Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-3 von insgesamt 3.

  • (Zitat von Benzi321) Was als erste Messung ja OK ist. Modul abdunkeln. (verkehrt auf Decke legen) und die Bypassdioden Ohmisch (Halbleitersymbol auf Messgerät) einzeln durchmessen und Anzeigewerte pro Diode in beiden Messrichtungen durchgeben.
  • (Zitat von Benzi321) Das ist, was ich vermutet habe, das alle drei Bypassdioden einen Kurzschluss haben. Rauszwicken und vorher die Seite mit dem Strich (Kathode) markieren. Diodentyp (Shottky) aufschreiben. Da die Dioden PARALLEL in Sperrrichtung zum jeweiligen Teilsegment Spannungsquelle a 10V sitzen, werden diese nur im Verschattungsfall benötigt. Ob das bei Dir eine Rolle spielt, kann ohne Systembeschreibung Restsystem nicht gesagt werden. Grundsätzlich wird´s erstmal ohne funkionieren. Hofe…
  • (Zitat von Benzi321) Solch einen Bautyp hatte ich vermutet. In diesem Fall würde ich die Bypassdioden erneuern & die beide Module in Reihe schalten, damit bei Teilverschattungen der MPPT seine Stärken auch anwenden kann. 24V Batteriesysten wäre nett, da man dann noch um zwei weitere Module erweitern könnte. (Standmodule als internes Transportgut). 1kW max Ladeleistung klingt ja nicht schlecht, oder ? HofeBY