§ 75 EEG 2017 - Testierung

Diskussion über das EEG sowie Verträge mit Energieversorger

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

§ 75 EEG 2017 - Testierung

Beitragvon Alrik » 26.03.2018, 08:41

Guten Morgen,

ich habe kürzlich von Amprion ein Schreiben erhalten, wonach ich die Jahresmeldung 2017 machen soll, was mir bereits bekannt war.

Zudem fordern Sie von mir eine Wirtschaftsprüferbescheinigung. Was ist das? Soll da ein hochgezahlter prüfen, ob ich die Zähler richtig ablesen kann? Falls mir jemand sachdienliche Hinweise liefern kann wäre ich echt froh.

Zum Hintergrund:
Ich habe eine 2011er Anlage, mit der ich auch den Eigenverbrauch auf meinem Hof abdecke. Mein Cousin und ein Mieter hängen mit am Hofnetz. Somit kriegen die natürlich auch eigen erzeugten Strom ab, dass lässt sich in unserer Konstellation kaum vermeiden.

Eine Nummer als EVU von der BNA habe ich bereits, die wollen seit neuestem gar nichts mehr von mir haben, da meine gemeldeten ca. 5.000 kWh wohl zu mickrig waren.

vG
Anlage: 14,76 kWp Sovello mit Kaco Powador 16.0
Anlage: 14,58 kWp Yingli Panda mit SMA Tripower
Anlage: 14,25 kWp AUO SunVivo mit Fronius Symo
Alrik
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 204
Registriert: 04.09.2011, 11:49
PV-Anlage [kWp]: 29,34
Info: Betreiber

Re: § 75 EEG 2017 - Testierung

Beitragvon jodl » 26.03.2018, 09:27

Alrik hat geschrieben:Guten Morgen,

ich habe kürzlich von Amprion ein Schreiben erhalten, wonach ich die Jahresmeldung 2017 machen soll, was mir bereits bekannt war.

Zudem fordern Sie von mir eine Wirtschaftsprüferbescheinigung. Was ist das? Soll da ein hochgezahlter prüfen, ob ich die Zähler richtig ablesen kann? Falls mir jemand sachdienliche Hinweise liefern kann wäre ich echt froh.


der "hochgezahlte" muß nicht prüfen ob du die Zähler richtig ablesen kannst.
er muß deine "zusammengefasste Endabrechnung" als Netzbetreiber prüfen, so steht es im § 75 EEG.
der im Übrigen gar nicht so lang ist, das hättest du selber auch dort nachlesen können.

Alrik hat geschrieben:Zum Hintergrund:
Ich habe eine 2011er Anlage, mit der ich auch den Eigenverbrauch auf meinem Hof abdecke. Mein Cousin und ein Mieter hängen mit am Hofnetz. Somit kriegen die natürlich auch eigen erzeugten Strom ab, dass lässt sich in unserer Konstellation kaum vermeiden.


das lässt sich dadurch vermeiden daß man die Elektroinstallation entsprechend ausführt.

Alrik hat geschrieben:Eine Nummer als EVU von der BNA habe ich bereits, die wollen seit neuestem gar nichts mehr von mir haben, da meine gemeldeten ca. 5.000 kWh wohl zu mickrig waren.

wenn du dich selbst zum Netzbetreiber gemacht hast, dann musst du halt auch die damit verbundenen Auflagen erfüllen.
Eine Geringfügigkeitsgrenze finde ich nicht in dem § 75
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9701
Registriert: 02.07.2007, 16:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: § 75 EEG 2017 - Testierung

Beitragvon Alrik » 26.03.2018, 12:50

Hi,

ja das Gesetz lesen kann ich und das ist m.E. noch nicht so eindeutig:

Da steht in Satz ein "die zusammenfassende Endabrechnung der Netzbetreiber nach § 72 Abs. 1 Nummer 2 müssen..."
> Aber Netzbetreiber bin ich nicht, habe mich ja als EVU gem. § 74 EEG registrieren müssen

und weiter steht da "Im Übrigen können die Netzbetreiber und EVU verlangen, dass die Endabrechnung nach den...."
> und hier steht können und das muss ja auch einen teleologischen Hintergrund haben. Außnahmen und Wahlvor-
schriften werden ja vom Gesetzgeber nicht ohne Grund eingefügt. Das könnte ja auch auf eine Geringfügigkeitsgrenze hindeuten.
Anlage: 14,76 kWp Sovello mit Kaco Powador 16.0
Anlage: 14,58 kWp Yingli Panda mit SMA Tripower
Anlage: 14,25 kWp AUO SunVivo mit Fronius Symo
Alrik
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 204
Registriert: 04.09.2011, 11:49
PV-Anlage [kWp]: 29,34
Info: Betreiber

Re: § 75 EEG 2017 - Testierung

Beitragvon Alrik » 26.03.2018, 13:34

Hallo allerseits,

Amprion hat mir super schnell geantwortet.

Bei der Aufforderung zur Abgabe einer Wirtschaftsprüferbescheinigung habe es ein Versehen gegeben.
Kleine Unternehmen, wie meins, müssen diese Bescheinigung nicht einreichen.

Ich hoffe das hilft auch anderen Nutzern unseres Forums weiter, die genauso schlecht geschlafen haben wie ich...

vG
Anlage: 14,76 kWp Sovello mit Kaco Powador 16.0
Anlage: 14,58 kWp Yingli Panda mit SMA Tripower
Anlage: 14,25 kWp AUO SunVivo mit Fronius Symo
Alrik
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 204
Registriert: 04.09.2011, 11:49
PV-Anlage [kWp]: 29,34
Info: Betreiber

Re: § 75 EEG 2017 - Testierung

Beitragvon Serin » 26.03.2018, 13:50

Glück gehabt ;-)

Viel Spass noch mit de rAnlage weiterhin :-)
Benutzeravatar
Serin
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1074
Registriert: 02.04.2013, 21:47
PV-Anlage [kWp]: 19,8
Info: Betreiber

Re: § 75 EEG 2017 - Testierung

Beitragvon Alrik » 26.03.2018, 15:47

Kannste wohl sagen.

Anlage Nr. 4 ist im Bau....:-)
Anlage: 14,76 kWp Sovello mit Kaco Powador 16.0
Anlage: 14,58 kWp Yingli Panda mit SMA Tripower
Anlage: 14,25 kWp AUO SunVivo mit Fronius Symo
Alrik
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 204
Registriert: 04.09.2011, 11:49
PV-Anlage [kWp]: 29,34
Info: Betreiber


Zurück zu EEG / Einspeiseverträge



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste