Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-4 von insgesamt 4.

  • Was sagt denn dein Arbeitgeber zu deinem Plan?
  • Oh, hab kurz gerechnet: Fahren geht wirklich nur nachts. Tagsüber ist er nämlich JEDEN Arbeitstag damit beschäftigt, 300 Kilometer nachzuladen. Unter 150 kWp wird das knapp. Der Jahresurlaub sollte ebenfalls im Kernwinter liegen.
  • (Zitat von ztolk) Klar. Bei dir klappt das und ist auch sehr zu empfehlen. Aber bei 300 km pro Arbeitstag wirds halt eng mit dem Nachladen erst ab mittags. Und jeden zweiten Tag dürfte auch knapp werden, da es nicht viele Autos gibt, die 600 km schaffen.
  • Hast du meine Rechnung von weiter oben mal durchdacht? Auch nur 200 kM an einem Tag nachzuladen braucht 40 kWh. Die schaffst Du an nem Sonnentag mit ner 10 kWp Anlage. An nem Sauwettertag brauchst Du eher 75-100 kWp. Aber auch nur WENN das Auto zuhause steht. Wie sieht es denn mit Dachflächen und Zuhauseparkzeiten aus?