Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-3 von insgesamt 3.

  • Willkommen im Forum, Markus eines vorweg: es ist eine gute Idee Qualität zu verbauen, trotzdem darf der Preis nicht bei 1800,- liegen. Eine hochqualitative Anlage um 7 kWp sollte etwa 1300,- Netto kosten, wenn keine besonderen Komplikationen vorliegen. Das Dachfenster liegt leider etwas unglücklich, du bekommst gerade keine 3 Reiher oberhalb plaziert, wenn du Standard-60-Zeller verwendest. Es sei denn es stört nicht wenn die oberen cm des Fensters unterhalb der Modulkante liegen. Dann bekämst du…
  • Bei 8 Meter Dachbreite leider nicht, zumindest nicht mit Standardmodulen. Da bekommt man nur 4 nebeneinander, und bei 5 übereinander wirds mindestens genauso knapp mit dem Dachfenster...
  • Wie ich oben schrieb, im Falle eines gemeinsamen Anschlusses belege 23 + 15 mit 260er Modulen und gehe auf einen WR, dann bleibst du unter der EEG-Grenze. Unter sieben kWp würde ich nur bei getrennten Hausanschlüssen bleiben, dann kannst du 23 bis zu 300er Module verbauen. Um es günstig zu machen würde ich aber eher zu 260-280 Wp-Modulen greifen. Weniger als 21 Module würde ich nicht machen, das macht die Anlage nur unnötig teuer, da sich die Fixkosten auf weniger Module verteilen.