Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-5 von insgesamt 5.

  • (Zitat von fighterkalle) Hallo und guten Morgen, wenn du unabhängig werden willst, dann ist deine Systemauswahl nicht ideal. Netzparallelspeicher haben aufgrund der dreifachen Spannungsumwandlung einen schlechten Wirkungsgrad. Echte Unabhängigkeit bedeutet: keine Netzüberprüfung, keine Gewerbeanmeldung, keine Fernsteuerung und Fernüberwachung, keine Umsatzsteuer auf den Eigenverbrauch und keine Gewinnsteuer auf den Eigenverbrauch etc. etc. etc. und trotzdem eine 100% ige Vollversorgung. Das Ange…
  • (Zitat von cmauch) Hallo in den Monaten November bis Februar erzeugt die PV-Anlage nicht genügend Strom um die Akkus tagsüber zu laden. Das ist aber nichts neues. Eine USV-Umschaltanlage schaltet bei einen niedrigen Akkustand oder bei Überlast des Inselwechselrichters das gesamte Hausnetz unterbrechnungsfrei auf das öffentliches Netz um (Urzustand). Wer weiss wie eine USV funktioniert weiss, dass der Umschaltvorgang unmerklich ist und dass man den Umschaltvorgang nur am Stromzähler sehen kann, w…
  • (Zitat von Red5FS) Hallo, ja die ersten Fragen sind einfach beantwortet. Die Größe des nutzbaren Speichers ist ca. 7,5 kWh, der Batteriewechselrichter sollte ca. 7 kVA haben und die PV-Anlage wie schon beschrieben ca. 6,5 kWp. Den Preis? das darf und will ich hier nicht posten sonst flieg ich hier raus Fakt ist eine USV-Umschaltanlage ist günstiger und effektiver und eine richtige neue Energiefreiheit. Warum das nicht alle machen? Das ist wohl die "Gretchenfrage". Eins kann ich jedoch versichern…
  • (Zitat von seppelpeter) Hallo und guten Morgen, mensch "Seppelpeter" spitz mal den Bleistift und rechne mit! Sollte ich auf z.B. 1.500 kWh Stunden Einspeisvergütung verzichte, dann verzichte ich auf 180 Euro. Ok das Geld ist weg. Aber sobald ich unter das EEG Gesetz falle, dann muss der Eigenverbrauch durch die Umsatzsteuer und durch die Gewinnsteuer (Die meisten haben normale Gewerbe und haben die Ust beim Kauf zurück bekommen). Dann bleiben mir von den 180 Euro Einspeisevergütung gerade mal 90…
  • (Zitat von seppelpeter) Hallo, ok, manche netzbetreiber stellen nur 10 Euro in Rechnung, teilweise aber auch bis zu 60 Euro jährlich wie wir sehen ist das Thema sehr komplex und was sich besser rechnet ist letztendlich auch von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig. Ich habe privat auch eine Einspeisanlage mit Überschuss / Eigenverbrauchsregelung. Die lass ich wie die ist. Ist aus 2011. Heute würde ich unter der Berücksichtigung aller Aspekte und auch vorausschauend, nur eine Insellösung mi…