Vermarktung außerhalb des EEG

Diskussion über das EEG sowie Verträge mit Energieversorger

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Zubau Zahlen Bundesnetzagentur

Beitragvon JschulzeP » 13.10.2018, 15:08

Die Grösse beginnt ab 2MW.
Der Preis des Stroms für den Betreiber wird berechnet aus den Anlagenkosten.
Das wird sich je nach Nachfrage auf ca.6 Cent bewegen.
2010: 134 kwp CSI,SMA
2011: 5,00 kwp CSI,SMA
2012: 54,5 kwp Eging,SMA
2012: 30,0 kwp CSI,SMA
2014: 60,0 kwp Schott,Fronius
2014: 7,65 kwp Eging,SMA
2016: 88kwp Qcells,SMA
2017: 12 kwp SW,SMA
2018: 9.8 kwp LG,SMA/ Tesla Powerwall 2
2018: 750 kwp
JschulzeP
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2299
Registriert: 13.11.2009, 15:37
Wohnort: 48712 Gescher
PV-Anlage [kWp]: 391.15
Info: Solarteur

Re: Zubau Zahlen Bundesnetzagentur

Beitragvon Bento » 13.10.2018, 16:36

JschulzeP hat geschrieben:Die Grösse beginnt ab 2MW.

Das dürfte dann für 99,9 % der Forumsuser nicht relevant sein. :wink:

JschulzeP hat geschrieben:Das wird sich je nach Nachfrage auf ca.6 Cent bewegen.

Immerhin.... mehr als bei den letzten Freiflächenausschreibungen bezuschlagt wurde (falls die 6 Cent/kWh garantiert sind):
PV-Ausschreibung 10/2017: Mengengewichteter Zuschlagswert: 4,91 Cent/kWh
PV-Ausschreibung 02/2018: Mengengewichteter Zuschlagswert: 4,33 Cent/kWh
PV-Ausschreibung 06/2018: Mengengewichteter Zuschlagswert: 4,59 Cent/kWh
Viele Grüße
Bento

Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
(Arnaud Desjardins)
Benutzeravatar
Bento
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7387
Registriert: 08.10.2006, 16:09
Wohnort: Münsterland
Info: Betreiber

Re: Zubau Zahlen Bundesnetzagentur

Beitragvon JschulzeP » 13.10.2018, 17:30

Bento hat geschrieben:
JschulzeP hat geschrieben:Die Grösse beginnt ab 2MW.

Das dürfte dann für 99,9 % der Forumsuser nicht relevant sein. :wink:

JschulzeP hat geschrieben:Das wird sich je nach Nachfrage auf ca.6 Cent bewegen.

Immerhin.... mehr als bei den letzten Freiflächenausschreibungen bezuschlagt wurde (falls die 6 Cent/kWh garantiert sind):
PV-Ausschreibung 10/2017: Mengengewichteter Zuschlagswert: 4,91 Cent/kWh
PV-Ausschreibung 02/2018: Mengengewichteter Zuschlagswert: 4,33 Cent/kWh
PV-Ausschreibung 06/2018: Mengengewichteter Zuschlagswert: 4,59 Cent/kWh


Darum geht es nicht!
Wir brauchen keine Ausschreibung und keine EEG VERGÜTUNG mehr dafür. ;-)
Nur noch Baugenehmigung....fertig :-)
2010: 134 kwp CSI,SMA
2011: 5,00 kwp CSI,SMA
2012: 54,5 kwp Eging,SMA
2012: 30,0 kwp CSI,SMA
2014: 60,0 kwp Schott,Fronius
2014: 7,65 kwp Eging,SMA
2016: 88kwp Qcells,SMA
2017: 12 kwp SW,SMA
2018: 9.8 kwp LG,SMA/ Tesla Powerwall 2
2018: 750 kwp
JschulzeP
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2299
Registriert: 13.11.2009, 15:37
Wohnort: 48712 Gescher
PV-Anlage [kWp]: 391.15
Info: Solarteur

Re: Zubau Zahlen Bundesnetzagentur

Beitragvon Broadcasttechniker » 13.10.2018, 17:41

Dann schreibe doch mal konkret wie das geht und mit wem ich was abrechne.
Benutzeravatar
Broadcasttechniker
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 222
Registriert: 27.05.2018, 10:44
Wohnort: 51109 Köln
PV-Anlage [kWp]: 9,92
Info: Betreiber

Re: Zubau Zahlen Bundesnetzagentur

Beitragvon MBIKER_SURFER » 13.10.2018, 17:43

JschulzeP hat geschrieben:Wir brauchen keine Ausschreibung und keine EEG VERGÜTUNG mehr dafür. ;-)
Nur noch Baugenehmigung....fertig :-)


Suppi - das hört sich gut an.
Jetzt müssten sich nur noch ein paar Unternehmen und die Speicherthematik kümmern, dann könnten wir große Schritte Richtung Vollversorgung mit EE gehen!
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 43095
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

Re: Zubau Zahlen Bundesnetzagentur

Beitragvon Broadcasttechniker » 13.10.2018, 17:54

Ich bin erst recht neu dabei und mir war die 52GW Grenze z.B. gar nicht klar, nur die ständig sinkende Vergütung kannte ich.
Wie geht es denn jetzt weiter wenn kein neues Gesetz kommen sollte?
Benutzeravatar
Broadcasttechniker
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 222
Registriert: 27.05.2018, 10:44
Wohnort: 51109 Köln
PV-Anlage [kWp]: 9,92
Info: Betreiber

Re: Zubau Zahlen Bundesnetzagentur

Beitragvon Bento » 13.10.2018, 18:03

Broadcasttechniker hat geschrieben:Dann schreibe doch mal konkret wie das geht und mit wem ich was abrechne.

Finde ich auch! Immer diese Andeutungen...
Um welches StartUp-Unternehmen geht es denn? Oder ist das geheim?

Ist doch eine tolle Sache (wenn auch nicht für den Otto-Normalbetreiber).
Ich frage mich natürlich, warum Freiflächenanlagen-Errichter/Investoren sich noch mit Ausschreibungen rumplagen.....und dann keinen Zuschlag bekommen.......und dann erneut in der nächsten Runde ein Angebot abgeben....und wieder Pech gehabt......und nochmal runter mit dem Preis.........um dann ein Jahr später evtl. einen Zuschlag für 4,5 Cent/kWh bekommen..............wenn sie doch ohne Probleme 6 Cent/kWh ohne EEG bekommen können.
Viele Grüße
Bento

Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
(Arnaud Desjardins)
Benutzeravatar
Bento
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7387
Registriert: 08.10.2006, 16:09
Wohnort: Münsterland
Info: Betreiber

Re: Zubau Zahlen Bundesnetzagentur

Beitragvon alterego » 13.10.2018, 18:31

Broadcasttechniker hat geschrieben:Ich bin erst recht neu dabei und mir war die 52GW Grenze z.B. gar nicht klar, nur die ständig sinkende Vergütung kannte ich.
Wie geht es denn jetzt weiter wenn kein neues Gesetz kommen sollte?

Das dauert noch ein paar Monate (eher zwei bis vier Jahre), ist aber, wie geschrieben, nicht mehr sooo weit weg. Wenn nichts geregelt wird, sinkt die Vergütung für Neuanlagen zwei (????) Monate drauf auf Null. Bestandsanlagen bekommen natürlich weiterhin Geld, vermutlich auch alle, die bis dahin schon eine Ausschreibung gewonnen haben.
Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.
alterego
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8148
Registriert: 14.02.2014, 10:27
Wohnort: D 90xxx
Info: Betreiber

Re: Zubau Zahlen Bundesnetzagentur

Beitragvon RolandD » 13.10.2018, 22:18

JschulzeP hat geschrieben:Dort wird die Stromvermarktung organisiert. Privathaushalte erwerben einen fiktiven Anteil an Ökostrom der in der installierten Anlage erzeugt wird. Bedeutet 100% reinen Ökostrom nicht aufgefüllt mit Kohlestrom.
Gegründet wurde es aus dem Ansatz das allein in Niedersachsen in 2020 bis zu 2500 Windenergieanlagen aus dem EEG fallen. Nur Windstrom zu vermarkten ist nunmal nicht interessant und wird mit Sonnenstrom aufgewertet...


Nochmal. Ihr verkauft 100 % des PV und Wka Stromes aus euren vermarkteten Anlagen an Privathaushalte ?
RolandD
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 823
Registriert: 08.11.2015, 14:19
PV-Anlage [kWp]: 2,2
Info: Betreiber

Re: Zubau Zahlen Bundesnetzagentur

Beitragvon JschulzeP » 13.10.2018, 23:26

Soweit ist alles gesagt.
Die Werbung für das Konzept übernimmt der Start Up.
Wird in den nächsten Wochen folgen.
Da wir in laufenden Verträgen sind und da mehrere MW für unser Unternehmen in der Pipeline sind beschränke ich mich hier auf generelle Infos.
Sollte jedem klar sein das da nicht sofort alles Haarklein rausposaunt wird !
Es ist immer noch ein Geschäft und da hängen einige Arbeitsplätze dran ....Wer Interesse hat kann sich bei uns mit genehmigten Flächen ab 2 ha melden .
2010: 134 kwp CSI,SMA
2011: 5,00 kwp CSI,SMA
2012: 54,5 kwp Eging,SMA
2012: 30,0 kwp CSI,SMA
2014: 60,0 kwp Schott,Fronius
2014: 7,65 kwp Eging,SMA
2016: 88kwp Qcells,SMA
2017: 12 kwp SW,SMA
2018: 9.8 kwp LG,SMA/ Tesla Powerwall 2
2018: 750 kwp
JschulzeP
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2299
Registriert: 13.11.2009, 15:37
Wohnort: 48712 Gescher
PV-Anlage [kWp]: 391.15
Info: Solarteur

VorherigeNächste

Zurück zu EEG / Einspeiseverträge



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast