Kopplung Einspeisevertrag mit Messstellenbetrieb

Diskussion über das EEG sowie Verträge mit Energieversorger

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Kopplung Einspeisevertrag mit Messstellenbetrieb

Beitragvon Energiesparer51 » 19.08.2018, 21:42

Bento hat geschrieben:
Energiesparer51 hat geschrieben:Solange das besser als vorgeschrieben sein sollte, beschwert sich doch kein Einspeiser.

Was meinst du mit "besser als vorgeschrieben"?

z.B. Abschlagszahlungen obwohl, die gemäß EEg 2017 offenbar im 1.Jahr nicht vorgeschrieben sind, Zahlung vor vorgeschriebenem Fälligkeitstermin etc.
Energiesparer51
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2099
Registriert: 04.06.2013, 11:29
PV-Anlage [kWp]: 7,38
Info: Betreiber

Re: Kopplung Einspeisevertrag mit Messstellenbetrieb

Beitragvon Bento » 19.08.2018, 21:58

Ich gebs auf. :?
Viele Grüße
Bento

Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
(Arnaud Desjardins)
Benutzeravatar
Bento
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7351
Registriert: 08.10.2006, 16:09
Wohnort: Münsterland
Info: Betreiber

Re: Kopplung Einspeisevertrag mit Messstellenbetrieb

Beitragvon Energiesparer51 » 19.08.2018, 22:08

Was gibst du auf? Mich brauchst du nicht von deiner Interpretation zu überzeugen. Für den Fragesteller gilt es zu kären, wie es wirklich ist. Vielleicht sollte er mal die EEG-Clearingstelle fragen.
Energiesparer51
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2099
Registriert: 04.06.2013, 11:29
PV-Anlage [kWp]: 7,38
Info: Betreiber

Re: Kopplung Einspeisevertrag mit Messstellenbetrieb

Beitragvon seppelpeter » 19.08.2018, 22:21

Vielleicht mal in die Hufe kommen und eine Rechnung schreiben.

Bei mir war 2 bzw. 1 Monat nach Bau das erste Geld da bzw. der Abschlag angepasst.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13659
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Kopplung Einspeisevertrag mit Messstellenbetrieb

Beitragvon Energiesparer51 » 19.08.2018, 22:24

seppelpeter hat geschrieben:Vielleicht mal in die Hufe kommen und eine Rechnung schreiben.

Bei mir war 2 bzw. 1 Monat nach Bau das erste Geld da bzw. der Abschlag angepasst.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk


Da galten aber nicht die Regelungen des EEG 2017. Es hilft nichts hier zu berichten oder zu wiederholen, wie man früher anders geregelte Ansprüche durchsetzen konnte.
Energiesparer51
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2099
Registriert: 04.06.2013, 11:29
PV-Anlage [kWp]: 7,38
Info: Betreiber

Re: Kopplung Einspeisevertrag mit Messstellenbetrieb

Beitragvon seppelpeter » 19.08.2018, 22:29

Ja. Ich habe EEG2017 vergessen.
Ging davon aus, dass meine 2. Anlage unter das gleiche EEG wie heute gültig gefallen ist. Daher schrieb ich das.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13659
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu EEG / Einspeiseverträge



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste