EEG Umlage bei Zweitanlage

Diskussion über das EEG sowie Verträge mit Energieversorger

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

EEG Umlage bei Zweitanlage

Beitragvon Ilchi » 05.09.2018, 18:15

Hallo,

wir besitzen eine 12 kWp-Anlage aus 2013, also vor der EEG-Abgabepflicht. Nun wollen wir den Carport mit weiteren rund 5 kWp belegen. Diese Anlage bekommt auch einen neuen/ eigenen Wechselrichter. Zusätzlich soll ein Speicher eingebaut werden (ich weiß, dass sich dieser nicht rechnet). Von der Technik wird es alles SMA. Der zweite WR wird also am schon vorhandenen Sunny Home Manager hängen, beide speisen in den Speicher ein bzw. ins interne und externe Netz.

Meine Frage: Die zweite Anlage ist schon eine Neuanlage, die, wenn sie unter 7 kWp liegt, von der EEG-Abgabepflicht befreit ist. Die Erstanlage bleibt unangetastet. Richtig?

Danke euch
Ilchi
Ilchi
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 172
Registriert: 08.10.2014, 10:12
PV-Anlage [kWp]: 10,71
Info: Betreiber

Re: EEG Umlage bei Zweitanlage

Beitragvon buergersolar » 05.09.2018, 18:25

Ilchi hat geschrieben:Meine Frage: Die zweite Anlage ist schon eine Neuanlage, die, wenn sie unter 7 kWp liegt, von der EEG-Abgabepflicht befreit ist. Die Erstanlage bleibt unangetastet. Richtig?

Richtig.

2013 gab es keine Vergütung für den Eigenverbrauch, oder? Dann ändert sich beim Eigenverbrauch nichts und der eingespeiste Strom wird zu 12/17 mit der alten und zu 5/17 mit der neuen Vergütung vergütet.
Private PV-Anlage (ca. 03/2019):
derzeit in Planung, mit Batteriespeicher (KfW40plus-Haus)
Bürgersolaranlage (seit 04/2009):
25,2 kWp | 144 x Sharp NT175E1, 3 x SMA SMC8000TL, 1 x SMA WebBox mit GSM-Modem | SunnyPortal
Benutzeravatar
buergersolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5270
Registriert: 18.03.2009, 19:36
PV-Anlage [kWp]: 25,2
Info: Betreiber

Re: EEG Umlage bei Zweitanlage

Beitragvon passra » 05.09.2018, 18:27

Die 2. Anlage ist eine Neuanlage, da mehr als 12 Monate vergangen sind und ist nicht EEG-Umlagepflichtig, weil <10kWp
8,855 kWp: 7,98 (05/15) + 0,875 (08/18): Aleo S19 28x285Wp + 2x290Wp/1x295Wp an Fronius Symo 7.0.3-M; Dachneigung 50°; Ausrichtung -22° SSO
meine-anlage--f24/8000er-in-niederbayern-10m2-wasser-t107915.html
passra
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1230
Registriert: 16.03.2015, 09:55
Wohnort: Landshut
PV-Anlage [kWp]: 7,98
Info: Betreiber

Re: EEG Umlage bei Zweitanlage

Beitragvon Ilchi » 05.09.2018, 18:36

Danke für eure schnelle Bestätigung. Dann kann ich mich ja nun an die weitere Planung machen.
Ilchi
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 172
Registriert: 08.10.2014, 10:12
PV-Anlage [kWp]: 10,71
Info: Betreiber

Re: EEG Umlage bei Zweitanlage

Beitragvon alterego » 07.09.2018, 10:17

buergersolar hat geschrieben:Dann ändert sich beim Eigenverbrauch nichts und der eingespeiste Strom wird zu 12/17 mit der alten und zu 5/17 mit der neuen Vergütung vergütet.

Du hast MIM vergessen, geht hier nur mit Zählerkaskade.
Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.
alterego
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8113
Registriert: 14.02.2014, 10:27
Wohnort: D 90xxx
Info: Betreiber

Re: EEG Umlage bei Zweitanlage

Beitragvon buergersolar » 07.09.2018, 16:28

Was genau habe ich vergessen?
Private PV-Anlage (ca. 03/2019):
derzeit in Planung, mit Batteriespeicher (KfW40plus-Haus)
Bürgersolaranlage (seit 04/2009):
25,2 kWp | 144 x Sharp NT175E1, 3 x SMA SMC8000TL, 1 x SMA WebBox mit GSM-Modem | SunnyPortal
Benutzeravatar
buergersolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5270
Registriert: 18.03.2009, 19:36
PV-Anlage [kWp]: 25,2
Info: Betreiber

Re: EEG Umlage bei Zweitanlage

Beitragvon jodl » 07.09.2018, 16:41

im PV Kontext steht die Abkürzung MIM für das "Marktintegrationsmodell"
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9628
Registriert: 02.07.2007, 16:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: EEG Umlage bei Zweitanlage

Beitragvon buergersolar » 07.09.2018, 16:54

Aha, again what learned.
Habe das gleich mal bei Wikipedia ergänzt :idea:

Nur inhaltlich habe ich den Grund für die Zählerkaskade noch nicht verstanden... :oops:
Private PV-Anlage (ca. 03/2019):
derzeit in Planung, mit Batteriespeicher (KfW40plus-Haus)
Bürgersolaranlage (seit 04/2009):
25,2 kWp | 144 x Sharp NT175E1, 3 x SMA SMC8000TL, 1 x SMA WebBox mit GSM-Modem | SunnyPortal
Benutzeravatar
buergersolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5270
Registriert: 18.03.2009, 19:36
PV-Anlage [kWp]: 25,2
Info: Betreiber

Re: EEG Umlage bei Zweitanlage

Beitragvon jodl » 07.09.2018, 17:03

weil "MIM-Anlagen" und "nicht-MIM-Anlagen" nicht über einen gemeinsamen Zähler gemessen werden dürfen
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9628
Registriert: 02.07.2007, 16:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: EEG Umlage bei Zweitanlage

Beitragvon buergersolar » 07.09.2018, 17:13

jodl hat geschrieben:weil "MIM-Anlagen" und "nicht-MIM-Anlagen" nicht über einen gemeinsamen Zähler gemessen werden dürfen

Den GRUND habe ich durch deine Antwort immer noch nicht verstanden. Aber jodl, bemüh dich nicht unnötig mit einer Erklärung :juggle:
Private PV-Anlage (ca. 03/2019):
derzeit in Planung, mit Batteriespeicher (KfW40plus-Haus)
Bürgersolaranlage (seit 04/2009):
25,2 kWp | 144 x Sharp NT175E1, 3 x SMA SMC8000TL, 1 x SMA WebBox mit GSM-Modem | SunnyPortal
Benutzeravatar
buergersolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5270
Registriert: 18.03.2009, 19:36
PV-Anlage [kWp]: 25,2
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu EEG / Einspeiseverträge



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste