Fragen zu Formularen der Stadtwerken und FA

Diskussion über das EEG sowie Verträge mit Energieversorger

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Fragen zu Formularen der Stadtwerken und FA

Beitragvon Mattn » 16.07.2018, 22:47

also ich bin kein Profi...wenn was falsch sein sollte bitte korrigieren aber:

1. ja Punkt 1 trifft auf dich zu
2.wenn du Kleinunternehmerregelung wählst erhälst du vom EVU die Vergütung ohne Mwst, musst also auch keine ans FA abführen, kannst aber auch Reperaturen oder Neuanschaffungen auch nicht in der Umsterklärung auflisten (um die Mwst zurück zu bekommen.
3. Im EEG ist alles geregelt was geregelt sein muss. Ein weiterer Vertrag mit dem EVU ist unnötig. So ein Vertrag kann einem eher mal Probleme machen. Also nicht abschließen oder direkt wieder kündigen.
4. Bzgl Finanzamt...einfach mal anrufen. Oft sind das auch Standartschreiben. Erklären was sache ist und dann sagen die einem was sie noch brauchen.
Anlage1 von 2006
83 x Sanyo HIP-215 NHE 5 / 3x SMA SB 5000, 1x SMA SB 2100
Leistung: 17,845 KWp mit Volleinspeisung

Anlage2 von 2011
36 x Aleo S19 245W / 1x SMA Tripower 8000TL-10
Leistung: 8,82KWp seit Aug 2014 Eigenverbrauch mit Überschusseinspeisung
Benutzeravatar
Mattn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1750
Registriert: 29.06.2006, 16:39
Wohnort: Riegelsberg (Saarland)
PV-Anlage [kWp]: 26,67
Info: Betreiber

Re: Fragen zu Formularen der Stadtwerken und FA

Beitragvon Bastel » 17.07.2018, 07:35

Um die (Klein-) Unternehmer-Eigenschaft beurteilen zu können, wäre es notwendig zu wissen, welche weiteren unternehmerischen Tätigkeiten in welchem Umfang vorliegen. Denn diese Eigenschaft gilt für die Person, nicht für den (Gewerbe-) Betrieb. Einfach mal online lesen zu Kleinunternehmerregelung.

Abhängig davon und von der Frage, ob du die Regel dann auch in Anspruch nehmen möchtest oder nicht, wäre wohl 1, 2 oder 3 anzukreuzen.
780 Wp Inselanlage
Akku 24V/500Ah, Laderegler Victron MPPT 150, Wechselrichter Victron Multiplus

Einfaches und nachhaltiges Leben: http://www.smarticular.net/ Die Natur ist essbar: http://www.kostbarenatur.net/
Bastel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1652
Registriert: 25.02.2012, 14:11
Wohnort: Berlin
PV-Anlage [kWp]: 7,8
Info: Betreiber

Re: Fragen zu Formularen der Stadtwerken und FA

Beitragvon BiTurbo195 » 18.07.2018, 10:22

Danke für die Tipps, damit bin ich schon mal etwas weiter. Mit den Formularen bin ich soweit komplett durch, nur bin ich mir trotzdem immernoch bezüglich der Verfahrensweise hinsichtlich der Auszahlung der Umsatzsteuer unsicher.

1.) Hiermit erkläre ich das ich Unternehmer gem §2 Abs 1 UstG bin. Die Besteuerung der Umsätze erfolgt nach der Regelbesteuerung gem § 12 UstG.
2.) Hiermit erkläre ich das ich kein Unternehmer gem §2 Abs 1 UstG bin, bzw. das ich Kleinunternehmer gemäß § 19 Abs.1 UStG bin. D.h. keine Umsatzsteuer-Auszahlung.
3.) Hiermit erkläre ich das ich Kleinunternehmer gem §19 Abs 1 UstG bin, ich jedoch freiwillig für die Umsatzsteuer optieren (Bindungsfrist 5 Jahre). D.H. die Besteuerung der Umsätze erfolgt nach der Regelbesteuerung gemäß § 12 UStG.

Was ist der Unterschied zwischen 1 und 3? Da ich die MwSt vom Anlagenkauf wieder haben will muss ich Regelbesteuerung wählen, Richtig? Frage ist nur als Unternehmer oder Kleinunternehmer?

Variante 2 fällt für mich ja aus, da ich die MwSt von dem Anlagenkauf wieder haben will.

Bisher bin ich der Meinung (wie Mattn) ich müsste 1 wählen.
Seit Juli 2018: 6,6kWp und 6,4kW BYD Akkuspeicher
SMA 7000 TriPower + SMA Sunny Home Manager 2.0
Benutzeravatar
BiTurbo195
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 33
Registriert: 29.03.2018, 13:25
PV-Anlage [kWp]: 6,6
Speicher [kWh]: 6,4
Info: Betreiber

Re: Fragen zu Formularen der Stadtwerken und FA

Beitragvon donnermeister1 » 18.07.2018, 13:45

Du bist

BiTurbo195 hat geschrieben:3.) Hiermit erkläre ich das ich Kleinunternehmer gem §19 Abs 1 UstG bin, ich jedoch freiwillig für die Umsatzsteuer optieren (Bindungsfrist 5 Jahre). D.H. die Besteuerung der Umsätze erfolgt nach der Regelbesteuerung gemäß § 12 UStG.
Benutzeravatar
donnermeister1
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3762
Registriert: 28.04.2011, 12:23
Wohnort: Berlin
PV-Anlage [kWp]: 10,6
Info: Betreiber

Re: Fragen zu Formularen der Stadtwerken und FA

Beitragvon BiTurbo195 » 19.07.2018, 11:34

Kannst du mir den Unterschied zwischen 1 und 3 kurz erläutern?
Seit Juli 2018: 6,6kWp und 6,4kW BYD Akkuspeicher
SMA 7000 TriPower + SMA Sunny Home Manager 2.0
Benutzeravatar
BiTurbo195
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 33
Registriert: 29.03.2018, 13:25
PV-Anlage [kWp]: 6,6
Speicher [kWh]: 6,4
Info: Betreiber

Re: Fragen zu Formularen der Stadtwerken und FA

Beitragvon Bastel » 19.07.2018, 11:45

Siehe oben: Der Unterschied ist, ob du Kleinunternehmer bist oder nicht, das hängt von Umsatzgrenzen ab. Kannst nur du wissen, denn:

"Um die (Klein-) Unternehmer-Eigenschaft beurteilen zu können, wäre es notwendig zu wissen, welche weiteren unternehmerischen Tätigkeiten in welchem Umfang vorliegen. Denn diese Eigenschaft gilt für die Person, nicht für den (Gewerbe-) Betrieb. Einfach mal online lesen zu Kleinunternehmerregelung."

Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinunternehmerregelung_(Deutschland)
780 Wp Inselanlage
Akku 24V/500Ah, Laderegler Victron MPPT 150, Wechselrichter Victron Multiplus

Einfaches und nachhaltiges Leben: http://www.smarticular.net/ Die Natur ist essbar: http://www.kostbarenatur.net/
Bastel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1652
Registriert: 25.02.2012, 14:11
Wohnort: Berlin
PV-Anlage [kWp]: 7,8
Info: Betreiber

Re: Vertrag lässt Anlage zum Minusgeschäft werden?

Beitragvon citystromer » 19.07.2018, 12:49

BiTurbo195 hat geschrieben:Ich size grade vor den Formularen für das Finanzamt. Die wollen logischerweise die Rechnung der Anlage haben UND einen Netzanschlussvertrag / Einspeisezusage / Mitteilung über Einspeisevergütung mitgeschickt haben.
Wenn ich keinen Unterschreibe kann ich ja auch keinen Mitschicken. Irgendwo habe ich mal gelesen das man dies auch gar nicht dem Finanzamt vorlegen müsste, ist das so?


Hallo @BiTurbo195,
genau so ist es. Schreib dem FA, dass es keinen Einspeisevertrag gibt. Punkt. Habe ich auch so gemacht.

lg
citystromer
Sanyo 18 X HIt N 235 SE 10, Sunways WR NT 4200, Westausrichtung, Standort: 30xxx
Benutzeravatar
citystromer
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 879
Registriert: 06.08.2011, 13:20
Wohnort: Südlich der Nordeutschen Tiefebene
PV-Anlage [kWp]: 4,23
Info: Betreiber

Re: Fragen zu Formularen der Stadtwerken und FA

Beitragvon donnermeister1 » 19.07.2018, 13:49

BiTurbo195 hat geschrieben:Kannst du mir den Unterschied zwischen 1 und 3 kurz erläutern?


Einfach https://www.gesetze-im-internet.de/ustg_1980/__19.html lesen.

§ 19 Besteuerung der Kleinunternehmer

(1) Die für Umsätze im Sinne des § 1 Abs. 1 Nr. 1 geschuldete Umsatzsteuer wird von Unternehmern, die im Inland oder in den in § 1 Abs. 3 bezeichneten Gebieten ansässig sind, nicht erhoben, wenn der in Satz 2 bezeichnete Umsatz zuzüglich der darauf entfallenden Steuer im vorangegangenen Kalenderjahr 17 500 Euro nicht überstiegen hat und im laufenden Kalenderjahr 50 000 Euro voraussichtlich nicht übersteigen wird.
...


Kleinunternehmer ist automatisch jeder, dessen Umsätze 17.500 € im vorangegangenen und 50.000 € im laufenden Jahr nicht übersteigen. Wenn der Kleinunternehmer will, dann kann er zur Regelbesteuerung optieren.

Wenn du letztes Jahr mehr als 17.500 € und dieses Jahr mehr als 50.000 € Umsatz hast, dann bist du 1.
Benutzeravatar
donnermeister1
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3762
Registriert: 28.04.2011, 12:23
Wohnort: Berlin
PV-Anlage [kWp]: 10,6
Info: Betreiber

Re: Fragen zu Formularen der Stadtwerken und FA

Beitragvon BiTurbo195 » 19.07.2018, 14:02

Vielen Dank donnermeister1 und alle anderen. :danke:
Nun kann ich alle Formulare ausfüllen und Abschicken. Danke für die Unterstützung. :mrgreen:
Seit Juli 2018: 6,6kWp und 6,4kW BYD Akkuspeicher
SMA 7000 TriPower + SMA Sunny Home Manager 2.0
Benutzeravatar
BiTurbo195
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 33
Registriert: 29.03.2018, 13:25
PV-Anlage [kWp]: 6,6
Speicher [kWh]: 6,4
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu EEG / Einspeiseverträge



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast