ... stressed es 1000-mal mehr als mit Auto unterwegs zu sein.
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3752
Registriert: 12.04.2011, 20:53
Info: Betreiber

Re: Der E-Auto und die 1000km Reise!

Beitragvon joule » 07.06.2018, 16:43

wschmeiser hat geschrieben:
Eisbaer hat geschrieben:Jedem das seine. Für mich ist Autofahren Stress und so wie sich ein sehr großer Teil des Autofahrer verhält vermute ich das auch bei denen.
Probiert mal das Bahnfahren, es wirkt entspannend! :)


Das stimmt schon, wenn man
- an den Bahnhöfen nicht zu lange warten muss
- einen Sitzplatz ohne nervenden Nachbar hat
- die Züge keine Verspätung haben
- die Verbindungen klappen
- die Speisen und Getränke im Speisewagen (falls überhaupt einer vorhanden ist) nicht ausgegangen sind und
- die Fahrt nicht zu lange dauert!
Wenn das alles klappt, kann es wirklich entspannend sein, falls nicht ... stressed es 1000-mal mehr als mit Auto unterwegs zu sein.


In meinem Falle gilt: Die Summe der Unzumutbarkeiten, die ich bei vielen Bahnfahrten erlebt habe, hat ein erträgliches Mass überschritten.
Es ist daher absulut zwecklos, mich zum Bahnfahren überreden zu wollen.
joule

Netzparallele Eigenverbrauchsanlage - 1,3 kWp angemeldet, ohne EEG
10 x 130 Wp München Solar Mono - SunnyBoy 1.5
2 kWh Batteriespeicher - 7-stufiger Lader - 1700 W Batterie-WR
EV-Optimierung per Smappee

Meine Anlage
Benutzeravatar
joule
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 886
Registriert: 21.10.2016, 01:21
PV-Anlage [kWp]: 1,3
Speicher [kWh]: 2
Info: Betreiber

Re: Der E-Auto und die 1000km Reise!

Beitragvon Alexander_Z » 07.06.2018, 17:37

Bahnfahrer werde ich auch nicht mehr.....
Ich fahre von Zeit zu zeit.
Bayernticket nach München in die City
Aber nur wenn auch wirklich genug Leute "dabei" sind!

Mit einem E-Auto und 250km Reichweite würde ich aber auch fahren....

1000km braucht kein Mensch - und ist auch beim Auto nihct realistisch!
...klar kann man es auch SO machen. - Nur dann ist es halt Mist!
Alexander_Z
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1226
Registriert: 16.09.2012, 15:48
PV-Anlage [kWp]: 3,99
Info: Betreiber

Re: Der E-Auto und die 1000km Reise!

Beitragvon DidiD » 07.06.2018, 19:03

Alexander_Z hat geschrieben:Bahnfahrer werde ich auch nicht mehr.....
Ich fahre von Zeit zu zeit.
Bayernticket nach München in die City
Aber nur wenn auch wirklich genug Leute "dabei" sind!

Mit einem E-Auto und 250km Reichweite würde ich aber auch fahren....

1000km braucht kein Mensch - und ist auch beim Auto nihct realistisch!


Der aktuelle Leaf (40kwh) hat eine Reichweite von knapp 300km bei moderater Fahrweise.
Nach der 1. Schnellladung 80-90% der Anfangsreichweite verfügbar.
Würde bei dem bedeuten, dass für 1000km (bin ich noch nie mit dem Auto gefahren - auch nicht mit dem Verbrenner)
ca. 4x Schnellladen erforderlich ist und dann am Ziel noch einiges zum verfahren im Akku ist.

500km sind mit 1x Schnellladen drin. Das ist so meine Reichweite, die ich 2-3x im Jahr benötige. D.h. der 40er Leaf
könnte mein Erstauto ersetzen. Am Ziel kann dann "langsam" aufgeladen werden. Bei 40kwh entspricht das dann
ca. 11-12h von ganz leer auf ganz voll.
Da ich mit meinem aktuellen Leaf immer noch 130-140km weit komme mit seinen 16.5kwh verfügbar, bin ich mir
sicher mit dem aktuellen weiter zu kommen wie die angegebene Reichweite.

Viele Grüße Dietmar
DidiD
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 735
Registriert: 25.05.2015, 10:54
PV-Anlage [kWp]: 17.6
Speicher [kWh]: 8+2
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Elektromobilität Allgemein



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste