Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-4 von insgesamt 4.

  • Hallo zusammen, nachdem nun das erste Jahr vergangen ist und wir nun das erste Jahr mit PV verbracht haben ist es Zeit für eine erste Bilanz. Gebaut wurde die Anlage Januar 2015, konnte allerdings erst am 24.März 2015 an den Stromzähler angeschlossen werden, da es bei dem Bau des Hauses doch einiges an Verzug gab und die Hausanschlüsse erst im März erfolgten. Hier zeigte sich Clen Solar sehr flexibel bei der Umsetzung. Möchte ich hiermit auch noch einmal danken, da die Umsetzung extrem professio…
  • Nun, das ist es letztlich worum es mir geht, sprich die Verbraucher so auf den Tag zu legen das er eben über die PV abgedeckt werden kann. So gemacht habe ich es mit der Warmwasserbereitung der Wärmepumpe, Waschmaschine, Spülmaschine etc. Ich dachte das spricht für sich selbst. Selbst verbrauchte kWh: 2196 Zugekaufte kWh: 4160 Also 34,5% konnten wir selbst decken. Gruß Dirk
  • (Zitat von PV-Express) Danke, das mache ich, tatsächlich vergessen. Die Anlage steht in Krefeld-Oppum. (Zitat von seppelpeter) Ist keine Brauchwasser WP sondern eine LWWP, die auch das Haus heizt. Ich habe nur die Heizzeiten für das Brauchwasser auf den späten Vormittag gelegt. Deine Vermutung ist natürlich richtig, im Sommer kann man das warme Wasser eigentlich immer komplett über die PV abdecken, im Winter kommt es natürlich auf das Wetter an. Wenn man nur 2kWh über den Tag generiert, dann rei…
  • (Zitat von seppelpeter) Würde sich rechnen ab ~9000kWh. Jährlicher Preis für den Zähler 46€. Preis pro kWh 21,5 Cent. Wir bezahlen für den grünen Haushaltsstrom aber nur 22 Cent, so das sich hier die Frage nicht stellte, zumal ich natürlich auch ein paar kWh der PV Anlage für die Heizung nutzen wollte. Wenn der Wechselrichter irgendwann abraucht, dann werden wir evtl. auch mal einen Batteriespeicher ins Auge fassen, sofern dies rentabel wird. Viel ärgerlicher bei der Wärmepumpe ist aber auch noc…