Victron mppt 75/-15 Datenlogmöglichkeit

Allgemein über Datenlogger, Kommunikation, DFÜ

Moderator: Mod-Team

 

5.00 (1 Bewertungen)

Re: Victron mppt 75/-15 Datenlogmöglichkeit

Beitragvon induzer » 09.08.2018, 20:52

Hallo sonnige_karin,

ich weiß nicht wie gut deine Kenntnisse in Französisch und PHP sind, aber evtl. kannst du dir beim David Mercereau abschauen wie er die Daten von Victron Geräten auswertet.

https://github.com/kepon85/PvMonit/

Fällt mir spontan so ein ...

Gruß
induzer
Dauerversuchs-Teststand:
2x Suntechnics STM 200 FW - je 80Wp (ex200Wp - PID?!) - 11 Jahre alt, gebraucht
Enecsys SMI-D360W-72, self-repair
--
1x Astroenergy ASM6610P 270Wp
+
1x Suntechnics STM 200 FW - 15Wp(ex200Wp - PID?!) - 11 Jahre alt
Envertech EVT248
Benutzeravatar
induzer
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 9
Registriert: 04.12.2016, 01:00
Wohnort: 29xxx
Info: Betreiber

Re: Victron mppt 75/-15 Datenlogmöglichkeit

Beitragvon sonnige_karin » 12.08.2018, 00:44

ok danke für die antwort, es geht nicht ums auswerten.
die daten zum auswerten schicht der lader ja jede sekunde im klartext.
hier geht es ums konfigurieren, denn ich möchte nur technik verbauen die ich auch kontrollieren kann.

wenn in 5-7 (oder 20) jahren ein neuer lader eingebaut werdem muss, weis doch niemand mehr wie der alte konfiguriert war und wie man den neuen konfiguriert. das soll bei mir der aruino automatisch machen. (ohne victron app auf win12)

mitlerweile bin ich aber selbst drauf gekommen, musste wohl doch erstmal ne runde drüber schlafen.
damit das hier nicht offen bleibt, hier die lösung:

mein erster fehler war anzunehmen das es 2 byte checksumme sind, es ist aber nur eines.

das die beiden bytes des wertes vertauscht sind hatte ich ja gleich gesehen.
aber darauf zu kommen das auch die beiden bytes des registers / comandos vertauscht sind war dann der schlüssel.

rein rechnerisch hat sich dann ergeben das mit der checksumme immer 0x55 raus kommen muss.

hier die beispiele:



spannung auf 54,71
:8F7ED005F15F5.
.? ------------------------------ :8 sind immer dabei : ist start die 8 wird dann mitgerechnet zur cs
...b1b2 --------------------------- byte 1 und 2 des register beide in der wertigkeit vertauscht hier 0xEDF7
............?? ---------------------- keine ahnung ist bisher immer 0x00 gewesen trennt evt den wert vom befehl
................v1v2 --------------- der wert der ins register soll byteweise vertauscht hier 0x155f == 5471 => 54,71
.........................cs ---------- die checksumme F5

cs errechnen mit einfacher - (minus) rechnunug in hex natürlich.
0x55 - 0x08 - 0xed - 0xf7 - 0x00 - 0x15 - 0x5f => f5
?? b2 b1 ?? v2 v1

zu beachten ist die rehenfolge der bytes, im augabe string sind die bytes des registers und des wertes getauscht.

nochmal für den strom:

strom auf 2A:
:8F0ED0014005C.
......b1b2 ------------------------ edf0 - strom
.................v1v2 ------------ 0014 - wert 2,0

0x55 - 0x08 - 0xed - 0xf0 - 0x00 - 0x00 - 0x14 -> 5c

so hoffe das war hablwegs verständlich, damit können nunr aruino oder PI alles was die victron software auch kann.
licht nur loggen sondern auch parametrieren.

bei vitron gibt es anscheinen auch eine doku zur hex schnittstelle, dazu muss man aber anscheinend erst eine registrierung machen.

weiter so das forum ist klasse
karin
sonnige_karin
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 12
Registriert: 17.02.2016, 18:45
Info: Betreiber

Re: Victron mppt 75/-15 Datenlogmöglichkeit

Beitragvon pezibaer » 13.08.2018, 17:38

sonnige_karin hat geschrieben:ok danke für die antwort, es geht nicht ums auswerten.
die daten zum auswerten schicht der lader ja jede sekunde im klartext.
hier geht es ums konfigurieren, denn ich möchte nur technik verbauen die ich auch kontrollieren kann.

wenn in 5-7 (oder 20) jahren ein neuer lader eingebaut werdem muss, weis doch niemand mehr wie der alte konfiguriert war und wie man den neuen konfiguriert. das soll bei mir der aruino automatisch

Deine Montivation in ehren.. Wurde alles schon mehrfach umgesetzt.
Du glaubst aber nicht wirklich das deine software jetzt zum neuen regler in 5-7 20 jahren noch kompatibel sein wird? :D

Abgesehen davon. Relevante daten klebt man mit nem sticker außen aufs gerät für die Nachwelt, die 3-4 parameter gehen sich locker aus ;)
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13210
Registriert: 27.02.2013, 18:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: Victron mppt 75/-15 Datenlogmöglichkeit

Beitragvon sonnige_karin » 13.08.2018, 19:20

komatibel zum neuen regler mit sicherheit nicht, aber zum bereit liegenden e-teil. welches ja des selbe ist auf jeden fall.
(wobei ich bei victron aber schon einen kleinen funken hoffnung hätte...)

richtigerweise sind die daten im schaltplan vermerkt aber auch das oder der sticker auf dem gerät nützt nur sehr wenig wenn kein rechner mehr dazu bereit ist die daten einzuspielen.
oder keiner der weiss welche software nun wo her geladen werden muss.
(die laufzeit eine laptops sind ca 3-4 jahre dann wird er gewechselt und alle software darauf auch.)

ich denke wir alle hier haben das wissen zu kontrollieren was wir mit unseren anlagen tun.
aber ganz schnell ist man mal krank oder noch schlimmer...

dann müssen auch andere in der lage sein das ganze am laufen zu halten und das am besten ohne irgend welche firmen die erstmal alles wechseln was sie nicht kennen um so profit zu machen.

bei pv anlagen ist das ganze nicht so schlimm wenns mal 3 tage nicht geht, aber in der hausautomation ist schon dumm wenn das licht nicht mehr an geht nur weil ein teil bestellt werden muss oder nicht konfiguriert werden kann.

beste grüße
karin
sonnige_karin
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 12
Registriert: 17.02.2016, 18:45
Info: Betreiber

Re: Victron mppt 75/-15 Datenlogmöglichkeit

Beitragvon pezibaer » 16.08.2018, 07:34

sonnige_karin hat geschrieben:komatibel zum neuen regler mit sicherheit nicht, aber zum bereit liegenden e-teil. welches ja des selbe ist auf jeden fall.
(wobei ich bei victron aber schon einen kleinen funken hoffnung hätte...)

richtigerweise sind die daten im schaltplan vermerkt aber auch das oder der sticker auf dem gerät nützt nur sehr wenig wenn kein rechner mehr dazu bereit ist die daten einzuspielen.
oder keiner der weiss welche software nun wo her geladen werden muss.
(die laufzeit eine laptops sind ca 3-4 jahre dann wird er gewechselt und alle software darauf auch.)

ich denke wir alle hier haben das wissen zu kontrollieren was wir mit unseren anlagen tun.
aber ganz schnell ist man mal krank oder noch schlimmer...

dann müssen auch andere in der lage sein das ganze am laufen zu halten und das am besten ohne irgend welche firmen die erstmal alles wechseln was sie nicht kennen um so profit zu machen.


Tjo .. deswegen liebe Karin gibt es BT Schnittstellen.. Smartphone gibt es heute wirklich überall.. bzw gebe es sogar den MPPT Control.. Ich sehr hier wirlkich absolut keinen wirklich sinnvollen praktischen nutzen in der geplanten Anwendung für die Praxis .. mal abgesehen das die Standardkonfiguration des Reglers auch so ist das man von Grundeinstellung jede Bleibatterie normalen laden kann .. fein Einstellungen erfordern sowieso genaues nachjustieren und Kenntnisse über die Möglichkeit der Veränderung.. kein System wir einmal eingestellt und bleibt mit den selben Parametern bis zum Lebensende.. allein schon ein Batteriewechsel des Typsnd Co erfordert eine Änderung die du nicht berücksichtigen kannst weil andere Batterien andere Grundeinstellungen.. und jemand der es nicht schaft ein Smartphone zu bedienen der sollte auch PV technisch hier nicht einfach so etwas da dran angreifen oder probieren ins System einzugreifen denn er wird vermutlich nicht die Fähigkeit besitzen hier nach eine Installation und Anderung zu kontrollieren ob es auch funktioniert hat

Aber natürlich wenn du das für dich umsetzten willst ist das natürlich deine Sache, ich glaub nur nicht das es sonst jemand brauchen wird.
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13210
Registriert: 27.02.2013, 18:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: Victron mppt 75/-15 Datenlogmöglichkeit

Beitragvon sonnige_karin » 16.08.2018, 11:57

BT schnittstellen sind funk, und ich mag keinen funk, hab nicht mal w-lan.
eine diskusion überlangzeit folgen von w-lan, BT oder gsm gehört aber hier nicht hin.
ist sicher meine sache, aber ein kabel ist eben ein kabel.

ähnlich stehe ich zum thema smartphone, schnell ist das mal runtegefallen oder defekt. (gerade outdoor...)
und auch wenn auf meinem fon die app ist, muss die noch lange nicht bei meinem mann drauf sein.
und ohne google konto ist die app auch nicht in 2 min installiert.

es soll ja letztlich nur das e-teil welches hier liegt die richtige konfig bekommen.
und das einfach durch austauschen, und einschalten.
bei änderungen an der anlage sollte man sowieso wissen was man tut, das ist nicht gemeint.

und auch wie du schon schreibst kann ich die feineinstellungen dann alle am arduino (oder über dessen touchscreen) machen und muss nicht mehrere geräte laden und konfigurieren.
da muss dann auch kein kabel mehr umgesteckt werden um das zu tun, das finde ich schon praktisch.


meine haupt-intention mit dem lader zu kommunizieren war ihn abzuschalten.
denn laut handbuch darf man ihn nicht von der batterie trennen während noch PV angeschlossen ist.
da ich aber lifepo´s einsetze und diese natürlich nicht überladen werden sollen muss ich ja das laden irgenwie stoppen.
auch mein 10amp bms kann bei voller sonne nicht alles verbraten.
so habe ich die möglichkeit den lader zu deaktivieren und erst wieder zu aktivieren wenn die batterie eine gewissen soc hat, so das sich das laden auch lohnt. (bei lifepo´s ist jedes laden ein zyklus, auch wenn nicht leer ....)
ich denke auch vitron macht das mit seinen originalen controllen / bms so, oder so ähnlich.
(ich betreibe keine voll-insel und will täglich einen zyklus machen, soll auch keine blei diskusion werden...)

nun da ich nun aber gesehen habe wie gut man den ladestrom regeln kann, werde ich den regler nicht mehr abschalten sondern vorher drosseln, auf den wert den die AE´s gerade brauchen um die 3phasen auf 0 zu halten.

es ist ja alles noch in der probephase, ob das so geht oder ob ich das modifizieren muss, werde ich dann sehen.
die möglichkeiten habe ich aber dann jedenfalls alle.

ob das jemand anderes auch so brauchen kann ist mir eigentlich egal, sorry...
ich war der meinung das hier ist ein forum wo man sich gegenseitig infos austauscht und jeder das für sich raus holt was er möchte.
ich kann es aber nicht leiden wenn man eine frage im forum stellt, die sich dann, wie auch immer beantwortet und man den post so offen stehen lässt. daher hatte ich das hier noch angefügt.

ich finde es aber schon sehr interresant das du die fähigkeit der bedienung eines smartphones zur bedingung für änderungen an einer PV analge machst.
ich kenne viele die der meinung sind ihr fon richtig bedienen zu können, auf auf einem richtigen pc nur solitär finden.

ich denke das ist genau das aktuelle gesellschaftliche problem, die fon´s ihre antennen und ihre stores machen es den leuten so einfach.
da beschäftigt sich niemand mehr richtig damit um zu verstehen wie etwas wirklich funktioniert.


ganz weit off-topic aber nur ein beispiel:
whats-app!
fast jeder hat das mittlerweile auf seinem fon, manche sogar illegal. und warum ?
um facebook so noch mehr infos zu schicken, oder bilder in schlechter qualität zu verbreiten ?
mir erschließt sich das einfach nicht...
um das zu installieren hat jeder ein google-konto oder apple-konto mit einer mail-adresse.
und jeder benutzt die datenverbindung des fons zum kommunizieren.

also warum nicht die nachrichten bilder (in voller größe) usw. per mail von einem an das andere fon schicken?
(hier könnte man auch den eigenen mail-server benutzen und die mail verlässt nich mal das bundesland.)
der grund ist (meiner meinung nach) weil die meisten nicht in der lage sind das mail-konto auf dem fon einzurichten.
aber dennoch von sich behaupten das fon bedienen zu können....

meiner meinung nach ist ein fon nicht gedacht um anlagen zu steuern und zu überwachen, sondern menschen....


sorry für den vielen kontent,
liebe grüße
karin


ps:
nur mal zur info..
(https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 83437.html)
sonnige_karin
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 12
Registriert: 17.02.2016, 18:45
Info: Betreiber

Re: Victron mppt 75/-15 Datenlogmöglichkeit

Beitragvon pezibaer » 16.08.2018, 16:12

wie schon gesagt. für Leute mit Funk, Smartphone und PC Phobie gibt es die MPPT Control.. ganz nach deinen Wünschen per kabel.. ohne Funk ;) Zum anderen Thema des loggens wurde hier eigentlich schon genug code beispiele geloggt

Offtopic; du regst dich über die Dinge wie Smartphone auf .. Ich reg mich eher auf über die um Dinge wie z.B Whatsapp ein künstliches Drama heraufbeschwöre.. na man stelle sich vor, vorher war jeder mit namen und Telefonnummer im Telefonbuch..jetzt auf einmal ist es ein Drama wenn eine Nummer in facebook wäre.. ganz ehrlich .. Wie haben wir das früher alle überlebt??.. 99.999% stört es nicht und nutzen es sinnvoll.. 0.001% findets halt furchtbar ..ich find die ganze DSGVO allgemein eine Katastrophe man hat mit teils wirklich sinnfreien Verordnungen ohne draüber nachzudenken wirklich einen enormen Schaden angerichtet die außer den Rechtsanwälten in DE mit ihren Abmanorgien wirklich niemanden etwas bringen.
Zuletzt geändert von pezibaer am 16.08.2018, 17:02, insgesamt 1-mal geändert.
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13210
Registriert: 27.02.2013, 18:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: Victron mppt 75/-15 Datenlogmöglichkeit

Beitragvon sonnige_karin » 16.08.2018, 16:57

es geht ja gerade darum die mppt-conrol, oder das on-off kabel nicht zu kaufen.
denn die hardware zum steuern ist ja schon da, warum noch mehr einbauen, der ardu kann das.
es reichen für jeden lader ein optokoppler, ein stecker und etwas software.

soweit ich das eben überflogen habe kann man zwar mit dem mppt-conrol werte im lader anzeigen und auch ändern.
aber nicht im control seperat sperichern, also müsste das e-teil doch wieder anhand eines zettels konfiguriert werden.

außerdem wäre die für mich wichtige funktion des abschaltens nach SOC mit dem mppt-control nicht möglich.
dafür hat victron eigens das on-off kabel erfunden. (Victron ASS030550300 VE.Direct not-inverting remote Kabel)
alternativ müsste man wohl bus geräte und die GX steuerungen mit den victron eigenen / kompatiblen batterien nehmen um das umzusetzen.

dazu kommt dann noch das man bei 4 ladern auch 4x kabel oder mppt-conrol braucht.
und das diese die schnittstelle für die istwerte / statistikdaten blockieren.
ich denke das selbige funktionalitäten auch über BT nicht anders sind.

da erscheint es mir doch irgendwie einfacher alle lader an den selben arduino zu hängen.
da habe ich alle daten an einem punkt und kann zusätzlich noch automatisch abschalten wei der ardu ja auch die batterie kontrolliert.

nur noch am rande weil es oben das thema war, das on-off kabel scheint auch nicht galvanisch getrennt zu sein.
es hat nur ein kabel als eingang, die masse scheint die des gerätes zu sein und damit auch die - seite der PV.
also müsste hier auch wieder extra spannungsquelle und ein koppler dran.



entschuldiege bitte das du dich nun wegen mir aufregen musstest.
ich für mich kann nur sagen das micht das nicht aufregt, sonder das ich eben nur meine meinung habe.
und ich bin ganz sicher auch nicht alleine, auch wenn wir wenige sind.

soll das jeder WA benutzen wie er möchte, ich stehe das irgendwie immer mit einem schmunzeln drüber.

mittlerweile kann man sich davor nicht verschließen und das mache ich auch nicht.
nur nutze ich es eben komplett anders, da bei mir WA auf einem viruellen pc läuft und mich per mail benachrichtigt.
auf diese nachrichten kann ich auch vom handy aus per mail antworten.
und das ganz ohne google konto auf dem handy und mit ganz anderer nummer.
jeder der mich kennt schreibt sowieso eine mail, die lese ich meist schneller als alles andere...


also bitte nicht mehr aufregen
liebe grüße
karin

ps: die DSGVO (stand eben noch nicht da), die finde ich auch voll blöde, das hat aber nichts damit zu tun wie ich selbst mit meinen eigene daten haushalte.
wenn jeder selbst mehr nachdenken würde was er mit seinen daten macht wäre es warscheinlich nie zur DSGVO gekommen.

pps: auch früher konnte man schon selbst entscheiden ob die nummer ins buch soll oder nicht, es war die eigene entscheidung.
heute macht man WA und landet bei facebook, ohne gefragt zu werden...
sonnige_karin
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 12
Registriert: 17.02.2016, 18:45
Info: Betreiber

Re: Victron mppt 75/-15 Datenlogmöglichkeit

Beitragvon pezibaer » 16.08.2018, 17:17

sonnige_karin hat geschrieben:es geht ja gerade darum die mppt-conrol, oder das on-off kabel nicht zu kaufen.
denn die hardware zum steuern ist ja schon da, warum noch mehr einbauen, der ardu kann das.
es reichen für jeden lader ein optokoppler, ein stecker und etwas software.

soweit ich das eben überflogen habe kann man zwar mit dem mppt-conrol werte im lader anzeigen und auch ändern.
aber nicht im control seperat sperichern, also müsste das e-teil doch wieder anhand eines zettels konfiguriert werden.

außerdem wäre die für mich wichtige funktion des abschaltens nach SOC mit dem mppt-control nicht möglich.
dafür hat victron eigens das on-off kabel erfunden. (Victron ASS030550300 VE.Direct not-inverting remote Kabel)
alternativ müsste man wohl bus geräte und die GX steuerungen mit den victron eigenen / kompatiblen batterien nehmen um das umzusetzen.

dazu kommt dann noch das man bei 4 ladern auch 4x kabel oder mppt-conrol braucht.
und das diese die schnittstelle für die istwerte / statistikdaten blockieren.
ich denke das selbige funktionalitäten auch über BT nicht anders sind.

da erscheint es mir doch irgendwie einfacher alle lader an den selben arduino zu hängen.
da habe ich alle daten an einem punkt und kann zusätzlich noch automatisch abschalten wei der ardu ja auch die batterie kontrolliert.


Najo eine erweiterte Steuerung ist ja ganz was anderes. das macht dann schon Sinn über Arduino.. Sowas mach ich aber generell über die Venus wenn ich viele teile dran hab.. und lese die Venus per Modbus aus. Das Hex protokoll als findiger Programmierer hast ja eh in 2-3 Stunden mit Arduino gebastelt. ansonsten kannst ja schaun da hab ich das schon vor 3 jahre eingestellt. Schreiben kann ich aber hab ich aber nicht veröffentlich für den BMV weil ich keine kaputten IC's durch fehler beim Schreibprozess haben will.. sollte aber für dich locker umlegbar sein auf MPPT und Co

Seite 2 unten

victron-bmv-600-inselsteuern-gt-arduino-code-t98910.html#p1368147

Allgenmein setzen aber die Regler vermehrt auf BT kommunikation.. An einer Master/Slave Kommuinikation der Syncronisierung wird bereits gebastelt
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13210
Registriert: 27.02.2013, 18:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: Victron mppt 75/-15 Datenlogmöglichkeit

Beitragvon sonnige_karin » 16.08.2018, 17:58

danke, das wäre die antwort auf die frage ganz oben gewesen.
(http://www.polz.info/arduinocode/MPPT-V ... r-v1-3.ino)

habs nur schnell überfrlogen, die hex register hast du gleich verdreht verarbeitet, ist aber unterm strich egal.
sie werden ja auch verdeht gesendet.

es werden ja nicht zyklisch daten geschrieben, evtl 1x am tag der strom oder der on-off schalter.
die konfig würde ich nur auf quittierung nach dem wiedereinschalten senden.

die venus und deren umgebung liegt leider außerhab unseres budgets, daher die ardu version.
macht auch irgendwie mehr spass...
(allein 4 kabel nicht kaufen zu müssen spart 100€, von den 400€ für 4x mppt-control nicht zu reden)
sonnige_karin
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 12
Registriert: 17.02.2016, 18:45
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Datenlogger



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste