100.000km mit den leaf sind voll

Fahren mit Strom

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: 100.000km mit den leaf sind voll

Beitragvon Mini-Man » 27.07.2015, 17:53

Ich selber hab auch Benzin im Blut, hab privat 3 Amis, fahre Stockcar usw. Lediglich für die Arbeit fahre ich zwei "Vernunftautos".
Die E-Autos faszinieren mich, bin auch schon zwei Modelle Probe gefahren. Da E-Autos optisch leider überhaupt nicht den "will haben"-Effekt auslösen, bleibt nur noch der Versuch es mit der "Vernunft" zu machen. Und das wird schwer. Ein Vernunftauto im Fuhrpark ist ein Dacia Logan MCV mit Autogasanlage und selbstgefahrenen 120000km in vier Jahren bei ca. 0,63Cent pro Liter und ca. 8l Verbrauch und bisher ohne Werkstattaufenthalt bei einem KM-Stand von178000km.
Mini-Man
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 20
Registriert: 30.05.2012, 14:23
Info: Betreiber

Re: 100.000km mit den leaf sind voll

Beitragvon JuergenII » 27.07.2015, 18:21

Klingon77 hat geschrieben:ein jeder hat doch seinen eigenen Kopf auf dem Rumpf und die Möglichkeit sich selber ein Bild zu machen.

Hallo Ralf,
in der Theorie mag das stimmen, in der Praxis nicht. Wenn ich mir so überlege was sich der dt, Bundesbürger in den letzten Jahren, wenn nicht schon Jahrzehnten alles gefallen lassen hat, da würden andere schon längst auf die Barrikaden gehen. Aber scheinbar lebt die Masse frei nach Arik Brauer: Köpferl im Sand

Dieses Lied hat auch nach 44 Jahren nichts an seiner Aktualität verloren. Vergleich doch nur mal die wichtigsten Nachrichtenportale. Noch vor ein paar Jahren gab es da wirklich gute Informationen, heute unterscheiden die sich kaum mehr von den 4 großen Buchstaben.

Klar sind die heutigen EV-Fahrzeuge noch nicht so richtig massenkompatibel, aber meist sehr zuverlässig. Und die Erfahrungen von PV-Input mit seinem Leaf haben ja schon viele weltweit mit ihren EV's gemacht. Die heutigen Akkus inkl. deren BMS sind ausgereift, was fehlt sind deutlich höhere Energiedichten und eine bessere Ladeinfrastruktur. Beides mehr als lösbare Aufgaben.

Vor allem wenn man dann in den Schlagzeilen liest: Absatzeinbruch: VW prüft Produktionskürzung in China
Da dürfte die zögerliche Haltung gegenüber der E-Mobiltät eine Rolle spielen, bekommt man doch nur noch für die relativ einfach eine Zulassung in den Städten. Und China ist eigentlich der Markt auf dem VW noch wirkliche Gewinne erzielt.

Aber uns wird das so verkauft als ob China noch nicht bereit wäre für E-Mobiltiät (MM bei der Präsentation der Marke Zinoro: "Branchenkenner sahen in dem Vorgehen eine Konsequenz aus der schlechten Infrastruktur für allein elektrisch betriebene Fahrzeuge in China"). Einzig BMW mit Brilliance und Daimler mit BYD bieten dort eigenständige E-Fahrzeuge an, allerdings auch mehr unfreiwillig, sonst würden sie die ja nicht unter fremden Markennahmen auf den Markt bringen. VW ist da noch etwas weiter entfernt. Das könnte sich rächen.

Juergen
JuergenII
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 338
Registriert: 02.05.2010, 15:46
Info: Interessent

Re: 100.000km mit den leaf sind voll

Beitragvon uxor » 27.07.2015, 19:38

Spätestens wenn die EVs für unter 20.000€ und über 300km fahren, bestelle ich mir auch einen. Freue mich schon drauf und denke, dass meine Vorgaben bald eintreffen werden.
1.) 9,9 kwp, se10k mit optimierer, 8x benq sunforte 330w, 18x solarworld black 270w, 8x LG 300w,
2.) 6,48 kwp STP 6000 TL-20, 24x yingli panda mono 270w, 1000w westech, 2x 12v 150ah
uxor
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 135
Registriert: 12.05.2014, 05:34
PV-Anlage [kWp]: 13,65
Info: Betreiber

Re: 100.000km mit den leaf sind voll

Beitragvon Tho » 27.07.2015, 20:11

Glückwunsch, um den Akku muss man sich also eher keine Sorge machen. :D
4.8 KW PV , Sunny Island 6.0 PzS 930AH (C5)
17.875 KW PV Bürger Energie Debach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Renault Zoe Zen
Benutzeravatar
Tho
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1459
Registriert: 21.03.2012, 16:49
Wohnort: Erzgebirge
PV-Anlage [kWp]: 4,8
Info: Betreiber

Re: 100.000km mit den leaf sind voll

Beitragvon PV-Berlin » 28.07.2015, 09:07

Zumindest wenn man sehr ähnliche Autos mit sehr ähnlichen Parametern vergleicht und das im passenden Kontext nutzt, sind die Kosten auf jeden Fall vergleichbar, bei einigen Anwendungen, wie hier genant, sogar deutlich niedriger.

Klar, wer einen BMW I3 mit einem Dacia LPG vergleicht und das als Pendlerfahrzeug, der kommt da zu anderen Aussagen.

Fakt ist aber, das ein Diesel im extremen Stadtverkehr schnell verreckt und garantiert nach 100.000 km Schrott ist! Ich habe alle probiert, vom Koreaner, über VW, bis hin zu Opel! Die neuen Motoren, die mit Harnstoff fahren, mögen das noch weniger.

Dass die Autos im Winter innen total vereisen, wenn man keine Standheizung ordert, kennen bestimmt auch einige. Einen VW T6 ohne Standheizung? = Zulassung von 04 bis 10!

Aber egal, hier wird permanent auf die sehr spezifischen Bedürfnisse eines privaten Nutzers reflektiert,.

DA PASST ES NUN MAL LEIDER RECHT SELTEN! * noch

Aber das ist eigentlich gar kein Problem! denn der private Nutzer in D. fährt ja laut Statistik nur 11.000 km p.A. daher eigentlich irrelevant. Da wäre es viel wichtiger, das private Auto allgemein aus der Stadt rauszuhalten (City Maut) und einen entsprechenden ÖPNV anzubieten.

Aber es gibt überreichlich Menschen, die 25.000 km p.A. und mehr um den Kirschturm rum unterwegs sind und den unglaublich besseren Komfort eines e-Mobiles unbedingt zu schätzen wissen. Dass die Gesamtkosten je km gerechnet dann auch passen, bestätigen ja schon einige wirkliche Fachleute! Und nicht irgendwelche selbsterahnte Fuhrparkmanager!

Dass es die e-Mobilitä sau schwer hat, speziell in D. ist doch logisch! Das jahrelange Marketing der großen Konzerne war und ist gut! & teuer. Da muss ja was rauskommen, sonst würden die Bleistifte diese Summen ja nicht freigeben.

Also Gemach!
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 11380
Registriert: 30.06.2010, 12:27
Wohnort: Berlin
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: 100.000km mit den leaf sind voll

Beitragvon PV-Input » 28.07.2015, 14:02

Hallo PV`ler
vielen Dank für die Blumen und auch die Grabreden. Ich wollte hier keine Glaubenskriege auslösen, sondern einfach nur auch diesem forum mal mitteilen, was so ein "hässlicher" (Design gefällt uns auch nicht, aber wenn man drin sitzt, sieht man es ja nicht mehr) EV mit 100.000 km gekostet hat. Wir haben ingesamt 4 von den kleinen Japanern, die alle ca.20-30.000km im Jahr die Verbrenner vernaschen - und möchten Sie nicht mehr missen! Die zwei größeren "Amischlitten" rechnen sich noch nicht, liegt aber auch mit daran, daß die nicht so oft unterwegs sind (15.000km / Jahr)

Billiger und bequemer fahren WIR zur Zeit nicht.
Privat Hybridinsel mit 4x PIPs und 48Volt Stapler
Firma 800m² PV auf´m Dach, seit 4 Jahren nur elekrisch unterwegs.
Benutzeravatar
PV-Input
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 131
Registriert: 16.04.2015, 07:26
PV-Anlage [kWp]: 88 + 9,6
Speicher [kWh]: 39
Info: Betreiber

Re: 100.000km mit den leaf sind voll

Beitragvon Karsten B » 30.09.2015, 11:50

einstein0 hat geschrieben:Dass die Bremsscheiben verrosten kann einem Verbrenner nicht passieren. Da stehen die Boliden jeweils an der Ampel,
bei Grün geben die Idioten Vollgas, schalten 3x und beschleunigen auf 100, um vor der nächsten Ampel diese Megapower
auf Null zu vernichten. Da schmunzle ich jeweils, oder wenn gerade auf dem Zebra schüttel provokativ den Kopf. :roll: :shock: :mrgreen:
einstein0


Immerhin haben die wahrscheinlich keine Probleme mit Rost auf den Bremsscheiben.... :D
Bei mir kommt es auch mal vor das ich gelegentlich eine Vollbremsung mache damit die Bremsscheiben nicht vergammeln, obschon ich nur einen Diesel fahre... :wink:

Greetz

Karsten
Karsten B
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 65
Registriert: 24.05.2014, 16:07
Info: Betreiber

Re: 100.000km mit den leaf sind voll

Beitragvon PV-Input » 10.11.2016, 10:31

Nur zur Info:
Unseren 1. Leaf haben wir vor einem halben Jahr nach den 4 Jahren Leasing übernommen Der Kleine hat jetzt fast 150.000km drauf und läuft, und läuft, und läuft ... ohne Reparaturen. Akku zeigt auch keine weitere Schwächen. Der Satz Vorderreifen reicht knappe 30.000km :mrgreen:
Privat Hybridinsel mit 4x PIPs und 48Volt Stapler
Firma 800m² PV auf´m Dach, seit 4 Jahren nur elekrisch unterwegs.
Benutzeravatar
PV-Input
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 131
Registriert: 16.04.2015, 07:26
PV-Anlage [kWp]: 88 + 9,6
Speicher [kWh]: 39
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Elektromobilität Allgemein



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast