Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-3 von insgesamt 3.

  • Hi, (Zitat von JerryB) ja, Du übersiehst, dass diese Begrenzung dafür da ist, dass alles über 60% bzw. 50% bei KfW 275 nicht sinnlos abgeregelt werden soll, sondern entweder direkt im Haus verbraucht oder im Speicher eingelagert werden soll. Genau darum gibt`s diese Einschränkung in Zusammenhang mit der Speicherförderung. Wenn die Größe der PV-Anlage und die des Speichers zusammenpassen, geht das i.d.R. bei 60% Abregelung. Bei 50% schon meistens nicht mehr, wenn man 10 kWp auf dem Dach hat, dann…
  • Hi, (Zitat von JerryB) wenn Du so wenig über Nacht verbrauchst, dass der Speicher bis zum nächsten Morgen nicht leer wird, kann das natürlich passieren. In diesem Fall verlierst Du wegen des 50% Limits dauerhaft Strom, den Du weder einspeisen noch anderweitig nutzen kannst. Dann bist Du förmlich gezwungen, Dir ein stromintensives Hobby zuzulegen, um die Überschüsse zu verballern. Maximale Wertschöpfung für überschüssigen Strom ist z.B. eine schöne Cannabis-Plantage im Keller, da geht ordentlich …
  • Hi, (Zitat von JerryB) bei Deinem flachen Dach würde ich den 8.2er nehmen. (Zitat von JerryB) Auch `ne gute Idee. Die Frage, was wir mit dem überschüssigen Strom machen wird spätestens nach den 20 Jahren EEG auf uns zukommen. Da dürfen wir über die reine Möglichkeit, die Energie für später zu speichern gern hinaus denken. Vollautomatisch mit überschüssigem Strom Geld zu produzieren geht auf vielerlei Art und Weise.