1x Volleinspeisung 1x Eigenverbrauch

Diskussion über das EEG sowie Verträge mit Energieversorger

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

1x Volleinspeisung 1x Eigenverbrauch

Beitragvon Burntime » 29.04.2018, 17:33

Hallo,
in einem anderen Thread von mir wurde vom Grundsatz her schon die Frage diskutiert. Da die Frage selbst aber OT war, stelle ich sie in einem neuen Thread:

Ich will 2 Anlagen auf meiner Scheune installieren:
1x 9,9 kwp Eigenverbrauch mit Speicher
1x 9,9 kwp Volleinspeiseanlage

Habe ich ggü. den EEG nun 2 Anlagen oder eine? Welche Paragraphen liegen dem zu Grunde?
Burntime
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 11
Registriert: 16.04.2018, 22:18
Info: Interessent

Re: 1x Volleinspeisung 1x Eigenverbrauch

Beitragvon LumpiStefan » 29.04.2018, 17:57

Wenn die Anlagen zeitgleich montiert werden, ist es erstmal 1 Anlage. Wie das angeschlossen oder verbraucht wird ist erst mal egal..

§9 Absatz 3:
Mehrere Solaranlagen gelten unabhängig von den Eigentumsverhältnissen und ausschließlich zum Zweck der Ermittlung der installierten Leistung im Sinne der Absätze 1 und 2 als eine Anlage, wenn
1.sie sich auf demselben Grundstück oder Gebäude befinden und
2.sie innerhalb von zwölf aufeinanderfolgenden Kalendermonaten in Betrieb genommen worden sind.

Stefan
49 Sunways SM215 + SMA 10000 & 7 SF 150/10 & 6 Conergy + SMA 3000
516 Antaris ASM185 + Danfoss TLX15K
Willst du mir was gutes tun... --> http://www.stefan-bauer.net/daten/spende/
Benutzeravatar
LumpiStefan
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9259
Registriert: 16.03.2007, 18:28
Wohnort: Sindelfingen
PV-Anlage [kWp]: 109
Info: Betreiber

Re: 1x Volleinspeisung 1x Eigenverbrauch

Beitragvon smoker59 » 29.04.2018, 17:58

Burntime hat geschrieben:Habe ich ggü. den EEG nun 2 Anlagen oder eine? Welche Paragraphen liegen dem zu Grunde?

EEG § 9 Technische Vorgaben:
3) Mehrere Solaranlagen gelten unabhängig von den Eigentumsverhältnissen und ausschließlich zum Zweck der Ermittlung der installierten Leistung im Sinne der Absätze 1 und 2 als eine Anlage, wenn

1.
sie sich auf demselben Grundstück oder Gebäude befinden und
2.
sie innerhalb von zwölf aufeinanderfolgenden Kalendermonaten in Betrieb genommen worden sind.

https://www.gesetze-im-internet.de/eeg_2014/__9.html

EDIT: Der LumpiStefan war schneller :wink:
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8359
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: 1x Volleinspeisung 1x Eigenverbrauch

Beitragvon Burntime » 29.04.2018, 18:47

Das heißt, ich bekomme als Einspeisevergütung nicht die 12,2ct/kwh (bis 10kwp) sondern nur noch die 11,87ct/kwh (ab 10kwp, kleiner 40kwp?).
Ist jetzt ja nicht so dramatisch, 15.000 kw/h Erzeugter Strom * 20 Jahre = 990€?


Was ist mit der EEG Umlage? Muss ich die für den eigenverbrauchten Strom bezahlen oder nicht?
Burntime
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 11
Registriert: 16.04.2018, 22:18
Info: Interessent

Re: 1x Volleinspeisung 1x Eigenverbrauch

Beitragvon LumpiStefan » 29.04.2018, 19:33

Nur der Teil über 10kWp, also 9,8kWp werden mit 11,87ct/kWh vergütet, die ersten 10kWp werden mit 12,2ct/kWh vergütet.
Das heißt Du bekommst pro eingespeister kWh 12,03ct gezahlt.

EEG-umlage sollte aus meiner Sicht anfallen.

Stefan
49 Sunways SM215 + SMA 10000 & 7 SF 150/10 & 6 Conergy + SMA 3000
516 Antaris ASM185 + Danfoss TLX15K
Willst du mir was gutes tun... --> http://www.stefan-bauer.net/daten/spende/
Benutzeravatar
LumpiStefan
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9259
Registriert: 16.03.2007, 18:28
Wohnort: Sindelfingen
PV-Anlage [kWp]: 109
Info: Betreiber

Re: 1x Volleinspeisung 1x Eigenverbrauch

Beitragvon smoker59 » 29.04.2018, 19:34

Burntime hat geschrieben:
Was ist mit der EEG Umlage? Muss ich die für den eigenverbrauchten Strom bezahlen oder nicht?

Ich denke schon, die Anlage hat dann ja 19,8 kWp. Sicher bin ich aber nicht.

Icg frage mich allerdings wieso du unbedingt 2 Anlagen errichten willst, warum nicht gleich19,8 kWp als Überschusseinspeisung :?:
(oder auch knapp 30 kWp wenn`s das Dach hergibt).
Vorteile:
- Du brauchst nur einen Zähler, für den Volleinspeiser brauchst du sonst einen Extra-Zähler
- Mit 20 kWp kann man mehr Eigenverbrauch generieren, da kommt ja auch in der sonnenarmen Zeit das Doppelte vom Dach wie mit 9.9 kWp.

EDIT: Grad gesehen, in deinem anderen Thread wurde dir ja auch schon geraten gleich 20 kWp zu bauen. Da stimme ich natürlich zu , PV kann man nie genug haben :wink:
Die Diskussion ist im anderen Thread leider etwas abgedriftet weil auch ein Speicher in Erwägung gezogen wurde. Der lohnt sich natürlich nicht, mehr PV ist da immer sinnvoller und lohnt sich auch finanziell.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8359
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent


Zurück zu EEG / Einspeiseverträge



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste