Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-3 von insgesamt 3.

  • Hallo, nach mehreren Monaten stillen Mitlesens will ich hier mal einsteigen, da ich das System von SE auch sehr spannend finde und die Ergebnisse aus diesem Thread mit viel Interesse gelesen habe. (Zitat) Ich kann mir vorstellen, dass sie damit sagen wollen, dass der Stress am höchsten ist, wenn die Optimierer am Spannungs- oder Stromextrem laufen. Bei kürzeren Strings dürfte es sehr viel öfter vorkommen, dass einzelne Optimierer diese Extremwerte erreichen (insbesondere hinsichtlich der Spannun…
  • Hi, (Zitat) Das hilft bei einem SE-System ja nicht wirklich, weil der dazugehörige Optimierer sich ja an den aktuellen Gesamtstrom anpassen muss - die Leistung muss da sein. In dem "Lohnen Optimierer"-Thread habe ich das für dreiphasige Systeme mal durchgerechnet, aber das kann man einphasig ja auch mal rechnen. Annahme: Module mit 250W, verschattete Module bringen 50W. Systemspannung 330V, Optimierer bringen maximal 60V. Damit muss man mindestens 6 Module pro String haben. Nehmen wir mal 22 Mod…
  • Hi, (Zitat) Ich wollte es ja auch verstehen und denke, dass ich das auch getan habe. Aus den unrealistischen Annahmen und deinen Beobachtungen kann man natürlich realistischere Annahmen ableiten... (Zitat) Klar. Für die Rechnung spielt die absolute Modulleistung aber keine Rolle (das stärkste Modul läuft bei jeder Leistung in die 60V-Grenze, wenn die übrigen Module es nicht schaffen, die verbleibende Leistung bereitzustellen). Es ist nur das Verhältnis der besonnten und der beschatteten Module r…