Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-6 von insgesamt 6.

  • (Zitat von Scheibi) Die ist grottenschlecht, 24 Module müssten 2x12 am 1000 Volt Wechselrichter verstringt werden. Das ist alles andere als optimal. Wenn dann noch Schatten dazukommt sieht`s übel aus. Der 7kVA-Symo ist zu groß, bei 6,96 kWp und der Dachneigung/Ausrichtung reicht selbst für 70% weich ein Symo 6.0-3-M. Auf 22 Module reduzieren und alle in einen String an einen Symo 5.0-3-M hängen.
  • (Zitat von Weidemann) Und das schreibt jemand, der von Anlagenauslegung keine Ahnung hat und auf die Auslegungstools der Hersteller angewiesen ist um überhaupt was dazu schreiben zu können
  • (Zitat von Weidemann) Das schreibt dann auch wieder jemand, der mich nicht kennt und mir niemals begegnet ist. :wink: (Zitat von Weidemann) Moderatoren kann man hier nicht zu den ignorierten Mitgliederrn hinzufügen. Ich bin daher wohl leider dazu gezwungen mir deine gelegentlich sehr unqualifizierten Aussagen ansehen zu müssen.
  • (Zitat von Shypo) Natürlich geht das günstiger. Und nicht nur das, effektiver wie beim Angebot 24632 ginge es ausserdem. @Lantana hat`s ja auch hinbekommen, 22 x 300 Wp macht 6,6 kWp 70% weich am Fronius Symo 6.0-3-M für 1290,-€/kWp.
  • (Zitat von Scheibi) Dann frag lantama ( der hat genau die von mir vorgeschlagenen 300 Wp-Module angeboten bekommen ) nach dem Anbieter der ihm 6,6 kWp für 1290,-€/kWp auf`s Dach bringt. https://www.photovoltaikforum.…46eur-qcells-t116446.html Ggf. musst du noch ein paar Euro dazurechnen da du ja offensichtlich einen neuen Zählerkasten benötigst. Dafür bekommst du dann aber auch eine optimal konfigurierte Anlage und musst dich nicht über verschenkte Erträge aufgrund schlechter Anlagenauslegung är…
  • (Zitat von Scheibi) Ich dachte das wäre durch den "kleinen Disput", den ich mit Weidemann hatte klar geworden :wink: Er rechnet mit 1 % Ertragsverlust durch die schlechtere Verstringung, und möchte das mit einer Berechnung eines Auslegungsprogramms von SMA belegen. Ich sehe das anders. 1. Das Auslegungsprogramm eines Herstellers berücksichtigt nicht alle tatsächlich vorhandenen Gegebenheiten und dient hauptsächlich dazu mit den Wechselrichtern des jeweiligen Herstellers nach Möglichkeit immer ei…