Zweite Anlage nach dem EEG2014

Diskussion über das EEG sowie Verträge mit Energieversorger

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Zweite Anlage nach dem EEG2014

Beitragvon Red5FS » 21.02.2018, 12:39

@Bento
.... ich denke wir meinen das Gleiche....

In meinen Augen gibt es hier (für den TS) keine EEG-Umlagenpflicht
Gruß Red5FS
---
37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
Do it or don`t do it!There is no try!
The Force is with you!
GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
Meine Anlage
SV@fb
Benutzeravatar
Red5FS
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 4638
Registriert: 27.06.2013, 06:07
Wohnort: an der Ems
PV-Anlage [kWp]: 13,46
Info: Betreiber

Re: Zweite Anlage nach dem EEG2014

Beitragvon Brzi » 21.02.2018, 14:00

Bento hat geschrieben:Habe die entscheidende Stelle noch einmal markiert:
Unbenannt.PNG


Klaro das in dem Beispiel der Clearingstelle EEG-Umlage fällig ist, sind ja auch 12 kWp im Betrachtungszeitraum von 12 Monaten...
9,36 kWp, 70% dynamisch
36x Heckert NeMo 60P, 260W
Fronius Symo 8.2
180° Süden, 40 ° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)
Inbetriebnahme am 20.01.2016

JK: 23 (D2, T1)
Brzi
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 454
Registriert: 07.03.2015, 10:25
Wohnort: 89
PV-Anlage [kWp]: 9,36
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu EEG / Einspeiseverträge



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste