EEG bei Carport mit Glas-Glas-Modulen

Diskussion über das EEG sowie Verträge mit Energieversorger

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

EEG bei Carport mit Glas-Glas-Modulen

Beitragvon samba412 » 20.10.2018, 13:05

Liebe PV-Community,

wenn auf einem privaten Solarcarport Glas-Glas-Module als alleinige Überdachung gewählt sind, ist die Anlage dann eigentlich

a) gar nicht vergütungsfähig nach EEG (da ein Carport ohne Solarmodule nicht als solches "funktionsfähig" ist)
b) immer vergütungsfähig, da Solaranlagen auf Carports immer vegütungsfähig sind, oder
c) von der Interpretation eines VNB abhängig?

Wir habt Ihr das gelöst?

Liebe Grüße!
samba412
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 21
Registriert: 09.09.2017, 18:56
PV-Anlage [kWp]: 7,02
Speicher [kWh]: 7,5
Info: Betreiber

Re: EEG bei Carport mit Glas-Glas-Modulen

Beitragvon passra » 20.10.2018, 13:48

Googeln hilft:

Clearingstelle sagt https://www.clearingstelle-eeg-kwkg.de/beitrag/2023:

Befindet sich das Nichtwohngebäude nicht im Außenbereich, besteht die gleiche Vergütung bzw. finanzielle Förderung wie bei Wohngebäudeanlagen.


Definition Gebäude nach Clearingstelle https://www.clearingstelle-eeg-kwkg.de/hinwv/2011/10:

(b) Ein Bauwerk ist stets dann eine „selbständig benutzbare, überdeckte bauliche Anlage, die von Menschen betreten
werden kann
“, wenn sie bauordnungs- oder bauplanungsrechtlich als solche zu betrachten ist. In atypischen Fällen sind die Definitionsmerkmale nach Sinn und Zweck des EEG im Einzelfall zu prüfen (Rn. 22 f.).
(c) Selbständig benutzbar sind bauliche Anlagen, wenn sie unabhängig von anderen baulichen Anlagen geeignet sind, ihren Verwendungszweck zu erfüllen, wobei etwaige gemeinsame Bauteile bei aneinandergebauten Gebäuden dem nicht entgegenstehen; auch verlangt die selbständige Benutzbarkeit keine Abtrennbarkeit von anderen baulichen Anlagen (Rn. 22 f.).
(d) Überdeckt ist eine bauliche Anlage, wenn sie nach oben hin einen Abschluss aufweist. Unerheblich ist, ob das Dach erst durch die Solarstromanlage gebildet wird; die Anlage ist vielmehr auch dann an einem Gebäude angebracht, wenn sie eine zuvor bestehende bauliche Anlage zum Gebäude komplettiert (Rn. 24).
(e) Von Menschen betreten werden kann eine bauliche Anlage, wenn ein durchschnittlich groß gewachsener Mensch
in natürlicher Haltung aufrecht in sie hinein gehen kann (Rn. 25 ff.).
(f) Eine bauliche Anlage ist im Sinne des § 33 Abs. 3 EEG2000 und des § 33 Abs. 3 EEG2012 dann vorrangig dazu bestimmt, dem Schutz von Menschen, Tieren oder Sachen zu dienen, wenn sie funktional auf einen oder mehrere dieser Schutzzwecke ausgerichtet ist. Die funktionale Ausrichtung auf den (die) vorrangigen Schutzzweck(e) ist in einer einzelfallbezogenen Prüfung unter Einbeziehung zeitlicher, baulich-konstruktiver, ökonomischer und sonstiger Indizien zu bestimmen (s. Rn. 34 ff. und Prüfungsschema
im Anhang).


Somit: Antwort B!
8,855 kWp: 7,98 (05/15) + 0,875 (08/18): Aleo S19 28x285Wp + 2x290Wp/1x295Wp an Fronius Symo 7.0.3-M; Dachneigung 50°; Ausrichtung -22° SSO
meine-anlage--f24/8000er-in-niederbayern-10m2-wasser-t107915.html
passra
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1414
Registriert: 16.03.2015, 08:55
Wohnort: Landshut
PV-Anlage [kWp]: 8,55
Info: Betreiber

Re: EEG bei Carport mit Glas-Glas-Modulen

Beitragvon samba412 » 20.10.2018, 14:20

Perfekte Antwort, vielen Dank!
samba412
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 21
Registriert: 09.09.2017, 18:56
PV-Anlage [kWp]: 7,02
Speicher [kWh]: 7,5
Info: Betreiber


Zurück zu EEG / Einspeiseverträge



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste