Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-6 von insgesamt 6.

  • Hallo und willkommen im PV-Forum welche Module sind denn genau verbaut (Zitat von Stef_piko55) Der Vorteil ist die höhere Strombelastbarkeit, wenn die beiden Eingänge gebrückt werden kann der DC-Strom bis zu 22 A betragen. Jeder Eingang für sich kann nur bis zu 11 A verarbeiten. (Zitat von Stef_piko55) Eine gruselige Auslegung wie sie mit Kostal-Wechselrichtern leider immer wieder vorkommt Im Datenblatt kannst du nachlesen, daß die Bemessungseingangsspannung 680 Volt beträgt, nur dort wird der o…
  • (Zitat von seppelpeter) Das sind 60-Zeller, also bis zu 23 in einem String. (Zitat von serin) Richtig, man landet bei -10 Grad etwa bei 840 Volt, im Normalbetrieb bei etwa 530 Volt MPP-Spannung. Der neue Piko kann bis zu 1000 Volt gem. Datenblatt, also garkein Problem. Die Parallelschaltung würde ich lassen, ich weiss nicht ob dann beim neuen Kostal noch das (angeblich vorhandene) Schattenmangement funktioniert. Es ist zwar gem. TS kein Schatten da, aber man weiss ja nie.... Ausserdem steht im D…
  • (Zitat von Solar-Scout) Daß deine Anlage mit Änderung der Verstringung besser läuft zeigen ja eigentlich schon deine eingestellten Grafiken, aber hast du denn auch mal genauer getestet ob und wenn ja, wie das Schattenmangement bei Kostal funktioniert Du weisst schon, die von seppelpeter vorgeschlagene "Testkonfiguration" (Zitat von seppelpeter)
  • (Zitat von Stef_piko55) Hast du die Anleitung von Serin beachtet (Zitat von serin) Drauf achten, daß die Stecker auch richtig eingerastet sind Die Leistung wird aufgrund des schlechten Wetters und der Jahreszeit vlt. nicht sofort wesentlich besser sein, es kommt ja z.Zt. sowieso kaum was vom Dach. Die Grafik von Solar-Scout müsste im Sommer entstanden sein, da war natürlich mehr Sonne. Über einen längeren Zeitraum lohnt sich das aber ganz sicher. Beobachte das mal und es wäre nett wenn du uns au…
  • (Zitat von Retrerni) Müssen sie ja, der TS hat nur ein 30 Grad Westdach angegeben.
  • (Zitat von Stef_piko55) Natürlich ist das nicht optimal und wenn dein Solateur was von seinem Handwerk verstehen würde hätte er die Module direkt auf dem Dach zu einem String verkabelt. Aber die (geringen) Verluste durch die längeren Stringkabel sind Peanuts im Vergleich zu dem, was du durch die ungünstige Auslegung mit 2 Strings verlierst. (Zitat) Warte mal ab, wenn dein Piko bei besserem Wetter plötzlich auch noch wesentlich mehr produziert wie vorher wirst du dich vor lauter Freude kaum wiede…