Vermarktung außerhalb des EEG

Diskussion über das EEG sowie Verträge mit Energieversorger

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Vermarktung außerhalb des EEG

Beitragvon JschulzeP » 09.10.2018, 20:28

Sonnenstevie hat geschrieben:
Kollektor hat geschrieben:Immerhin ist 2018 schon das 4. Jahr in dem es kontinuierlich aufwärts geht:
temp1.jpg
Erinnert mich an die Anfangszeit des EEG.

Ich habe keine Zahlen über den Zeitraum vor 2006, finde es posthum aber schon erstaunlich dass ich 2004 und 2005 bereits 3 PV-Anlagen mit zusammen 40 kWp realisiert habe, wo die Allgemeinheit noch nicht mit dem PV-Virus infiziert war. Damals war das eine mutige Größenordnung weil man das Langfristverhalten nicht einschätzen konnte.


Vielleicht passt es nicht in diesen Thread (dann bitte verschieben), aber:

In vier Jahren (2009 - 2012) gab es ca. 28 GWp Zubau. Das bedeutet wiederum, dass diese 28 GWp in den Jahren 2029 - 2032 wegfallen. M.E. ist zu erwarten, dass die Politik Anreize schaffen wird, damit diese 28 GWp weiter für die Stromerzeugung zur Verfügung stehen; Anreize entweder in Form einer Verlängerung der Einspeisevergütung zu einem reduzierten Tarif oder Anreize für ein Repowering.


Verlängerung der Einspeisevergütung ?
Niemals....
Repower Anreiz ? Es gibt immer noch das EEG! Neue Module rauf und 20 Jahre Vergütung.

Ich sehe bis 30kwp nur optimierten Eigenverbrauch....
Grossanlagen bauen wir heute schon ohne EEG VERGÜTUNG!!
Bedeutet Direktvermarktung von Strom ausserhalb des EEG.
Ich sehe nur Probleme in der Bewältigung der Montage nicht im Betrieb einer Anlage.

Gruß Jochen
2010: 134 kwp CSI,SMA
2011: 5,00 kwp CSI,SMA
2012: 54,5 kwp Eging,SMA
2012: 30,0 kwp CSI,SMA
2014: 60,0 kwp Schott,Fronius
2014: 7,65 kwp Eging,SMA
2016: 88kwp Qcells,SMA
2017: 12 kwp SW,SMA
2018: 9.8 kwp LG,SMA/ Tesla Powerwall 2
2018: 750 kwp
JschulzeP
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2317
Registriert: 13.11.2009, 14:37
Wohnort: 48712 Gescher
PV-Anlage [kWp]: 391.15
Info: Solarteur

Re: Zubau Zahlen Bundesnetzagentur

Beitragvon Wade » 09.10.2018, 22:25

JschulzeP hat geschrieben:
Sonnenstevie hat geschrieben:
Kollektor hat geschrieben:Immerhin ist 2018 schon das 4. Jahr in dem es kontinuierlich aufwärts geht:
temp1.jpg
Erinnert mich an die Anfangszeit des EEG.

Ich habe keine Zahlen über den Zeitraum vor 2006, finde es posthum aber schon erstaunlich dass ich 2004 und 2005 bereits 3 PV-Anlagen mit zusammen 40 kWp realisiert habe, wo die Allgemeinheit noch nicht mit dem PV-Virus infiziert war. Damals war das eine mutige Größenordnung weil man das Langfristverhalten nicht einschätzen konnte.


Vielleicht passt es nicht in diesen Thread (dann bitte verschieben), aber:

In vier Jahren (2009 - 2012) gab es ca. 28 GWp Zubau. Das bedeutet wiederum, dass diese 28 GWp in den Jahren 2029 - 2032 wegfallen. M.E. ist zu erwarten, dass die Politik Anreize schaffen wird, damit diese 28 GWp weiter für die Stromerzeugung zur Verfügung stehen; Anreize entweder in Form einer Verlängerung der Einspeisevergütung zu einem reduzierten Tarif oder Anreize für ein Repowering.


Verlängerung der Einspeisevergütung ?
Niemals....
Repower Anreiz ? Es gibt immer noch das EEG! Neue Module rauf und 20 Jahre Vergütung.

Ich sehe bis 30kwp nur optimierten Eigenverbrauch....
Grossanlagen bauen wir heute schon ohne EEG VERGÜTUNG!!
Bedeutet Direktvermarktung von Strom ausserhalb des EEG.
Ich sehe nur Probleme in der Bewältigung der Montage nicht im Betrieb einer Anlage.

Gruß Jochen


ob es 2030 noch das EEG gibt sei mal dahingestellt.
Falls es sich nicht oder nur sehr wenig lohnt den Strom direkt einzuspeisen, hoffe ich dass es bis dahin noch mehr Elektrofahrzeuge gibt, vor allem E-Schlepper :D Als Energieträger dann keine Batterie, sondern Wasserstoff gebunden in LOHC. Hätte den Vorteil den "Treibstoff" längerfristig zu produzieren/Lagern und nicht just-in-time wie bei ner Batterie, die Energiedichte von LOHC ist recht hoch und das Nachtanken ginge ähnlich schnell wie heute mit Diesel.

Aber das passt hier eigentlich nicht so recht rein, gibts denn eigentlich nen Thread mit: Das Leben einer PV Anlage nach dem EEG?
Benutzeravatar
Wade
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2010
Registriert: 25.02.2012, 12:55
Wohnort: 97***
PV-Anlage [kWp]: 500
Info: Betreiber

Re: Zubau Zahlen Bundesnetzagentur

Beitragvon open source energy » 10.10.2018, 06:48

JschulzeP hat geschrieben:
Grossanlagen bauen wir heute schon ohne EEG VERGÜTUNG!!
Bedeutet Direktvermarktung von Strom ausserhalb des EEG.


Wie macht Ihr das, das interessiert mich!
Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.

elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014
Benutzeravatar
open source energy
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 24327
Registriert: 09.08.2010, 11:01
PV-Anlage [kWp]: 2110
Info: Händler

Re: Zubau Zahlen Bundesnetzagentur

Beitragvon Sonnenstevie » 10.10.2018, 09:14

JschulzeP hat geschrieben:
Sonnenstevie hat geschrieben:In vier Jahren (2009 - 2012) gab es ca. 28 GWp Zubau. Das bedeutet wiederum, dass diese 28 GWp in den Jahren 2029 - 2032 wegfallen. M.E. ist zu erwarten, dass die Politik Anreize schaffen wird, damit diese 28 GWp weiter für die Stromerzeugung zur Verfügung stehen; Anreize entweder in Form einer Verlängerung der Einspeisevergütung zu einem reduzierten Tarif oder Anreize für ein Repowering.


Verlängerung der Einspeisevergütung ?
Niemals....
Repower Anreiz ? Es gibt immer noch das EEG! Neue Module rauf und 20 Jahre Vergütung.

Ich sehe bis 30kwp nur optimierten Eigenverbrauch....
Grossanlagen bauen wir heute schon ohne EEG VERGÜTUNG!!
Bedeutet Direktvermarktung von Strom ausserhalb des EEG.
Ich sehe nur Probleme in der Bewältigung der Montage nicht im Betrieb einer Anlage.

Gruß Jochen


Zum Repower, also neue Module drauf und 20 Jahre Vergütung: Da haben wir dann nur das Thema, dass jemand, der sagen wir 15.000 - 20.000 € Einspeisevergütung im Jahr bekommen hat, nach dem Repowering vielleicht nur noch ein Drittel oder ein Viertel dessen bekommt. Klar, die Investitionskosten haben sich dann auch entsprechend gemindert. Viele werden aber trotzdem sagen: Och nöö.
Dr. Stefan Rode
Rechtsanwalt und Steuerberater
Sonnenstevie
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3715
Registriert: 24.03.2008, 19:22

Re: Zubau Zahlen Bundesnetzagentur

Beitragvon JschulzeP » 10.10.2018, 22:46

open source energy hat geschrieben:
JschulzeP hat geschrieben:
Grossanlagen bauen wir heute schon ohne EEG VERGÜTUNG!!
Bedeutet Direktvermarktung von Strom ausserhalb des EEG.


Wie macht Ihr das, das interessiert mich!


Wir arbeiten hier mit einem Startup Unternehmen!
Dort wird die Stromvermarktung organisiert. Privathaushalte erwerben einen fiktiven Anteil an Ökostrom der in der installierten Anlage erzeugt wird. Bedeutet 100% reinen Ökostrom nicht aufgefüllt mit Kohlestrom.
Gegründet wurde es aus dem Ansatz das allein in Niedersachsen in 2020 bis zu 2500 Windenergieanlagen aus dem EEG fallen. Nur Windstrom zu vermarkten ist nunmal nicht interessant und wird mit Sonnenstrom aufgewertet...
2010: 134 kwp CSI,SMA
2011: 5,00 kwp CSI,SMA
2012: 54,5 kwp Eging,SMA
2012: 30,0 kwp CSI,SMA
2014: 60,0 kwp Schott,Fronius
2014: 7,65 kwp Eging,SMA
2016: 88kwp Qcells,SMA
2017: 12 kwp SW,SMA
2018: 9.8 kwp LG,SMA/ Tesla Powerwall 2
2018: 750 kwp
JschulzeP
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2317
Registriert: 13.11.2009, 14:37
Wohnort: 48712 Gescher
PV-Anlage [kWp]: 391.15
Info: Solarteur

Re: Zubau Zahlen Bundesnetzagentur

Beitragvon RolandD » 12.10.2018, 17:19

JschulzeP hat geschrieben:
Wir arbeiten hier mit einem Startup Unternehmen!
Dort wird die Stromvermarktung organisiert. Privathaushalte erwerben einen fiktiven Anteil an Ökostrom der in der installierten Anlage erzeugt wird. Bedeutet 100% reinen Ökostrom nicht aufgefüllt mit Kohlestrom.
Gegründet wurde es aus dem Ansatz das allein in Niedersachsen in 2020 bis zu 2500 Windenergieanlagen aus dem EEG fallen. Nur Windstrom zu vermarkten ist nunmal nicht interessant und wird mit Sonnenstrom aufgewertet...


Wieviel von dem Strom vermarktet ihr so ? 30% .. 60% ?
RolandD
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 876
Registriert: 08.11.2015, 13:19
PV-Anlage [kWp]: 2,2
Info: Betreiber

Re: Zubau Zahlen Bundesnetzagentur

Beitragvon JschulzeP » 12.10.2018, 22:30

100% über Verträge mit den Kunden
2010: 134 kwp CSI,SMA
2011: 5,00 kwp CSI,SMA
2012: 54,5 kwp Eging,SMA
2012: 30,0 kwp CSI,SMA
2014: 60,0 kwp Schott,Fronius
2014: 7,65 kwp Eging,SMA
2016: 88kwp Qcells,SMA
2017: 12 kwp SW,SMA
2018: 9.8 kwp LG,SMA/ Tesla Powerwall 2
2018: 750 kwp
JschulzeP
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2317
Registriert: 13.11.2009, 14:37
Wohnort: 48712 Gescher
PV-Anlage [kWp]: 391.15
Info: Solarteur

Re: Zubau Zahlen Bundesnetzagentur

Beitragvon RolandD » 13.10.2018, 05:54

JschulzeP hat geschrieben:100% über Verträge mit den Kunden


100% des produzierten Stromes der Anlagen werden so vermarktet ?
RolandD
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 876
Registriert: 08.11.2015, 13:19
PV-Anlage [kWp]: 2,2
Info: Betreiber

Re: Zubau Zahlen Bundesnetzagentur

Beitragvon JschulzeP » 13.10.2018, 13:35

Ja sicher.
2010: 134 kwp CSI,SMA
2011: 5,00 kwp CSI,SMA
2012: 54,5 kwp Eging,SMA
2012: 30,0 kwp CSI,SMA
2014: 60,0 kwp Schott,Fronius
2014: 7,65 kwp Eging,SMA
2016: 88kwp Qcells,SMA
2017: 12 kwp SW,SMA
2018: 9.8 kwp LG,SMA/ Tesla Powerwall 2
2018: 750 kwp
JschulzeP
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2317
Registriert: 13.11.2009, 14:37
Wohnort: 48712 Gescher
PV-Anlage [kWp]: 391.15
Info: Solarteur

Re: Zubau Zahlen Bundesnetzagentur

Beitragvon Bento » 13.10.2018, 13:55

Ab welcher Anlagengröße geht das?
Und welchen Preis bekommt der Anlagenbetreiber für die erzeugte kWh?
Viele Grüße
Bento

Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
(Arnaud Desjardins)
Benutzeravatar
Bento
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7431
Registriert: 08.10.2006, 15:09
Wohnort: Münsterland
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu EEG / Einspeiseverträge



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast