Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-4 von insgesamt 4.

  • Na in dem Fall ist OSEs Argumentation doch wirklich einfach zu folgen: Annahme: 1 von 5000 Modulen geht defekt 1 von 5000 Optimierern geht defekt Jetzt haben wir 50 Anlagen ohne Optimierer und 50 mit Optimierer....wo ist die Wahrscheinlichkeit größer das etwas defekt geht? Was mache ich wenn ein Optimierer kaputt ist und es Solaredge nicht mehr gibt? Ich finde die Modulüberwachung auch sehr interessant, aber die Lösung hat eben auch Nachteile...mehr hat OSE doch nicht gesagt
  • Wenn du Daten zu defekten an Modulen und Optimierern hast: gerne. Wir haben 5000 Autos mit elektrischen Fensterhebern und 5000 mit manuellen Fensterhebern...bei welchem Autos gehen die Motoren der Fensterheber kaputt? Mit welchen Autos muss ich in die Werkstatt um den Motor zu tauschen?
  • Oje Ok ganz plump...was nicht da ist kann nicht kaputt gehen? zu kompliziert ausgedrückt?
  • (Zitat von PV tut Not) Und weil es gemacht wird ist es gut? Stimmt wenn ich eine Ausfallwahrscheinlichkeit von =0 will darf ich keine Anlage bauen. Aber zwischen 0 und 100 gibts halt doch noch ein paar Zahlen. Meine nächste Anlage wird sehr wahrscheinlich auch Solaredge haben (Carport, Fassade in verschiedenen Ausrichtungen und Winkeln). Trotzdem bin ich ein Freund von KISS.