Anfängerfrage: Wie komme ich an die Daten meines SE WR?

Allgemein über Datenlogger, Kommunikation, DFÜ

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Anfängerfrage: Wie komme ich an die Daten meines SE WR?

Beitragvon cagusch » 17.04.2018, 09:15

Hallo zusammen,

sorry für die simplen Fragen, aber sie scheint so grundlegend zu sein, dass mir hier auch nicht die Suchfunktion geholfen hat:

Habe seit kurzem eine SolarEdge-Anlage und kann im SE Monitoring Portal auch meine Daten sehen. Dort hat mich der Solarteur angelegt und ich kann mit meiner (von ihm dort registrierten) Mailadresse auf meinen Account zugreifen.

Frage1: Wieso habe ich dort keinen Vollzugriff, sondern sozusagen einen vom Solarteur angelegten Account? Kann ich mich nicht direkt bei SolarEdge selber mit meiner Anlage registrieren und ggf. auch Unteraccounts anlegen, die dann Lesezugriff haben o.Ä.? Bin ich hier langfristig vom Solarteur abhängig für den Zugriff aufs Portal?

Frage2: Kann ich die Daten vom WR (oder dem angeschlossenen S0-Zähler DRT428DC) auch "direkt" erhalten, also ohne Umweg über das Monitoring Portal? Ich war irgendwie davon ausgegangen, dass der WR einen Webserver enthält, auf den ich zugreifen kann, dem scheint aber nicht so zu sein. Wie kann ich die Daten auslesen, oder kommuniziert der WR ausschließlich mit dem Hersteller?

Beste Grüße
cagusch
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 29
Registriert: 13.12.2017, 19:15
Info: Interessent

Re: Anfängerfrage: Wie komme ich an die Daten meines SE WR?

Beitragvon cti » 17.04.2018, 10:44

Moin,

a) Ja, der Solarteur kann Dich als "privilegierten Anlageneigentümer" anlegen. Bitte nachfragen.
Über das Monitoring Portal kann der Solarteur als Administrator ggfs. Tickets beim Service öffnen.

b) Korrekt, mW landen alle Daten in der Cloud von SE. Von dort hast Du die Möglichkeit per API die Daten auszulesen.
Hier im Forum gibt es hierzu auch schon Beiträge.

Gruß
cti
zunächst Betreiber, dann Projektierer und nun wieder Anbieter...
(Herstellerzertifizierung QCells/ESS, SMA, LG Chem/Solaredge, Mercedes)
30 kWp Sharp/SMA; 25 kWp Sunpower/Fronius; 13 kWp QCells/AEG; 2 kWp QCells/Mikro-Inverter; 5 kWp Schott/Victron
cti
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 689
Registriert: 06.01.2008, 02:24
Wohnort: Karlsruhe
PV-Anlage [kWp]: 75
Info: Berater

Re: Anfängerfrage: Wie komme ich an die Daten meines SE WR?

Beitragvon cagusch » 17.04.2018, 21:21

Danke für die Antworten.

a) Ja, der Solarteur kann Dich als "privilegierten Anlageneigentümer" anlegen. Bitte nachfragen.
Über das Monitoring Portal kann der Solarteur als Administrator ggfs. Tickets beim Service öffnen.


Ok, da frage ich mal nach. Aber wieso muss das überhaupt über den Solarteur laufen, ich möchte mich lieber direkt bei SolarEdge mit meinem WR anmelden, brauche ja keinen Mittelsmann (vor allem wenn der mal pleite gehen sollte, was mache ich dann?).


b) Korrekt, mW landen alle Daten in der Cloud von SE. Von dort hast Du die Möglichkeit per API die Daten auszulesen.
Hier im Forum gibt es hierzu auch schon Beiträge.


Ja, das habe ich auch schon gemacht über die API vom SE Monitoring Portal. Das heißt aber, dass der einzige Weg raus aus dem WR zum Monitoring-Portal führt, oder kann ich auch direkt (ohne Umweg über die API) woanders hin loggen? Das Monitoring Portal hat ja den Nachteil, dass die Auflösung/Abrufe auf alle 5 bzw. 15 Minuten beschränkt ist.
cagusch
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 29
Registriert: 13.12.2017, 19:15
Info: Interessent

Re: Anfängerfrage: Wie komme ich an die Daten meines SE WR?

Beitragvon BastiB83 » 17.04.2018, 21:59

ModbusTCP und die Daten auslesen , gibt viele Tools dafür .
Musst aber erst freischalten im WR.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
31x Q.PEAK DUO-G5 320W, Solaredge 10K-E, 31x P370-P5 Leistungsoptimierer, SolarEdge Modbus-Zähler SE-WND-3Y400-MB-K1, Überspannungsschutz, mit Metalldachpfannen
BastiB83
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 23
Registriert: 27.01.2018, 14:41
PV-Anlage [kWp]: 9,92
Info: Betreiber

Re: Anfängerfrage: Wie komme ich an die Daten meines SE WR?

Beitragvon Stenis » 17.04.2018, 22:32

cagusch hat geschrieben:Danke für die Antworten.

a) Ja, der Solarteur kann Dich als "privilegierten Anlageneigentümer" anlegen. Bitte nachfragen.
Über das Monitoring Portal kann der Solarteur als Administrator ggfs. Tickets beim Service öffnen.


Ok, da frage ich mal nach. Aber wieso muss das überhaupt über den Solarteur laufen, ich möchte mich lieber direkt bei SolarEdge mit meinem WR anmelden, brauche ja keinen Mittelsmann (vor allem wenn der mal pleite gehen sollte, was mache ich dann?).

Die Frage ist nicht unberechtigt. Vermutlich gehört das zum Geschäftsprinzip von SE und so verkehrt von der Sache her nicht. So können Auffälligkeiten der Anlage direkt an den Installateur gemeldet werden. Ist aber ein bißchen schief, dazu gehört m.A. nach mindestens ein Wartungsvertrag, Was mich auch stört, daß der Installateur vollständigen Zugriff auf meine Daten hat, obwohl ich im Prinzip evt. nur einen kurzfristigen Vertrag (über den Kauf und Installation der Anlage habe). Im günstigsten Fall habe ich nie wieder etwas mit ihm zu tun. Aus meiner Sicht ein klarer Verstoß gegen die zukünftige DGSVO.
Zumindest sollte es eine abgestuftes Rechtevergabe geben, die dem Installateur zwar einige Möglichkeiten (wenn der Kunde es will) gibt, der Zugriff auf die Erzeugungs- und Verbrauchsdaten gehört allerdings definiv eingeschränkt und sollte ggf. nur über eine zusätzliche Kundenauthentifizierung (z.B. in einem Supportfall) freigegeben werden können. Das ist bei Tigo allerdings auch nicht besser geregelt und es sollte mich sehr wundern, wenn SMA oder andere da anders fahren. Ich wundere mich da schon, daß auf der einen Seite (Smartmeter) ein enormer Aufwand zur Verschlüsselung der Messdaten getrieben wird, aber alles was dahinter ist, irgendwie nach Freiwild riecht.

b) Korrekt, mW landen alle Daten in der Cloud von SE. Von dort hast Du die Möglichkeit per API die Daten auszulesen.
Hier im Forum gibt es hierzu auch schon Beiträge.


Ja, das habe ich auch schon gemacht über die API vom SE Monitoring Portal. Das heißt aber, dass der einzige Weg raus aus dem WR zum Monitoring-Portal führt, oder kann ich auch direkt (ohne Umweg über die API) woanders hin loggen? Das Monitoring Portal hat ja den Nachteil, dass die Auflösung/Abrufe auf alle 5 bzw. 15 Minuten beschränkt ist.[/quote]

Prinzipiell lassen sich alle Daten, die über die API verfügbar sind (d.h. keine Moduldaten) auch über die Modbus TCP Schnittstelle auslesen und das kannst Du dann auch sekundlich auslesen. Im Regelfall reicht die API aber aus.
46 x SW Protect 280 / 8 x 250 (10O, 9W, 32S 3N) - Solaredge SE12.5K
PV-Output - Speicherberechnung
Benutzeravatar
Stenis
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 583
Registriert: 01.12.2016, 08:55
Wohnort: Nordfriesland
PV-Anlage [kWp]: 15
Info: Betreiber

Re: Anfängerfrage: Wie komme ich an die Daten meines SE WR?

Beitragvon Stenis » 17.04.2018, 22:35

cagusch hat geschrieben:Frage2: Kann ich die Daten vom WR (oder dem angeschlossenen S0-Zähler DRT428DC) auch "direkt" erhalten, also ohne Umweg über das Monitoring Portal? Ich war irgendwie davon ausgegangen, dass der WR einen Webserver enthält, auf den ich zugreifen kann, dem scheint aber nicht so zu sein. Wie kann ich die Daten auslesen, oder kommuniziert der WR ausschließlich mit dem Hersteller?

Beste Grüße

Sorry, ich habe jetzt erst gelesen, daß Du einen S0-Zähler dran hast. Diese läßt sich über Modbus TCP nicht auslesen, da bleibt nur der Weg über die API
46 x SW Protect 280 / 8 x 250 (10O, 9W, 32S 3N) - Solaredge SE12.5K
PV-Output - Speicherberechnung
Benutzeravatar
Stenis
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 583
Registriert: 01.12.2016, 08:55
Wohnort: Nordfriesland
PV-Anlage [kWp]: 15
Info: Betreiber


Zurück zu Datenlogger



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste