hutschiwutschi

  • Männlich
  • 55
  • aus wirtschaftlichen Gründen rechnet sich kein Speicher - nicht mal unter dem Regenbogen 50°41'39.8"N 7°03'34.2"E
  • Mitglied seit 9. August 2017
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
4.041
Marktplatz Einträge
9
Blog-Artikel
1
Erhaltene Likes
1.432
Punkte
22.079
PV-Anlage in kWp
6.99
Stromspeicher in kWh
4.32
Profil-Aufrufe
3.024
  • "Die Natur kommt eines Tages auch wieder zurück. Es wäre schön wenn wir Menschen dann noch dabei wären."


    Lieber Hutschiwutschi,


    habe gerade Dein obiges Motto gelesen. Als Naturwissenschaftler versichere ich Dir, dass die Natur weiterlebt, egal was einzelne, in ihre vermeintliche Intelligenz verirrte Exemplare auch anstellen. Sie war vor homo sapiens da und wird auch nach homo sapiens weiter leben.

    Was Du vermutlich meinst, ist das höhere Leben auf dieser Erde. Auch das lässt sich durch keinen noch so großen menschengemachten overkill beseitigen. Nur die Empfindlicheren verschwinden, sofern sie in keiner Nische überlebt haben. Siehe Meteoriteneinschlag vor ca. 65 Mio. Jahren. Der hat zwei Drittel der damals lebenden Arten vernichtet. Die Natur hat danach neue Empfindliche hervorgebracht, auch den erst ca. 64,6 Mio. Jahren später aufgetauchten homo sapiens, die dann das nächste Mal hopps gehen und dann wieder anderen Lebensformen Platz machen werden. So geht das auf dieser Erde bis in ein paar Mrd. Jahren sich unsere Sonne aufblähen und alles in ihrem Umkreis verdampfen wird.

    Naturgesetzgemäß oder, wenn Du so willst, nach höherem Plan, entsteht auf Planeten anderer Sterne, inzwischen oder dann, neues organisches Leben. Von selbst oder zufällig oder naturgesetzmäßig - egal, wie Du das ansiehst - das ist die Natur.


    Freundliche Grüße und eine besinnliche Quarantäne wünscht Dir

    pvx

  • Das Leben ist ein Märchen... erzählt von einem Narren...