PV Überwachung

Allgemein über Datenlogger, Kommunikation, DFÜ

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: PV Überwachung

Beitragvon bauerkiel » 01.10.2018, 18:08

Moinsen,

ich denke halt in den Anschlussbereich eines WR gehört kein externes Zubehör rein, allein wegen Wärme.
Und können ist nicht dürfen und Tragweite verstehen. Sowas endet dann gern in 1,5mm² "hab ich noch im Keller gefunden, aber leider keine Aderendhülsen dazu - brauch ich die unbedingt?"

Nun ja, du hast einen Weg aufgezeigt, stimmt.

PS: Nen 500€ Datenlogger hätte auch gereicht, der macht dann die 70% weich gleich mit, zeichnet den Hausverbrauch mit auf und schickt ne Mail wenn der WR Schmerzen hat. Klar, weiterer Zähler benötigt, dreiphasig, dann vielleicht gleich mit Modbus für die ganzen anderen elektrischen Messwerte die es da so gibt.

Gruß, Andreas
Andreas Witt
Industrieservice und Montage
Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
+49 151 44 555 285
a.witt@pvservice.net
USt-ID: DE 292086601

"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." [unbekannt]
bauerkiel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1411
Registriert: 02.06.2008, 14:56
Wohnort: 24214 Neudorf
Info: Solarteur

Re: PV Überwachung

Beitragvon Gorilla PV » 01.10.2018, 18:44

Moin,

man könnte ja auch einen Smappe Solarmonitor nehmen. Den kann man dann auch selber Einbauen ( wegen " Stromzangen " )

Habe ich bei mir auch Installiert. Das Teil funktioniert hier schon monatelang einwandfrei. Ok....kostet aber auch 350 Euronen.

Gruß
Markus
Gorilla PV
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: 03.03.2018, 20:25
PV-Anlage [kWp]: 2
Info: Betreiber

Re: PV Überwachung

Beitragvon budokan72 » 02.10.2018, 08:31

Moin (klingt gut ;-) ),

ich wollte nur darstellen, dass man preislich auch ganz woanders landen kann. Wir kennen eben seine Bedingungen nicht. Wenn er den gezeigten Hutschienenkasten nicht selber anschrauben möchte kostet der Elektriker auch nicht die Welt.
Ich stimme Dir aber zur, bauerkiel, dass bei "nicht Wissen wie" besser der Sachkundige dies erledigen sollte.
Wenn er denn nicht sowieso schon S0-fähige Zähler dran hat.
Übrigens: auch der EVA-LOG base kann den Hausverbrauch mit aufzeichnen und berrechnet echte Autarkiegrade, Selbstverbrauch, Einspeisemengen / Vergütungen, Netzbezug, Direktverbrauch,... und eine Alarmierung per E-Mail hat er bei Loggerausfall, Referenzertragsverlust oder Mindererträgen auch dabei.
70% weich braucht er für seine Altanlage nicht.

Ich bin Profi: Über Smappe werde ich kein böses Wort verlieren. Bestimmt ist auch Smappe ein probates Mittel um ein Monitoring zu ermöglichen.
Frage hierzu: Werden bei einer Messung über die Messclips auch die 3 230V Phasen bei Kabel extra gemessen um die Netzspannungen richtig zu haben? Wenn nicht, dann würde man (gerade bei Verbrauchskreisen) nicht die Wirkleistung messen sondern die Scheinleistung?
Wie machen die das?
Sonnige Grüße

budokan72

13,9 kWp PV / 7,8 kWh Speicher / Elektroauto / Wärmepumpe.

Herstellerunabhängiges Datenlogging mit Speicherwirkungsgradanalyse: EVA-LOG flex (http://www.eva-log.de)
budokan72
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 106
Registriert: 09.03.2017, 17:51
PV-Anlage [kWp]: 13,20
Speicher [kWh]: 7,80
Info: Hersteller

Re: PV Überwachung

Beitragvon LumpiStefan » 02.10.2018, 09:21

Wenn ich mich noch recht entsinne, müßte man die Spannung beim Smappee eingeben. Insofern ist dort etwas Abweichung drin, aber ich denke für die meisten reicht das aus. Installation von dem Teil ist wirklich super easy sofern man geschickt an die Kabel hinkommt um die Stromzangen zu installieren. Was mich damals nicht so überzeugt hat (ist aber auch schon über 3 Jahre her) war die Erkennung der Geräte...

Stefan
49 Sunways SM215 + SMA 10000 & 7 SF 150/10 & 6 Conergy + SMA 3000
516 Antaris ASM185 + Danfoss TLX15K
Willst du mir was gutes tun... --> http://www.stefan-bauer.net/daten/spende/
Benutzeravatar
LumpiStefan
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9554
Registriert: 16.03.2007, 18:28
Wohnort: Sindelfingen
PV-Anlage [kWp]: 109
Info: Betreiber

Re: PV Überwachung

Beitragvon VeronaFeldbusch » 02.10.2018, 12:28

Hallo,

was willst du den für die Überwachung ausgeben
und was für Vorkentnisse hast du?

Dann sehen wir weiter.

Gruß Verona
7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
12 kW ESS Peus-Testing
http://www.solarlog-heckmann.de
VeronaFeldbusch
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2492
Registriert: 06.01.2007, 17:30
Wohnort: 89584 Ehingen
PV-Anlage [kWp]: 20,24
Speicher [kWh]: 12
Info: Betreiber

Re: PV Überwachung

Beitragvon Gorilla PV » 02.10.2018, 16:36

Moin,


@ Budokan 72

wie das genau gemessen wird, kann ich Dir nicht sagen. Man muß nur bei der ersten Installation die " Netzform " und paar Kleinigkeiten Angeben.

Aber hier mal ein Screenshot aus dem " Erweiterten Modus ".

smappe 1.PNG
Gorilla PV
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: 03.03.2018, 20:25
PV-Anlage [kWp]: 2
Info: Betreiber

Re: PV Überwachung

Beitragvon kalla38 » 09.10.2018, 15:28

Hallo zusammen, erst einmal vielen Dank für die Guten Tipps.
Ich schau mir die Idee von budokan72 mal an und gebe dann Info.
RS485 Schnittstelle und Solar Log scheint auch recht gut zu sein. Da habe ich schon einen Solar Log 500 der als Funktionstüchtig beschrieben gekauft und sch..... ist, defekt. Rücknahme ausgeschlossen deshalb bereits eine Frage im Forum zur Reparatur gestellt.
kalla38
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 6
Registriert: 30.09.2018, 11:26
PV-Anlage [kWp]: 7,700
Info: Betreiber

Re: PV Überwachung

Beitragvon mk_nd_13 » 09.10.2018, 15:31

Mit SolarView und einen Raspberry Pi sollte die gewünschte Überwachung auch möglich sein...
23 x AXIpremium AC-330-P an E3DC S10 E12 Blackline, 5,28 kWh Speicher & Notstromfunktion
seit 07/2018 mit 10,56 kWh Speicher
2 kWp an SMA Sunnyboy 2000 seit 2001
SolarView zur Visualisierung (E3DC/Modbus, SMA/smap, Versorgerzähler/D0)
Renault Twizy
mk_nd_13
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 163
Registriert: 30.12.2017, 15:08
Wohnort: 86xxx
PV-Anlage [kWp]: 7,7
Speicher [kWh]: 10,56
Info: Betreiber

Re: PV Überwachung

Beitragvon VeronaFeldbusch » 10.10.2018, 09:12

Hallo,

Habe ich doch schon mehrfach geschrieben,
das die meisten Solarlogs wo bei Ebay verkauft
werden defekt sind.

Was ich da schon gesehen habe als "voll Funktionstüchtig"
und innen die Schnittstellen total zerschossen...
Hoffe hast nicht zu viel bezahlt dafür.

Rep. 50 zu 50, wenn du Pech hast ist nicht
nur der MAX defekt (reparabel) sondern noch der Prozessor (nicht bzw. zu teuer).

Gruß Verona
7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
12 kW ESS Peus-Testing
http://www.solarlog-heckmann.de
VeronaFeldbusch
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2492
Registriert: 06.01.2007, 17:30
Wohnort: 89584 Ehingen
PV-Anlage [kWp]: 20,24
Speicher [kWh]: 12
Info: Betreiber

Re: PV Überwachung

Beitragvon kalla38 » 10.10.2018, 10:00

Hallo, naja 40,-€ und augenscheinlich ist im Innern kein Bauteil defekt.
Hast Du eine Idee woran bzw. welche Bauteile defekt sein könnten ?
Gruß und vielen Dank für die Guten Tipps und Informationen an Alle
Torsten
kalla38
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 6
Registriert: 30.09.2018, 11:26
PV-Anlage [kWp]: 7,700
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Datenlogger



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast