Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-3 von insgesamt 3.

  • Hallo zusammen, ich möchte auf dem Ost-West-Satteldach meines Einfamilienhauses eine PV-Anlage installieren. Unser Jahresstromverbrauch liegt bei ca. 5.500 KWh, davon ca. 2 MWh für Haushaltsstrom und 3,5 MWh für die Sole-Wärmepumpe (Brauchwassererwärmung und Heizung). Das Dach hat auf jeder Seite eine Fläche von 7,2m x 6m und eine Neigung von ca. 42°. Die Ostseite ist leicht nach Süden eingedreht (-74° / 106°). Aufgrund von Dachgauben und -fenstern sowie Verschattung durch Sat-Schüssel und Schor…
  • (Zitat von seppelpeter) Hallo zusammen, vielen Dank erstmal für euren Input. Dass die Anlage - wenn kein mittleres Wunder geschieht - aufgrund der Ausrichtung und DN - keine 5% bringen wird, ist mir auch klar. Ich gehe mal von 6 MWh/a Ertrag bei 8 KWp und 25% Eigenverbrauch aus und dass die zusätzliche Ersparnis durch steigende Stromkosten den alterungsbedingten Leistungsverlust der Anlage ungefähr kompensiert. Dann komme ich auf ca. 900 € Gewinn pro Jahr. Ich unterstelle, dass nach 10 Jahren ei…
  • Hallo Seppelpeter, danke für Deine Unterstützung. Die Schüssel steht im Moment südlich neben dem Dachfenster (im Prinzip in gerader Linie gut 1,5m tiefer als in der Skizze). Dort blockiert und verschattet sie aktuell Platz für 4 Module. Ich befürchte allerdings, sie neben die Gaube zu versetzen führt dazu, dass sie den Satelliten nicht mehr richtig "sieht" - außerdem wird das Verlegen dann aufwändiger wegen der notwendigen Verlängerung der Kabel (woran es aber nicht scheitern soll). Die nördlich…