Fragen zum EEG - Freiflächenanlage

Diskussion über das EEG sowie Verträge mit Energieversorger

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Fragen zum EEG - Freiflächenanlage

Beitragvon Loebstraus » 16.06.2017, 00:13

Guten Abend Liebe Leute,
ich suche einen "Experten" auf dem Gebiet des EEG´s und zwar geht es um eine Freiflächenanlage. Ich hätte die Möglichkeit ein altes LPG Gelände zu kaufen ~ 44.000m² als Gewerbegebiet ausgeschrieben. Alle Flurstücken als ein "großes" Grundstück.
Nun würde ich dort gerne eine Anlage aufbauen und habe zur "Auslegung" vom EEG einige Fragen die ich beantwortet haben möchte könnte ich dafür jemanden mal "anrufen" ?

Viele Grüße
Lucas
29,805kWh
48x 240W Panasonic HIT
35x 345W Luxor
18x 345W Axitec
SE25K
4x Eurotherm CPC 24Röhren ~20,48m², 2x500l Pufferspeicher 1x300l Warmwasser
Loebstraus
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 69
Registriert: 04.04.2016, 20:19
Wohnort: Wusterwitz
PV-Anlage [kWp]: 29,805
Info: Betreiber

Re: Fragen zum EEG - Freiflächenanlage

Beitragvon Handle » 16.06.2017, 00:19

Es wäre meiner Ansicht nach sinnvoller, wenn du die Fragen einfach hier im Forum stellst. Dann können mehrere Leute dir helfen und andere können auch von den Antworten profitieren. Das ist ja auch der eigentliche Sinn eines Forums :D
Handle
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 357
Registriert: 06.06.2013, 01:57
PV-Anlage [kWp]: 5,83
Info: Betreiber

Re: Fragen zum EEG - Freiflächenanlage

Beitragvon Loebstraus » 16.06.2017, 00:40

Das ist natürlich richtig, ich probiere dann einfach mal die Frage hier zu stellen :D
Die besagte Fläche ist Richtung Süden ohne Verbauungen sprich Bäume oder ähnliches, ein Teil des Stromes möchte ich aber selbst verwenden womit ich die Anlage nicht größer bauen dürfte wie 750kW. Die Fläche an sich gibt aber natürlich mehr her jetzt war meine Überlegung zu erst 750kW zu bauen und dann nach einem Jahr könnte ich doch theoretisch die nächsten 750kW hinsetzen ? In §24 steht aber das auch Anlagen die sich in unmittelbarer räumlicher Nähe befinden zu einer Anlage gehören. Wenn man jetzt die Anlage erweitert muss man dann nachträglich beim Bieterverfahren teilnehmen?
Wenn die Anlage dann erweitert wäre darf ich dann den Strom noch benutzen oder muss die zweite Anlage dann über einen extra "Zähler/Wandler" gehen ?

Ich hoffe ich habe die Fragen richtig gestellt am Telefon geht so etwas einfacher als wie im Forum wenn man sein Gesprächspartner nicht wirklich gegenüber hat. :D
29,805kWh
48x 240W Panasonic HIT
35x 345W Luxor
18x 345W Axitec
SE25K
4x Eurotherm CPC 24Röhren ~20,48m², 2x500l Pufferspeicher 1x300l Warmwasser
Loebstraus
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 69
Registriert: 04.04.2016, 20:19
Wohnort: Wusterwitz
PV-Anlage [kWp]: 29,805
Info: Betreiber

Re: Fragen zum EEG - Freiflächenanlage

Beitragvon Loebstraus » 27.06.2017, 16:57

Keiner eine Idee ?
Im EEG habe ich zumindest gelesen das 24 Monate bei Freiflächen vergehen müssen bevor man zu bauen kann.
29,805kWh
48x 240W Panasonic HIT
35x 345W Luxor
18x 345W Axitec
SE25K
4x Eurotherm CPC 24Röhren ~20,48m², 2x500l Pufferspeicher 1x300l Warmwasser
Loebstraus
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 69
Registriert: 04.04.2016, 20:19
Wohnort: Wusterwitz
PV-Anlage [kWp]: 29,805
Info: Betreiber

Re: Fragen zum EEG - Freiflächenanlage

Beitragvon alterego » 28.06.2017, 17:17

Loebstraus hat geschrieben:Keiner eine Idee ?
Im EEG habe ich zumindest gelesen das 24 Monate bei Freiflächen vergehen müssen bevor man zu bauen kann.

Wer Freifläche plant, hat normalwerweise jemanden, der ihn rechtssicher berät. Hunderttausende Euro nur aufgrund einer Aussage im Forum zu investieren, mögen wohl viele nicht so recht. Dementsprechned lassen sich diejenigen, die sich auskennen halt bezahlen und geben ihre Infos nicht in der Freizeit kostenlos her ;) Soooo viele Experten wird es für die paar dutzend Anlagen, die da jedes Jahr gebaut werden aber auch nicht geben und die Materie ist nicht ganz einfach sich mal eben einzulesen.

Genau, Freifläche ist anders. In 2km Umkreis wird 24 Moante zusammengefaßt, nicht 12 (§24 Abs. 2 EEG2017 )
Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.
alterego
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6704
Registriert: 14.02.2014, 09:27
Wohnort: D 90xxx
Info: Interessent

Re: Fragen zum EEG - Freiflächenanlage

Beitragvon JschulzeP » 28.06.2017, 18:58

...bauliche Anlage ? Dann 12 Monate.....
2010: 134 kwp CSI 190W M, SMA
2011: 5,00 kwp CSI 190W M, SMA
2012: 54,5 kwp Eging 230W, P SMA
2012: 30,0 kwp CSI 235W P, SMA
2014: 60,0 kwp Schott ASI 97 W mit Fronius IG Plus
2014: 7,65 kwp Eging 250W P SMA
2016: 88kwp Qcells 300 W P, SMA
JschulzeP
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2061
Registriert: 13.11.2009, 14:37
Wohnort: 48712 Gescher
PV-Anlage [kWp]: 379.5
Info: Solarteur


Zurück zu EEG / Einspeiseverträge



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste