Solaredge Modbus Zähler - welchen Stromsensor?

Allgemein über Datenlogger, Kommunikation, DFÜ

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Solaredge Modbus Zähler - welchen Stromsensor?

Beitragvon Unentschieden » 13.09.2018, 23:14

Hallo Community!

Welchen Stromsensor verwendet man sinnvollerweise bei einem einphasigen WR?
Solaredge bietet hier 4 verschiedene zur Auswahl an:
https://www.solaredge.com/sites/default/files/se_electricity_meter_de.pdf

Danke!
Unentschieden
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 172
Registriert: 24.01.2016, 14:06
Info: Betreiber

Re: Solaredge Modbus Zähler - welchen Stromsensor?

Beitragvon smoker59 » 14.09.2018, 00:32

Unentschieden hat geschrieben:Hallo Community!

Welchen Stromsensor verwendet man sinnvollerweise bei einem einphasigen WR?
Solaredge bietet hier 4 verschiedene zur Auswahl an:
https://www.solaredge.com/sites/default/files/se_electricity_meter_de.pdf

Danke!

Der Wechselrichter ist für die Auswahl der 3 Sensoren (für jede Phase einen :idea:) nicht entscheidend.
Um eine hohe Messgenauigkeit zu erreichen muss der Nennstrom des Sensors zum hinurchfliessenden Strom passen. Für ein normales EFH würde ich 50 Ampere Senoren verwenden.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8642
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: Solaredge Modbus Zähler - welchen Stromsensor?

Beitragvon cti » 14.09.2018, 07:24

Hallo Unentschieden,

hast Du schon den Solarteur Deines Vertrauens gefragt?
Er sollte es wissen! :wink:

Gruß

cti

(p.s. Fachhändler sind eine aussterbende Spezies. Und Bezos gewinnt an manchen Tagen $3.000 mio. an einem einzigen Tag. Warum? Weil Geiz einfach geil ist!)
zunächst Betreiber, dann Projektierer und nun wieder Anbieter...
(Herstellerzertifizierung QCells/ESS, SMA, LG Chem/Solaredge, Mercedes)
30 kWp Sharp/SMA; 25 kWp Sunpower/Fronius; 13 kWp QCells/AEG; 2 kWp QCells/Mikro-Inverter; 5 kWp Schott/Victron
cti
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 836
Registriert: 06.01.2008, 02:24
Wohnort: Karlsruhe
PV-Anlage [kWp]: 75
Info: Berater

Re: Solaredge Modbus Zähler - welchen Stromsensor?

Beitragvon VeronaFeldbusch » 14.09.2018, 07:26

Hallo,

Andere Frage:
Wer will die einbauen?

Dein Elektriker sollte wissen,
welche er einbauen muss...

Gruß Verona
7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
12 kW ESS Peus-Testing
http://www.solarlog-heckmann.de
VeronaFeldbusch
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2385
Registriert: 06.01.2007, 17:30
Wohnort: 89584 Ehingen
PV-Anlage [kWp]: 20,24
Speicher [kWh]: 12
Info: Betreiber

Re: Solaredge Modbus Zähler - welchen Stromsensor?

Beitragvon cti » 14.09.2018, 07:30

(Nachtrag:
meine Empfehlung: aufgrund der Offenlegung Deiner Unkenntnis empfehle ich Dir, einen Elektriker an den Zählerschrank zu lassen... und nicht am falschen Ende zu sparen!)
zunächst Betreiber, dann Projektierer und nun wieder Anbieter...
(Herstellerzertifizierung QCells/ESS, SMA, LG Chem/Solaredge, Mercedes)
30 kWp Sharp/SMA; 25 kWp Sunpower/Fronius; 13 kWp QCells/AEG; 2 kWp QCells/Mikro-Inverter; 5 kWp Schott/Victron
cti
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 836
Registriert: 06.01.2008, 02:24
Wohnort: Karlsruhe
PV-Anlage [kWp]: 75
Info: Berater


Zurück zu Datenlogger



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast