zentraler Netz- und Anlagenschutz (NA-Schutz) gefordert

Diskussion über das EEG sowie Verträge mit Energieversorger

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: zentraler Netz- und Anlagenschutz (NA-Schutz) gefordert

Beitragvon svdtwe » 04.03.2017, 20:46

SebastianPB84 hat geschrieben:Wenn ich jetzt 38kwp auf dem Dach habe, aber meine WR insgesamt auf 26 kva gedrosselt sind. Brauche ich dann einen NA-Schutz ??

Einen externen NA-Schutz benötigst Du dann nicht. Aber einen RSE. Und einen internen NA-Schutz muss der WR sowieso haben.
svdtwe
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 512
Registriert: 07.11.2011, 14:15
Info: Betreiber

Re: zentraler Netz- und Anlagenschutz (NA-Schutz) gefordert

Beitragvon SebastianPB84 » 04.03.2017, 21:49

Ok. Der Fronius Symo 7 hat einen internen NA-Schutz aber wie schaut es bei demKostal Piko 10aus dem Jahr 2010 aus?

Finde leider keine Info dadrüber.
29.6 KW SolarFabrik( Mono SF150 185W) / 3X Kostal (06/2010)
8,4 KW Heckert (NeMo 60 Mono 280W) / Fronius Symo 7.0-3-M (02/2017)
Beide Anlagen laufen im Eigenverbrauch und werden von einem Plexlog Datenlogger erfasst
Benutzeravatar
SebastianPB84
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 275
Registriert: 09.03.2010, 19:45
Wohnort: Owl
PV-Anlage [kWp]: 38
Info: Betreiber

Re: zentraler Netz- und Anlagenschutz (NA-Schutz) gefordert

Beitragvon Ralf Hofmann » 06.03.2017, 10:13

Hi,

svdtwe hat geschrieben:Aber einen RSE.


nein, den braucht er nur, wenn eine einzelne Anlage über 30 kWp hat.
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12358
Registriert: 27.10.2011, 16:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Re: zentraler Netz- und Anlagenschutz (NA-Schutz) gefordert

Beitragvon svdtwe » 06.03.2017, 10:42

Ralf Hofmann hat geschrieben:Hi,

svdtwe hat geschrieben:Aber einen RSE.


nein, den braucht er nur, wenn eine einzelne Anlage über 30 kWp hat.

Bist Du Dir da ganz sicher?

Das sehen unsere Stadtwerke anders: sobald mehr als 30kWp am Hausanschluss sind, dann wollen die einen RSE verbauen...

Auf welche Vorschrift könnte ich die verweisen?
svdtwe
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 512
Registriert: 07.11.2011, 14:15
Info: Betreiber

Re: zentraler Netz- und Anlagenschutz (NA-Schutz) gefordert

Beitragvon Ralf Hofmann » 06.03.2017, 11:29

Hi,

svdtwe hat geschrieben:Bist Du Dir da ganz sicher?


natürlich bin ich sicher. Steht so im EEG, schon seit Jahren.

svdtwe hat geschrieben:Das sehen unsere Stadtwerke anders: sobald mehr als 30kWp am Hausanschluss sind, dann wollen die einen RSE verbauen...


Wen interessiert schon, wie irgendwelche Stadtwerke das sehen . . .

svdtwe hat geschrieben:Auf welche Vorschrift könnte ich die verweisen?


EEG 2017 §9 "Technische Vorgaben" https://www.clearingstelle-eeg.de/files/EEG-170101-161222-web_0.pdf
Im Absatz 2 wird`s genau beschrieben, das gilt immer für eine einzelne Anlage.
Unter welchen Umständen mehrere Anlagen zu einer zusammengefasst werden, steht in Absatz 3.
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12358
Registriert: 27.10.2011, 16:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Re: zentraler Netz- und Anlagenschutz (NA-Schutz) gefordert

Beitragvon svdtwe » 06.03.2017, 22:08

Danke!

Da muss ich nochmal verhandeln gehen...
svdtwe
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 512
Registriert: 07.11.2011, 14:15
Info: Betreiber

Re: zentraler Netz- und Anlagenschutz (NA-Schutz) gefordert

Beitragvon Unentschieden » 07.09.2018, 21:22

Ich möchte dieses Thema nochmal aufmachen, da ich meine 2016er Anlage (22,5 kWp, 17,5 kVA WR) um eine weitere Anlage mit 15 kWp ergänzen möchte.
Welches Gesetz/Richtlinie regelt die Grenze für einen externen NA-Schutz? Beträgt die Grenze nun 30 kVA oder 30 kWp?
Ich kann dazu nichts Belastbares finden außer den Verweis auf die aktuelle Niederspannungsrichtlinie VDE-AR-N 4105, auf die SMA bzgl. der 30 kVA-Grenze hier eingeht:

https://www.sma.de/partner/pv-netzintegration/vde-anwendungsregel-4105.html

Danke!
Unentschieden
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 179
Registriert: 24.01.2016, 14:06
Info: Betreiber

Re: zentraler Netz- und Anlagenschutz (NA-Schutz) gefordert

Beitragvon Unentschieden » 08.09.2018, 12:19

Hat einer dazu Erfahrungen? Kann der Netzbetreiber u.U. die Grenze selbst festlegen?
Was kostet ein NA-Schutz für die o.g. Größenordnung und welche Modelle gibt es?

Danke!
Unentschieden
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 179
Registriert: 24.01.2016, 14:06
Info: Betreiber

Re: zentraler Netz- und Anlagenschutz (NA-Schutz) gefordert

Beitragvon buergersolar » 08.09.2018, 12:40

Hat der WR keinen NA-Schutz integriert?
30€ für dich, 30€ für mich, 30€ für den BUND

Private PV-Anlage (ca. 04/2019):
in Planung, mit Batteriespeicher (KfW40plus-Haus)
Bürgersolaranlage (seit 04/2009):
25,2 kWp | 144 x Sharp NT175E1, 3 x SMA SMC8000TL, 1 x SMA WebBox mit GSM-Modem | SunnyPortal
Benutzeravatar
buergersolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5340
Registriert: 18.03.2009, 19:36
PV-Anlage [kWp]: 25,2
Info: Betreiber

Re: zentraler Netz- und Anlagenschutz (NA-Schutz) gefordert

Beitragvon Unentschieden » 08.09.2018, 13:22

Doch. Der aktuelle WR mit 17,5 kVA ist ein Fronius Symo, der bzw. die WR für die neue Anlage werden Solaredge WR werden.
In Summe werde ich auch unter 30 kVA bleiben. Die Frage ist aber, ob die 30 kVA die Grenze für einen externen NA-Schutz sind oder eben 30 kWp.
Unentschieden
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 179
Registriert: 24.01.2016, 14:06
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu EEG / Einspeiseverträge



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste